Metroid Dread haut Metroid Prime vom Thron

Erst gestern berichteten wir, wie Metroid 64 hätte aussehen können, dabei haben wir Metroid Dread jedoch völlig ignoriert. Denn auch wenn Samus auf dem Nintendo 64 kein eigenes Abenteuer hatte, konnte sie dennoch sehr erfolgreich in die Zukunft blicken.

Dass sich Nintendo Switch weiterhin blendend verkauft, ist ein kein großes Geheimnis. Das zieht natürlich auch erfolgreiche Software-Verkäufe nach sich. Insgesamt tummeln sich 39 Millionen-Seller auf Nintendos Hybrid-Konsole und auch Metroid Dread hat nun einen gewissen Meilenstein erreicht. Es ist jetzt das meistverkaufte Spiel der Metroid-Reihe!

Anlässlich der veröffentlichten Quartalszahlen gab man auch die aktuellen Verkäufe des Spiels bekannt. Demnach hat sich Metroid Dread bis Ende März 2022 satte 2,9 Millionen mal verkauft. Somit führt das Spiel die Liste der meistverkauften Spiele der Metroid-Reihe an und verdrängt damit Metroid Prime vom Nintendo Game Cube auf Platz zwei.

Der bisher meistverkaufte Eintrag in der Franchise war Metroid Prime, das 2002 auf dem Nintendo Game Cube veröffentlicht und 2,84 Millionen Mal verkauft wurde. Samus brauchte demnach 20 lange Jahre, um diese Hürde zu nehmen, aber es war eine Reise, die es wert war, unternommen zu werden. Wir können gespannt sein, wie sich Metroid Prime 4 schlagen wird, sobald der Titel endlich auf Nintendo Switch erscheinen wird – nachdem seine Entwicklung bei den Retro Studios wieder ganz von vorne anfing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trustpilot