Begrenzte Forschung zum Rotations-Pokémon Iscalar in Pokémon GO am 3. September

Willkommen in der Jahreszeit des Lichts und einem neuen Logo, welches mich richtig an Deutschland sucht den Superstar erinnert – aber hier geht’s nicht um schlechten Gesang, sondern Pokémon GO!

Begrenzte Forschung mit Iscalar

Am Samstag, den 3. September 2022, erwartet euch eine Begrenzte Forschung mit Iscalar von 11 bis 14 Uhr (Ortszeit). Während Niantic noch letzte Vorbereitungen für das Psycho-Spektakel trifft, wurde im Pokémon GO-Blog angekündigt, dass ihr euch schon einmal mit einem Event zu einem ganz bestimmten Psycho-Pokémon warm machen könnt!

Iscalar, das beim Psycho-Spektakel im letzten Jahr seinen ersten Auftritt hatte, taucht wieder auf. Diesmal könnt ihr jedoch mit etwas Glück auch Schillernde Exemplare finden!

Wenn ihr die Fotoscheiben von PokéStops dreht, erhaltet ihr Feldforschungsaufgaben, für deren Abschluss ihr Iscalar begegnet. Als Event-Boni winken euch doppelte Fang-Bonbons und die Chance auf ein Schillerndes Iscalar ist erhöht!

Die folgenden wilden Pokémon erscheinen in allen drei Stunden der Begrenzten Forschung: Alola-Rattfratz, Kramurx, Hunduster, Fiffyen, Blanas, Zobiris, Felilou und mit etwas Glück begegnet ihr auch Galar-Zigzachs, welches einen Community Day im August hatte.

‎Pokémon GO
‎Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+
Pokémon GO
Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos
2 Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    1. Da wir selbst unterwegs waren, haben wir den Kommentar leider nicht mitbekommen. Da in Zukunft vielleicht via Twitter oder Instagram melden. 🙂
      Was ging denn bei euch nicht? Viele haben zum Beispiel nicht verstanden, dass Iscalar nicht wild spawnt. Zudem musste man aktiv PokéStops drehen, die man an diesm Tag noch nicht gedreht hatte, um jeweils eine Feldforschung mit Iscalar zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trustpilot