Gerücht: Switch Pro mit Edge-to-Edge-Bildschirm, LAN-Anschluss & ‘Surface-Style’-Standfuß

Mit Berichten von Bloomberg, Eurogamer, Amazon Mexiko und vielen weiteren, die darauf hindeuten, dass Nintendo noch vor der E3 2021 eine vermeintliche “Switch Pro” ankündigen wird, tauchen immer mehr Informationen im Internet auf – wie zum Beispiel von der spanischen Website Vandal erhalten.

Diese Informationen stammen von einem chinesischen Zubehörhersteller (die sich in der Vergangenheit als recht sachkundig erwiesen haben), und Vandals Erfolgsbilanz ist anständig, aber denkt immer daran, dass dies alles derzeit nach wie vor ein Gerücht ist.

Laut den Informationen der Website wird die Nintendo Switch Pro das Größenverhältnis zum aktuellen Flaggschiff-Modell beibehalten, der OLED-Bildschirm soll aber Edge-to-Edge und etwa 7 Zoll (ca. 18 cm) groß sein, wodurch es fast keinen Rand mehr gibt. Also auch keine Notch wie beim iPhone oder ein Punch-Hole, da es ja keine Kamera in dem Gerät gibt! Auch sollen die aktuellen Joy-Con weiterhin mit dem neuen Modell kompatibel sein, der klapprige Standfuß auf der Rückseite wird allerdings ersetzt. An dessen Stelle soll sich anscheinend eine Klappe im Microsoft Surface-Stil befinden, damit der Tisch-Modus mehr Stabilität bekommt. Der microSD-Slot befindet sich hinter dieser Klappe und ist leichter zugänglich.

Der Technik-YouTuber Felixba sprach vor zwei Monaten über Leaks und Gerüchte der Nintendo Switch Pro und demonstrierte auch, wie ein Edge-to-Edge-Display im Gerät aussehen könnte, wie ihr auch auf dem Thumbnail des Videos bereits seht:

Das Dock, so behauptet der Bericht, sei etwas dicker als die Originalversion. Es bietet 2-USB-3.0-Ports und einen Ethernet-Port. Letzteres wäre natürlich für all jene praktisch, die Super Smash Bros. Ultimate oder das kommende Splatoon 3 online spielen und dabei eine möglichst geringe Latenz haben möchten, was aktuell nur über LAN-Adapter möglich ist. Ebenso sei das Dock die treibende Kraft, um 4K-Bilder auf den TV-Bildschirm zu übertragen.
Vandal behauptet darüber hinaus vorläufig, dass die Nintendo Switch Pro Ende November in Europa in einer sehr begrenzten Stückzahl angeboten werden soll.

2 comments
    1. Nintendo Switch Pro” ist ein Name der sich bei News-Medien etabliert hat. Es wäre verwirrend und auch für den Suchalgorithmus wenig sinnvoll, wenn da jeder sein eigenes Süppchen kocht und dem Ding ständig einen neuen Namen gibt. Es reiht sich halt zur PS4 Pro ein. Wir gehen allerdings sehr fest davon aus, dass die Konsole später anders heißen wird.

      Auf YouTube haben wir dazu im Community Tab auch eine kleine Umfrage gestartet: https://www.youtube.com/post/Ugy_T8YWD5m6GMzyYVF4AaABCQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot