Neuer Zelda-Glitch setzt die Schwerkraft aus

Open-World-Spiele, wie etwa The Legend of Zelda: Breath of the Wild, beinhalten so einige Bugs und Glitches. Auf YouTube ist kürzlich ein neues Video dieser Art aufgetaucht. Dort konnte der Spieler ein Echsalfos, welches sich an einer Säule hängend sonnte, umher schieben. Dabei schaltete er offenbar sogar die Physik und Schwerkraft im Spiel ab, da das Echsalfos in der Luft schweben konnte und Links Füße einfach im Boden versanken. Darüber hinaus haben es auftauchende Gegnern sichtlich schwer die neue Position von Link zu ermitteln und auch die Sandrobbe scheint damit so ihre Probleme zu haben.

Neues Geheimgebiet in The Legend of Zelda: Breath of the Wild entdeckt

Inzwischen ist es schon ein Jahr und zwei Monate her, dass der erste DLC „Die Prüfung des Schwertes“ für The Legend of Zelda: Breath of the Wild veröffentlicht wurde. Vor wenigen Tagen wurde allerdings zum ersten Mal ein neues und bisher noch unerforschtes Gebiet entdeckt. 

Mario Odyssey: Durch Glitches gelangen Ballons in unzugängliche Bereiche

Mit einem kostenlosen Update für Super Mario Odyssey wurde das Minispiel ‚Luigis Ballonjagd‘ hinzugefügt. Leider nutzen einige Spieler bereits einen Störimpuls, indem sie Wände durchdringen, um Ballons in unzugänglichen Bereichen zu platzieren. Das am meisten betroffene Königreich ist New Donk City, aber auch andere Welten leiden darunter.

Hier nur zwei Beispiele die wir bei Kotaku entdeckt haben:

Wird Nintendo das reparieren? Werden Spieler, die solche Fehler ausnutzen, gesperrt? Es ist unklar, welche Aktionen – wenn überhaupt – Nintendo in Zukunft durchführt. Sicher ist nur, dass sie mit dem letzten Update bereits einige Spielfehler und Glitches behoben haben, wie Dave vom YouTube-Kanal DGR in diesem Video zeigt:

Super Mario Odyssey Glitch lässt euch die Odyssey frühzeitig betreten

Nachdem wir euch vor zwei Tagen über einen Glitch in den Schlotterkomben berichtet haben, können wir euch nun einen weiteren zeigen, den ihr unbedingt mal ausprobieren solltet. Gefunden wurde der Glitch zufällig durch den YouTuber Insyde, dessen Video ihr euch hier ansehen könnt, wir haben aufgrund der detaillierten Erklärung allerdings nachfolgend das Video von DGR eingebettet:

Es ist möglich den ersten Powermond zu überspringen, sodass ihr anschließend die heruntergekommene Odyssey vorfindet, welche sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht betreten lässt. Durch den im Video gezeigten „out of bounds“-Glitch gelangt ihr allerdings unter das Areal, hinter die Odyssey und somit auch in eine unsichtbare Warpröhre. Spielerisch habt ihr dadurch absolut keinen Vorteil, ihr könnt aber eventuell eure Freunde damit beeindrucken, sofern diese unsere News nicht gerade selbst entdeckt haben.

Glitch in den Schlotterkomben lässt euch die Schneepiste als Mario betreten

In den Schlotterkomben, beim Polarland aus Super Mario Odyssey, vermissen die Schlotteraner ihre Zuckergusstorte. Diese ist nämlich der eigentliche Preis des berühmten Schneepistenrennens die sich jedoch Bowser, für seine Hochzeit mit Peach, unter dem Nagel gerissen hat. Nachdem ihr die vier Challenge-Räumen abgeschlossen habt, capert ihr mit Cappy einen Schlotteraner der Angst vor dem Rennen hat, da die anderen angeblich Vollprofis wären. Mit eurer Hilfe kann er das Rennen gewinnen und ihr dürft den Multimond einkassieren. Aber was wäre wenn Mario die Rennstrecke einfach mal alleine aufsucht?

Das ist mithilfe eines Glitches möglich, leider lässt sich so das Schneepistenrennen natürlich nicht starten und dennoch ist es interessant die Umgebung mit Mario zu erkunden. Vor allem deswegen weil unter dem Schneegebiet offenbar Treibsand ist. Wie der Glitch genau performt wird, könnt ihr diesem Video entnehmen:

Pokémon GO Glitch lässt eure Taschenmonster wachsen

Ein Glitch in Pokémon GO amüsiert derzeit viele Spieler. Das Internet ist voll mit Screenshots zu monströsen Pokémon, die teilweise die komplette Kartenansicht einnehmen.

Wenn ihr innerhalb kürzerer Zeit mehrfach das Spieler-Icon antippt, dann kann es passieren (sofern die App nicht abstürzt), dass euer mitgeführtes „Kumpel“-Pokémon für wenige Augenblicke überdimensional groß auf der Karte erscheint. Negative Auswirkungen hat das keine und Niantic könnte den Fehler bereits mit dem nächsten Update beheben.

Bei unseren Kollegen von Kotaku findet ihr einige weitere Bilder.

Pokémon Sonne & Mond Speicher-Fehler macht Spiel unbenutzbar

Erinnern wir uns noch einmal an den Oktober des Jahres 2013, als ein Pokémon X und Pokémon Y Glitch die Runde machte. In Illumina City sollte man auf gar keinen Fall neben einem der Taxis oder generell außerhalb von Gebäuden speichern. In einigen Fällen wurden dann nicht mehr alle Umgebungselemente geladen und das Spiel „fror“ ein.

Wir hatten relativ schnell eine Anleitung für euch, wie man den Glitch selbst behebt und selbst Nintendo meldete sich zu Wort. Nun sind allerdings offenbar auch Pokémon Sonne und Pokémon Mond von einem ähnlichen Fehler betroffen.

Das Internet wird aktuell geflutet von Berichten darüber, dass man nicht in einem Pokémon Center oder im Kampfbaum speichern sollte und dieses Video wäre der Beweis:

Bevor ihr nun in Panik ausbrecht… Offenbar ist ein missglückter Cheatversuch für diesen „Bug“ verantwortlich:

Bleibt auf jeden Fall wachsam und verwendet keine fremde Software um euren Spielstand zu verändern. Falls sich etwas neues ergibt, dann wird diese News dahingehend angepasst.

Pokémon Gelb (VC): Pikachu Minispiel, Rossana & Mew-Glitch

Zum 20-jährigen Geburtstag der Pokémon-Reihe wird Nintendo morgen im eShop die Spiele Pokémon Rote Edition, Pokémon Blauen Edition und Pokémon Gelbe Edition über die Virtual Console veröffentlichen.

Unsere Freunde von NTower konnten vor ein paar Tagen bereits zusammen mit Pikachu die Pokémon Liga absolvieren und haben daher ein paar interessante Informationen für uns.

Pokémon-Gelb-Rossana-Sprite-e1456476832995Zunächst können sie bestätigen, dass unter anderem der Mew-Glitch noch voll funktionsfähig ist. Während Nintendo daran also keine Änderungen vornahm, so veränderten sie aber den Sprite von Rossana, der ab sofort lila ist. Diese Änderung wurde erst in späteren Generationen offiziell eingeführt.

Was ebenfalls angepasst wurde ist das Surfer-Pikachu Minispiel ‚Pikachus Strand‚. Früher konnte man mithilfe von Pokémon Stadium seinem Pikachu Surfer beibringen. Wenn man dieses dann auf Pokémon Gelbe Edition transferiert hat, war es möglich, ein Minispiel zu starten.

Die Entwickler haben das Surfer-Spiel nun offenbar so angepasst, dass ihr es auch starten könnt, ohne das euer treuer Begleiter eigentlich surfen kann.

Surfer-Pikachu-Minispiel

Neues Software-Update für Splatoon wurde angekündigt

Am morgigen 20. Januar 2016 wird ein neues Software-Update für Splatoon veröffentlicht, behebt einige Spielfehler und bringt das Spiel somit auf die Versionsnummer 2.5.0, wie auf dem Bildschirmfoto unten zu sehen ist.

CI16_WiiU_Splatoon_Patch250_image600w

Dieses kostenlose Update ist wie immer erforderlich, um weiterhin online spielen zu können. Beachtet bitte, dass bis zu 768 MB verfügbarer Speicherplatz benötigt werden.

Inhalt des Updates:

Stage-Anpassungen

  • Kofferfisch-Lager: Der Aufbau im Modus „Operation Goldfisch“ wurde verändert.
  • Arowana-Center: Der Aufbau wurde in allen Modi verändert, um Spieler davon abzuhalten, unbeabsichtigt eine Abkürzung zu nehmen.
  • Steinköhler-Grube: Der Aufbau im Modus „Turm-Kommando“ wurde verändert, um Spieler davon abzuhalten, unbeabsichtigt eine Abkürzung zu nehmen.

Kampf-Anpassungen

  • Pinakoithek: Behebt einen Fehler in allen Modi außer „Turm-Kommando“, bei dem die Größe des eingefärbten Bereichs neben dem rotierenden Turm in der Mitte der Karte nicht korrekt berechnet wurde.
  • Mahi-Mahi-Resort: Behebt einen Fehler im Modus „Operation Goldfisch“, bei dem sich die Spezialanzeige zu sehr füllte, wenn man den Schild der Goldfischkanone nahe der Mitte der Karte zerstörte.

Weitere Änderungen

  • Zusätzliche Verbesserungen des Spielerlebnisses

Glitch in Super Mario Maker erlaubt unsichtbare Plattformen

Der Super Mario Maker hat einen Glitch, der es erlaubt unsichtbare Plattformen zu erzeugen. In diesem Video von GameXplain seht ihr, wie einfach das funktioniert:

Dieser Trick könnte besonders in Geisterhäusern für ein interessantes und neues Spielerlebnis sorgen. Was haltet ihr davon?

Super-Mario-Maker-Glitch-unsichtbare-Plattform-1024x465