Studio hinter YO-KAI WATCH, Ni no Kuni, Professor Layton & Co. möchte zurück in den Westen

Darf ich jetzt doch wieder auf eine auf Deutsch lokalisierte Version von YO-KAI WATCH 4 hoffen? Level-5 gab im Dezember ein neues Lebenszeichen für Inazuma Eleven: Great Road of Heroes und nun möchte das Studio, dass hinter Marken wie Ni no Kuni, YO-KAI WATCH und Professor Layton steht, seine Aktivitäten außerhalb Japan wieder aufnehmen.

Level-5 stellte seine Aktivitäten außerhalb Japans ein, als die nordamerikanische Niederlassung geschlossen wurde, wodurch keine konkreten Pläne für den Westen mehr verfolgt wurden. Die jüngste westliche Veröffentlichung des Unternehmens war Snack World: Die Schatzjagd – Gold. Snack World ist bereits 2017 auf dem Nintendo 3DS in Japan erschienen und wurde dort im April 2018 mit allen DLCs als Gold-Version auf Nintendo Switch portiert. Unseren schriftlichen Spieletest dazu könnt ihr bei uns nachlesen oder alternativ auch den Video-Spieletest auf YouTube anschauen:

Das Studio entschied sich dafür, sich auf Japan zu konzentrieren, aber es kamen jüngst neue Informationen ans Tageslicht. Die offizielle Website des Unternehmens deutet an, dass sie ihre Spiele wieder global vertreiben wollen. Die Informationen stammen aus einer dort veröffentlichten Stellenausschreibung, in der es heißt, dass sie sich aufgrund der „jüngsten Globalisierung des Spielegeschäfts“ wieder „auf globaler Ebene“ entwickeln wollen.

昨今のゲームビジネスのグローバル化に伴い、コンテンツホルダーとしてビジネス規模の最大化を図り、レベルファイブの持つIPを日本だけでなく、グローバル規模で積極的に展開するための人材を募集します。

Level-5 hat wirklich tolle Marken ins Leben gerufen und wir würden uns freuen, wenn die Spiele auch in Zukunft wieder hierzulande auf Nintendo-Systemen erscheinen würden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Trustpilot