Die Kämpfe in Triangle Strategy sind zu hart? Wir haben Tipps und ein Gewinnspiel!

Triangle Strategy (-> unser Spieletest) ist ein taktisches Rollenspiel, das von Square Enix entwickelt und veröffentlicht, von Artdink mitentwickelt und international von Nintendo vertrieben wird. Die Entwicklung des Spiels wurde von Tomoya Asano, Produzent von Bravely Default und Octopath Traveler, geleitet. Erschienen ist es am 4. März 2022.

Eine kostenlos spielbare Prolog-Demo ist im Nintendo eShop der Nintendo Switch erhältlich.

Auch wenn uns Triangle Strategy im Test mit 92 % begeisterte, war der Schwierigkeitsgrad des Spiels für viele eine große, wenn nicht zu große Hürde. Im Rahmen unseres heutigen Gewinnspiels, bei dem wir drei Kopien des Spiels verlosen, haben wir hier ein paar Tipps und Ratschläge für Neueinsteiger, als auch all jene, die sich derzeit die Zähne ausbeißen!

  1. Stürmt nicht mit nur einem Helden voran!
    Egal wie stark euer Lieblingscharakter auch sein mag, schickt ihn niemals allein an die Front, um andere, schwächere Einheiten weiter hinten zu schützen. Nur wenige Gegner auf einmal können auch eurem überlevelten Charakter schnell zum Verhängnis werden, bewegt euch daher immer mit Bedacht und mehreren Einheiten auf den Feind zu. Und versucht dabei vor allem auch den Rücken eurer Einheiten zu decken, denn…
  2. Ein Hinterhalt ist nicht feige!
    Angriffe in den Rücken der gegnerischen Einheiten mögen zwar hinterhältig und unehrenhaft wirken, bieten aber entscheidende Schadensvorteile. Noch besser, man umstellt einen Gegner direkt von zwei Seiten, um diesen Vorteil bei jedem Zug nutzen zu können. Nur keine Scheu, euer Gegner wird dies nämlich auch gnadenlos ausnutzen!
  3. Habt keine Scheu auch strategisch eigene Einheiten zu opfern!
    Klar, einen liebgewonnenen Charakter im Kampf fallen zu sehen, tut etwas weh. Aber Triangle Strategy ist kein Fire Emblem! Hier gibt es keinen Permadeath. So können im besiegte Charaktere in der nächsten Schlacht direkt wieder genutzt werden, ohne, dass für euch ein Nachteil entsteht.
  4. Nutzt eure Trümpfe und nutzt sie weise!
    Triangle Strategy trägt nicht umsonst das Wort “Strategie” im Namen! Neben bedachtem und vorausschauendem Vorgehen im Kampf, gibt es auch noch die vielleicht nicht ganz intuitiv nutzbaren Trümpfe. Diese Fähigkeiten können in brenzlichen Situationen spielentscheidend sein. Etwa, wenn man damit seinen Heiler direkt noch einmal zum Zug kommen lässt, um eine weitere Einheit vor dem sicheren Tod zu bewahren. Nutzt die Trümpfe, aber überlegt vor dem Einsatz genau, denn ein Trumpf kann nur einmal in der Schlacht genutzt werden und auch pro Schlacht sind nur begrenzte Einsätze verschiedener Trümpfe möglich!
  5. Trainiert eure Krieger im Feldlager!
    Ihr habt das Gefühl, dass ihr vor allem am Ende eines Kapitels total unterlevelt für die finale Schlacht seid? Schon wenige Level machen einen großen Unterschied in Triangle Strategy. Nutzt also ruhig die Trainingskämpfe so ausgiebig, wie es euch beliebt. Zusätzlich zu den wertvollen Erfahrungspunkten, könnt ihr euer taktisches Geschick schulen, die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Charakteren testen und auch wichtige Materialien für den Erwerb neuer Fähigkeiten, sowie Geld farmen.
  6. Nutzt den Höhenvorteil!
    Alle Einheiten profitieren von einem Höhenvorteil gegenüber den anzugreifenden Gegnern! Dies sichert einen höheren Schaden. Ihr müsst jedoch aufpassen, nicht zu hoch zu stehen, da einige Angriffe sonst nicht treffen. Solltet ihr einen Charakter dennoch einmal auf eine ZU hohe Position gestellt haben, könnt ihr dies zum Glück aber im selben Zug wieder zurücknehmen, sofern ihr dort keine Aktion ausgeführt habt.
    Gleich doppelt profitieren Bogenschützen von einer erhöhten Position, da sie auch deren Reichweite vergrößert!
  7. Behaltet die Zugreihenfolge im Blick!
    Am unteren Bildschirmrand seht ihr stets die Reihenfolge in der die Einheiten auf dem Feld agieren. Nutzt dies aus, um zu erfahren, ob z.B. Gegner in der Reichweite empfindlicher Einheiten bald an der Reihe sind, um diese ggf. vorher schon auszuschalten oder in der Bewegung einzuschränken, damit eure fragilieren oder schon angeschlagenen Charaktere nicht vorzeitig abdanken müssen.
  8. Habt immer mindestens einen Heiler in der Kampftruppe!
    Ja, ein Heiler teilt natürlich wenig bis gar keinen Schaden aus, aber die Nützlichkeit dieser Figuren sollte selbsterklärend sein! Zumal einfache Heilungen eigentlich auch in jedem Zug genutzt werden können.
  9. Denkt an eure Items!
    Für mich selbst ist es eher untypisch in Spielen wie Triangle Strategy tatsächlich Items einzusetzen. Aber hier lohnt es sich alle Mal! So kann man seine Helden nicht nur auch mittels Itemeinsatz heilen, sondern auch Gegnern Schaden zufügen oder etwa mit Eisangriffen auch deren Bewegungsradius und Treffsicherheit einschränken. Das hat mir mehr als einmal den Allerwertesten retten können!
  10. Aus Schwer mach leicht!
    Ok… das mag etwas billig klingen und einigen wie cheaten vorkommen, aber wenn ihr selbst mit den oben genannten Tipps nicht weiterkommt, habt stets im Hinterkopf: Ihr könnt den Schwierigkeitsgrad für die Kämpfe jederzeit im Optionsmenü verändern! 
    Auf “leicht” und “sehr leicht” dürfte wirklich niemand mehr all zu große Probleme bekommen! Und falls doch, dann haben wir hier 9 nützliche Tipps für euch!

So nehmt ihr am Gewinnspiel teil

Wahrscheinlich nehmt ihr an diesem Gewinnspiel teil, weil ihr Triangle Strategy bisher noch nicht gespielt habt. Dennoch würden wir von euch gerne unten in den Kommentaren wissen, was eure Überlebenstipps sind, die bisher wirklich in jedem Strategiespiel euren Arsch gerettet haben. Oder seid ihr sogar noch völlig neu und unerfahren in dem Genre?

In Kooperation mit Nintendo verlosen wir 3x Triangle Strategy für Nintendo Switch. Einsendeschluss ist der 15.05.2022 um 23:59 Uhr.

Teilnahmeberechtigung:
Teilnahmeberechtigt ist jeder, der seinen ständigen Wohnsitz in Deutschland oder Österreich hat und mindestens 12 Jahre alt ist. Mitarbeiter von Nintendo Connect oder Nintendo of Europe sind vom Gewinnspiel jedoch ausgeschlossen.

Social Media:
Social Media nicht berücksichtigt. Es können nur Kommentare unter diesem Gewinnspiel-Beitrag auf nintendo-connect.de gewertet werden.

Gewinnbenachrichtigung:
Die Gewinner:innen werden in Textform über ihre hinterlegte E-Mail-Adresse benachrichtigt. Die verwendete E-Mail-Adresse sollte im Falle eines Gewinnes also erreichbar sein.

Datenschutz:
Die Teilnehmer sind mit der Veröffentlichung ihrer registrierten Nutzernamen einverstanden. Personenbezogene Daten für den Versand der Gewinnartikel werden erst bei der Gewinnvergabe von den Gewinnern angefragt. Eine Einwilligung der Weitergabe der Versanddaten an Dritte (z.B. Sponsoring-Partner oder Logistikunternehmen) wird ebenso eingefordert. Ohne Übermittlung der Versanddaten und der Einwilligung der Weitergabe dieser Versanddaten an Dritte, können keine Gewinnartikel an die jeweiligen Gewinner versendet werden. Die personenbezogenen Daten werden nach dem Beenden des Gewinnspiels innerhalb vier Wochen gelöscht. Bei Fragen zum Datenschutz kann über die E-Mail-Adresse kontakt@nintendo-connect.de Kontakt aufgenommen werden.

Sonstiges:
Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung oder Ausgabe eines Ersatzgewinns. Der Veranstalter des Gewinnspiels behält sich vor, bei Vorliegen wichtiger Gründe das Gewinnspiel außerordentlich beenden zu können. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

48 Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Die stärksten Attacken auswählen und erst die schwächsten Gegner besiegen und dann erst die stärksten. So bekommt man weniger Schaden, wenn der Gegner an der Reihe ist.

  2. In dem Strategiespiel Genre habe ich mal Final Fantasy Tactics gezockt. Das hat mir sehr gut gefallen. Die Überlebens-Taktik von mir war, dass ich die Heiler und Unterstützer hinter die Krieger gestellt habe denn wenn man die verliert kann man sich nicht mehr heilen. Die Gegner habe ich so oft ich konnte angegriffen.

  3. Ich habe bereits die Demo Version von Triangle Strategy gespielt und meine Überlebensstrategie war, die Nahkämpfer immer nach vorne um den Gegner zu attackieren, die Fernkämpfer dahinter um zusätzlichen Schaden anzurichten und die Unterstützungs-Zauberer nach ganz hinten um meine verletzten Kämpfer zu heilen. So gewinnt man jeden Kampf in dem Strategiespiel.

  4. Den Heiler immer im Auge behalten; nichts ist in einem Strategiespiel ärgerlicher, als wenn die Figur, die für die Truppenheilung zuständig ist, frühzeitig aus dem Leben scheidet – und man nicht das entsprechende Item zur Hand hat, um diesen wieder zu beleben (oder am Leben zu halten). Klar ist es auch ratsam, den Helden nicht zu vergessen (in einigen Games ist die Schlacht gleich verloren, wenn dieser fällt), allerdings hält dieser dann doch mehr aus als jeder Priester. ^^”

  5. Bewährt hat sich immer zu schauen, wie weit Gegner angreifen können und dementsprechend zu planen, ob man zuerst zuschlagen oder den Gegner zuerst zuschlagen lassen sollte. Entsprechend mit Heiler in der zweiten Reihe. 🙂

  6. Meine Strategie besteht darin, mit Nummern zu flexen.

    Was ich damit sagen will: Ich versuche nach einer Niederlage, in geeigniten Gebieten meine Einheiten aufzuleveln und ggf. etwas überlevelt zu sein. Zudem half es mir auch immer, eine Beziehung zu den einzelnen Charakteren aufzubauen und mir eigene Geschichten zwischen ihnen auszudenken. Auf diesem Wege würde ich auch entsprechend vorsichtiger vorgehen, damit meine Leute bloß nicht das Zeitliche segnen… wie es z.B. in Fire Emblem ganz schnell der Fall sein kann!

    Die Demo hat jedenfalls Bock auf mehr gemacht… Vor Allem die sympathischen Charaktere!

  7. Ich habe aus Mario und Rabbids Kingdom Battle gelernt, dass Angriff und Verteidigung gleichermaßen von Bedeutung sind.

  8. puh… also kommt immer auf das Spiel an… aber generell plane ich erstmal nicht so viel und passe mich dann an an, wenn mein instinktives Vorgehen nicht so gut klappt ^^

  9. Seine Einheiten strategisch und klug positionieren, sodass sie nicht sofort in der Reichweite vieler Gegner stehen oder halt einen massiven Tank von Character also der viel aushält so zu positionieren, dass er von vielen Gegner angriffen und diese auch schwächen kann. Dann können schwächere Einheiten den Gegner finishen und die Erfahrungspunkte einheimsen.

  10. Bei Spielen wie dem guten, alten Final Fantasy Tactics, aber auch bei allen anderen Rollenspielen, war ein ausgewogenes Team für mich immer das A und O. Okay, ein etwas überlevelter Heiler ist natürlich auch von Vorteil…
    Tolles Gewinnspiel! Allen Teilnehmern viel Glück! ✌

  11. Nie und nimmer einen Bogenschützen vor die Schwert/Axt/Lanzen Kämpfer stellen und lieber eine Runde zu früh heilen, als zu spät.

  12. Ich bin immer gleich los und habe draufgehauen. Hat bis bis jetzt immer geklappt. Nützlich ist es auch, genügend Tränke dabei zu haben.

  13. Leider bin ich noch nicht sonderlich erfahren in dem Genre, was mir aber bisher immer geholfen hat, ist einen kühlen Kopf zu bewahren und die Situation nochmal zu bedenken, bevor man überstürzt handelt.

  14. Mein Überlebsntipp bei Strategie Spielen ist, das man Distanz Kämpfer nie alleine stehen lassen sollte. Am besten 1-2 Nahmkämpfer in der nähe lassen. Magier und Bogenschützen halten meistens nicht viel aus, können aber in fast jeder Situation unterstützen.

  15. Ich bin ein großer RPG-Fan, allerdings nicht so der Strategie-Typ. Sollte ich gewinnen, würde ich es aber auf jeden Fall mal probieren.
    Die Demo war zumindest machbar für mich.
    Auf jeden Fall würde ich versuchen, immer ein wenig überlevelt zu sein.

  16. Klares Sache. Bei solchen Games muss alles immer gut ausbalanciert sein. In meinem Fall sollte die Verteidigung immer etwas höher liegen als der Angriff. Heilung an erster Stelle. Bloßes draufhauen hat nie was gebracht. Ach und immer erst die Schwächen Gegner ausknocken, dann den nervigen Boss.

  17. Was mir in solchen Spielen geholfen hat, ist immer viele Heilungen bei mir zu haben. An auch bin ich aber wirklich ein Neuling was dieses Genre angeht.

  18. Ich komme am besten voran, wenn die die Schwachstellen der Gegner früh erkennen und so die entsprechenden Stärken meiner Truppe nutzen kann.

  19. Auf jeden Fall ein guter Heiler im Team und am besten am Anfang etwas vortrainieren, damit komm ich dann meistens gut durch die Games. Vor allem wenn man dann irgendwann noch den einen oder andern Lieblingscharakter hat.

  20. Jeden Stein umdrehen und alles mitnehmen, was geht. Übersehe es nicht, deinen Charakter zu upgraden/optimieren. Falls Ko-op, immer einen Heiler dabei haben.

  21. Ich schaue immer das die teammitglieder nicht sterben und heilen sie auch immer aber bin in solchen genres nie kurz vor dem sterben gewesen.

  22. Ich bin ehrlich:

    Ich spiele solche Games super gern, aber bin SAU schlecht. Meine Tipps wären quasi: Heilen, so viel wie geht und beten, dass es hilft XD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trustpilot