Deutsches Intro aus Pokémon Y | Infos zu Street- und SpotPass

Obwohl Pokémon X und Pokémon Y eigentlich weltweit erst am morgigen 12. Oktober erscheinen sollen, haben viele bereits ihre Editionen zu Hause und sind schon fleißig am trainieren. Wir nehmen aktuell einige Videos auf, die wir nach und nach für euch auf unserem YouTube-Kanal veröffentlichen. Abonnieren, um nichts zu verpassen!

Um euch einen kleinen Vorgeschmack zu geben, haben wir hier das deutsche Intro aus Pokémon Y:

Bildschirmfoto-2013-10-11-um-02.20.05-150x150Natürlich dürfen auch Street- und SpotPass Features nicht fehlen. Wie ihr dem Screenshot von uns entnehmen könnt, sind 99 StreetPass-Slots vorhanden, sodass ihr auf größeren Events nicht ständig euer Spiel starten müsst, um Platz für neue Daten zu machen.

Gestern bekamen wir über SpotPass die Nachricht, dass wir das Event Flemmli mit Mega-Stein bis zum 15. Januar 2014 herunter laden können. Leider ist es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verfügbar. Wir reichen ein entsprechendes Video nach.

Zusammenfassung der Pokémon X & Y Direct [Spoilerfrei]

Eröffnet wurde die knapp zwanzigminütige Nintendo Direct, welche sich speziell um Pokémon X & Y drehte, von Tsunekazu Ishihara (Pokémon Company). Schnell dazugesellten sich dann aber auch der Nintendo Japan Chef Satoru Iwata und Junichi Masuda von Game Freak.

Wer keine Angst vor Spoilern hat, der kann sich getrost die Aufzeichnung hier ansehen. Für alle anderen, haben wir unterhalb des Videos alle wichtigen Sachen zusammengefasst und versuchen dabei, so wenig wie Möglich zu verraten, damit man es selbst im Spiel erleben kann.

Pokémon Bank

Hinter diesem Namen verbirgt sich ein Cloud-Service, mit dem sich bis zu 3000 Pokémon in insgesamt 100 Boxen abspeichern lassen. Es wird in Europa eine Pokémon Bank-App ab dem 27. Dezember im 3DS eShop geben. Diese wird 30 Tage lang kostenlos zur Verfügung stehen. Da der Service auch für zukünftige Spiele der Serie zum Einsatz kommen soll, verlangt Nintendo eine jährliche – bislang noch unbekannte – Gebühr um die Wartungskosten zu decken. Mit zahlreichen Optionen könnt ihr eure Pokémon sortieren und auch problemlos wieder finden.

Pokémon-Bank

PokéMover

In Kombination mit Pokémon Bank könnt ihr einen weiteren Dienst namens PokéMover nutzen, um eure Lieblinge aus Pokémon Schwarz, Weiß sowie Schwarz 2 und Weiß 2 auf Pokémon X & Y zu übertragen.

PokéMover

3 Pokémon zum mitnehmen bitte!

Es ist kein Geheimnis mehr, dass es zum Start der neuen Spiele ein Flemmli geben wird, welches ihr euch herunter laden könnt. Dieses Flemmli kann sich im Laufe der Story zu Mega-Lohgock weiter entwickeln und so sein volles Potenzial ausschöpfen. Ebenso bekannt sind die 3 Starter-Pokémon Igamaro (Pflanze), Froxy (Wasser) und Fynx (Feuer). Wer die Nintendo Direct gesehen hat, wird wissen, dass der Professor aber noch eine weitere Überraschung für euch hat. Was das ist, müsst ihr selbst herausfinden.

Wenn wir schon bei den neuen Pokémon sind: Eines davon wurde in der Sendung ebenfalls entdeckt, bislang ist aber nichts weiter darüber bekannt. Wer ein Bild sehen möchte, muss einfach nur diesem Link zu unseren Kollegen von Nintendo-Online folgen.

Neue 3DS XL im Pokémon Design

Iwata hat es sich nicht nehmen lassen und am Ende noch fix 2 neue 3DS XL Geräte präsentiert. Sowohl der rote als auch blaue 3DS XL sollen bereits am 27. September im Handel stehen. Da Pokémon X & Y aber erst offiziell im Oktober erscheinen, wird dem Gerät kein Spiel (weder in physischer, noch in digitaler Form) beiliegen. Schade!

3DS_XL_Pokémon_XY

Habt ihr die Sendung verfolgt und seid zufrieden mit dem gezeigten Material? Wir freuen uns jedenfalls schon riesig und feiern mit euch zusammen auf den Pokémon Days, um die Wartezeit bis zum 12. Oktober zu verkürzen.