The Pokémon Company hat sich Berichten zufolge die Kritik zu Karmesin & Purpur angehört

Zu sagen, dass Pokémon Karmesin und Pokémon Purpur in einem unbefriedigenden Zustand veröffentlicht wurden, wäre eine gewaltige Untertreibung. Die Spieler:innen stürzten sich bei der Veröffentlichung auf die sozialen Medien, um eine Reihe von Glitches, Bugs und Performance-Problemen im Spiel aufzuzeigen, so dass die Fans anschließend ziemlich wütend auf den Entwickler Game Freak waren.

Heute hat sich der Journalist Andy Robinson zu Wort gemeldet und berichtet, dass The Pokémon Company die Reaktionen auf Pokémon Karmesin und Pokémon Purpur wohl ernst genommen habe und bei künftigen Spielen entsprechend besser darauf eingehen möchte.

Soweit ich gehört habe, hat TPC die Reaktion auf K/P ernst genommen und handelt bei der künftigen Produktion entsprechend.

Andy Robinson

Woher er seine Aussage bezieht, ist uns leider nicht bekannt, allerdings haben wir ähnliche Informationen ebenfalls schon vernommen. Unter anderem führt die Pokémon Company Gespräche darüber, eine bessere Qualität der Spiele sicherzustellen, bei gleichem Output. Zudem sagte der Pokémon COO: „Wir achten immer sehr genau auf das Feedback der Spieler.“

Während Herr Utsunomiya die Ursache für solche Qualitätsprobleme nicht direkt adressierte, sagte er, dass The Pokémon Company “den Fans immer große Aufmerksamkeit schenkt” und obwohl sie “nicht allen Fan-Anfragen gerecht werden”, ist das Feedback etwas, worauf sie achten. Das entspricht unserem Eindruck, den wir von japanischen Firmen haben, wozu ja auch Nintendo gehört. Gerade Game Freak sollte nun allerdings Taten sprechen lassen, damit das Pokémon Schwarz und Pokémon Weiß Remake oder Generation 10 von Pokémon den hohen Ansprüchen der Fans gerecht werden, was nicht unbedingt einfach wird.

Gerade jetzt wo Palworld einen Rekord nach dem anderen bricht, bleibt Game Freak nichts anderes übrig, als ordentlich Geld in Hände zu nehmen. Rein spielerisch gingen Pokémon Karmesin und Pokémon Purpur in eine gute Richtung. Jetzt muss allerdings auch die Umsetzung der nächsten Spiele entweder mehr Zeit oder fähigere Entwickler erhalten!

Ein Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Trustpilot