Der Herr der Ringe: Gollum erscheint am 1. September, wir erhielten bereits einen Einblick in das story-basierte Stealth-Adventure

Daedalic Entertainment und NACON haben das Veröffentlichungsdatum von Der Herr der Ringe: Gollum bekanntgegeben. Daedalics Interpretation eines der bekanntesten Charaktere der Fantasy-Geschichte erscheint am 1. September 2022 für PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One und Xbox Series X|S. Die Version für Nintendo Switch erscheint jedoch leider erst später im Jahr. Ein Unding, welches sich mittlerweile wieder massiv einschleicht… Erst vollmundig ankündigen und die Version dann nach allen anderen Systemen veröffentlichen.

Der Herr der Ringe: Gollum basiert auf der legendären Herr der Ringe -Trilogie von J.R.R. Tolkien und dreht sich um Gollums Erlebnisse hinter den Kulissen der ersten Kapitel von Die Gefährten. Nachdem er seinen geliebten Schatz an Bilbo Beutlin verloren hat, entscheidet sich Gollum, das Nebelgebirge zu verlassen und begibt sich auf eine gefährliche Reise, die ihn von den Verliesen von Barad-dûr bis ins Reich der Waldelben im Düsterwald führt. Um die Gefahren zu überleben, die ihn auf seiner Reise durch Mittelerde erwarten, muss Gollum schleichen, klettern und von all seinem Scharfsinn Gebrauch machen. Er muss sich außerdem mit seinem Hobbit-Alter-Ego auseinandersetzen: Sméagol. Es liegt am Spieler, ob Gollum bei schweren Entscheidungen die Oberhand behält oder ob er Sméagol die Kontrolle überlässt.

Der Herr der Ringe: Gollum wird von Daedalic Entertainment in Zusammenarbeit mit Middle-earth Enterprises entwickelt und von Daedalic gemeinsam mit NACON veröffentlicht. Wir wurden kürzlich zu einer kleinen Hands-off-Präsentation eingeladen und erhielten somit bereits einen Einblick in das story-basierte Stealth-Adventure.

Da es sich um eine Work-in-Progress-Version handelt, können wir euch an dieser Stelle kein Videomaterial zeigen, uns wurden jedoch die obigen Screenshots seitens des Publishers bereitgestellt. Was wir alles über das Spiel gelernt haben, erfahrt ihr nachfolgend:

Begonnen hat unsere Reise in Cirith Ungol, den Bergen am Stadtrand von Mordor. Während seiner Suche nach dem Ring, den Bilbo ihm gestohlen hatte, wurde Gollum durch den Willen von Lord Sauron, dem Schöpfer des Rings, in dieses dunkle Land gezogen. Und wie ihr vielleicht wisst; Gollum ist ziemlich süchtig nach dem Ring. Außerdem fürchtet Gollum die Sonne und den Mond. “Die Sonne geht schon auf, also wollen wir schnell zurück in unsere Höhle”, erzählte Katia, die uns durch die Präsentation führte.

Gollums Fähigkeiten wurden nach dem geformt, was Tolkien in seinen Büchern beschrieben hat. Er kann sich verstohlen wie ein Raubtier und extrem vorsichtig durch das Spiel bewegen. Gollum ist zudem ein flinker Kletterer, verfügt also über außergewöhnliche sportliche Fähigkeiten, ist allerdings im Kampf nicht sehr stark.

Im Spiel gibt es Ranken an den Wänden die man erklimmen kann. Wenn man jedoch von hoch oben versucht auf eine Kletterwand zu springen, dann rutscht Gollum ruckartig nach unten, bevor er sich festhalten kann. Das sollte man berücksichtigen, wenn man seine Route durch gefährliche Kletterpassagen plant, damit es zu keinem Unglück kommt. Ebenso solltet ihr die Ausdauer im Blick behalten, denn Gollum wird ohne Halt unter ihm nicht lange überleben können, wenn er nur lange genug in der Luft hängt. Sobald seine Füße mit einer Oberfläche in Kontakt stehen, bleibt die Ausdauer-Leiste voll, da Gollum festen Halt hat.

“Das Spiel enthält viele fesselnde Zwischensequenzen, die wir verwenden, um Gollums Geschichte zu erzählen”, erklärt uns Katia. “Die meisten von ihnen fügen Charaktermomente hinzu, damit der Spieler versteht, was Gollum durchmacht, und ermöglichen es den Spielern, die Welt aus seinen Augen zu sehen. Wir hoffen, dass die Spieler dadurch mit den vielen schwierigen Entscheidungen sympathisieren, die unsere seltsame, aber besondere Hauptfigur treffen muss”, heißt es in der weiteren Erzählung.

Da Gollum im Kampf nicht sehr stark ist, sollte er von Orks und anderen Gegnern besser nicht gesehen werden, weshalb er Gebrauch seiner Fähigkeiten machen sollte. So wurde während der Präsentation beispielsweise “Gollum Vision” eingeschaltet, wodurch Feinde hervorgehoben wurden, die in hörbarer Reichweite waren. Darüber hinaus wurden potenzielle Verstecke und Gollums „Intuitionspfade“ angezeigt, die sein Bauchgefühl in Richtung wichtiger Ziele visualisieren. Wie wir erfahren haben, weiß Gollum wirklich, wie man sich leise bewegt, und da er die Position seiner Feinde sieht, fällt es ihm leicht, den Orks zu folgen. Wenn Gollum vor den Feinden wirklich gut verborgen ist, wird er etwas dunkler, um dem Spieler ein klares Feedback zu geben. Krabbeln ist dabei leiser als langsames Gehen. Gollum kann auch ein paar kleine Gegenstände tragen, die er in die Nähe von Feinden werfen kann, um Ablenkungen zu schaffen oder Lichtquellen zu löschen. Bleibt also möglichst stets im Schatten und zieht so wenig Aufmerksamkeit auf euch wie möglich.

Aufgrund seiner Größe wird Gollum in direkten Konfrontationen mit Feinden nicht überleben. Spieler sollten sich immer auf Tarnung und List verlassen, anstatt auf offene Kämpfe. Gollum kann heimlich angreifen und einzelne Feinde besiegen, wenn es den Spielern gelingt, sich ihnen lautlos von hinten zu nähern, aber es dauert eine Weile und erzeugt Lärm in der Umgebung. Daher müsst ihr bei der Auswahl dieser Option sehr vorsichtig sein.

Wo Gollum ist, da darf sein Alter Ego Sméagol nicht fehlen. Die Konversation der beiden wird verwendet, um den Spielern eine zusätzliche, aber auch unterhaltsame Hilfestellung zu geben. Beim Spielen von Gollum und Sméagol seid ihr Protagonist und Antagonist zugleich – vereint in einer Person. Gollum ist entschlossener und konfliktbereiter als die Sméagol-Persönlichkeit, und so finden sich die Spieler in Situationen wieder, in denen mal das Gute und mal das Schlechte die Oberhand gewinnt.

Während Gollum von dem Ring besessen und absolut skrupellos bei seiner Jagd danach ist, hasst seine Sméagol-Seite den Ring und sehnt sich danach, davon wegzukommen, um eine Chance zu haben, Freundschaft und etwas Schönes in seinem Leben zu finden. In Konfliktdialogen beider Persönlichkeiten können die Spieler wählen, welcher der beiden Seiten sie folgen möchten. Abhängig von den Entscheidungen wird dies die Seite von Gollum oder Sméagol stärken/schwächen – was wiederum den Ausgang bestimmter Situationen im Spiel verändern und auch das Schicksal anderer Charaktere und ihre Reaktion auf Gollum beeinflussen wird. Ihr könnt während des gesamten Spiels Story-Entscheidungen treffen und entscheiden, welche Persönlichkeit in einer bestimmten Situation durchsetzt. Das Lösen dieser Konflikte soll laut den Entwicklern einer “der spannendsten Teile des Spiels”.

Zeitsprung! Während der Präsentation befanden wir uns plötzlich ungefähr in der Mitte des Spiels. Gollum wurde von Aragorn gefangen genommen und zu den Elben im Düsterwald gebracht. Er kann sich relativ frei durch Thranduils Hallen bewegen und sucht natürlich nach einer Möglichkeit, den fiesen Elfen zu entkommen, die er noch mehr verachtet als Orks.

Wir möchten euch an dieser Stelle nicht zu viel vorwegnehmen, weshalb ich mich nur auf die wesentlichen Punkte beschränke, damit ihr das Spiel selbst in Ruhe genießen könnt. Während einige Kletterabschnitte im Spiel schneller sind und die Spieler unterwegs möglicherweise Feinden ausweichen müssen, wurde uns an dieser Stelle ein langsameres Kletterpuzzle präsentiert, bei dem die Hauptherausforderung darin besteht, einen Weg zu finden, in die Königskammer zu gelangen. Auch hier ist es wichtig beim Klettern immer die Ausdauer im Blick zu behalten und natürlich ist Gollum auch ein hervorragender Schwimmer.

Dieser Kletterabschnitt ist wirklich eine Mischung aus auf Geschicklichkeit basierendem Platforming, Klettern und einem Umgebungspuzzle. Das Klettern auf sich bewegenden Objekten, wie riesigen Zahnrädern oder Kränen, sind interessant und sorgen für Abwechslung. Es gibt nicht immer nur den einen vorgegebenen Pfad zum klettern.

Leider endete die Präsentation bereits wenig später und wir hängen nun in der Luft, da wir bis zum offiziellen Release noch warten dürfen. Der Herr der Ringe: Gollum erscheint am 1. September 2022 für PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One und Xbox Series X|S. Die Version für Nintendo Switch wird jedoch leider erst später im Jahr veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trustpilot