Tourismus durch Gaming: Pokémon GO Fest 2023 generiert weltweit mehr als 300 Millionen US-Dollar für Ausrichtungsorte

Pokémon GO von Niantic bleibt auch nach dem großen Hype von 2016 ein Ausnahme-Spiel, wie aktuelle Zahlen zum Pokémon GO Fest 2023 belegen und via Pressemitteilung mit uns geteilt wurden. Die regelmäßigen Live-Events, bei denen Spieler:innen aus aller Welt zusammenkommen, begeistern nach wie vor hunderttausende Menschen.

Erst letztes Jahr veranstaltete Niantic sein Pokémon GO Fest in Berlin. Hier nahmen über 40.000 Menschen teil, um gemeinsam zu spielen. Insgesamt gaben die Spieler:innen dabei über 49 Millionen US-Dollar in Berlin aus. Hotels waren ausgebucht, Restaurants bis auf den letzten Platz besetzt. Niantic verbucht das Pokémon GO Fest 2022 in Berlin als vollen Erfolg.

Nun veröffentlicht Niantic Zahlen zum Pokémon GO Fest 2023 in Großbritannien, den USA und Japan, welche die positiven ökonomischen Auswirkungen dieser Events noch einmal untermauern.  

Pokémon GO Fest London
© Niantic | Das Pokémon GO Fest 2023 im Brockwell Park in London

Viel mehr als „nur ein Spiel”

Laut einem Bericht von Statista, der von Niantic in Auftrag gegeben wurde, generierte das Pokémon GO Fest in New York, London und Osaka insgesamt 323 Millionen US-Dollar für die lokale Wirtschaft, einschließlich 73,8 Millionen Dollar an Steuereinnahmen. Insgesamt nahmen 194.000 Spieler:innen an den Events auf drei verschiedenen Kontinenten teil. Zum Vergleich: Das UEFA-Champions-League-Finale 2023 brachte der Gastgeberstadt Istanbul schätzungsweise einen wirtschaftlichen Mehrwert von etwa 80 Millionen Dollar ein, während die zwei Auftritte von Taylor Swift in Kansas City der lokalen Wirtschaft in diesem Jahr 48 Millionen Dollar einbrachten.

Lokale Auswirkungen eines globalen Phänomens

Auch die Verantwortlichen vor Ort ziehen ein positives Fazit. So sagt Fred Dixon, Präsident und CEO von New York City Tourism + Conventions: 

New York City ist die Bühne der Welt, wenn es um Live-Events geht. Das Niantic-Team hat sich als großartiger Partner bei unseren Bemühungen erwiesen, das Pokémon GO Fest im vergangenen Sommer in die fünf Stadtbezirke zu bringen, und die Ergebnisse der Studie über die wirtschaftlichen Auswirkungen sprechen für sich. Die Veranstaltung bot die Gelegenheit, die Stadt den Spielern und Fans aus aller Welt zu präsentieren, von denen 21 Prozent zum ersten Mal hier waren. Wir freuen uns darauf, sie in Zukunft wieder in NYC begrüßen zu dürfen.

Fred Dixon, Präsident und CEO von New York City Tourism + Conventions

Die wirtschaftlichen Auswirkungen lassen sich für New York auf insgesamt 140,1 Millionen US-Dollar beziffern. Die 74.000 Besucher:innen gaben dabei durchschnittlich 783 US-Dollar pro Person aus. 

Pokémon GO Fest London
© Niantic | Das Pokémon GO Fest 2023 im Brockwell Park in London

Ähnlich verhält es sich mit dem Pokémon GO Fest London, das 46 Millionen Pfund generieren konnte. Hier reisten sogar über 60 Prozent der Spieler:innen von außerhalb des Vereinigten Königreichs an. Im Anschluss gaben 49 Prozent der Teilnehmer:innen an, London in den nächsten 12 Monaten erneut besuchen zu wollen.

Zeitgleich mit dem Event in London fand das Pokémon GO Fest in Osaka statt. Die ökonomische Bilanz beläuft sich hierbei auf 38 Millionen US-Dollar und generierte 11,6 Millionen US-Dollar an Steuereinnahmen. Zudem beweist diese Veranstaltung, dass auch Inlandstourismus durch ein Pokémon GO Fest befeuert wird. Insgesamt 78 Prozent der 60.000 Besucher:innen, reisten aus anderen Teilen Japans für das Event an. 

Diese neuen Statistiken unterstreichen nicht nur den ökonomischen Mehrwert von Niantic-Events für lokale Gemeinden, sondern vermitteln auch ein Bild vom ungebrochenen Hype um Pokémon GO. Spielt ihr noch aktiv oder möchtet ihr es nun sogar erstmals ausprobieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Trustpilot