IndieVille auf der DreamHack Leipzig: Leipziger Messe und GAME bieten Plattform für junge Firmen und Start-ups

Berlin, 07. November 2016

Mit innovativen Spielkonzepten haben zahlreiche Indie-Entwickler in den vergangenen Jahren Aufsehen erregt. Um die Kreativität aufstrebender Talente zu fördern, wird es auf der DreamHack Leipzig 2017 mit dem IndieVille erneut einen eigenen Bereich für junge Gaming-Schmieden und Start-ups geben. In diesem Jahr wird es erstmals vom Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. (GAME) als Partner unterstützt. Die Leipziger Messe und GAME geben der Indie-Szene die Möglichkeit, sich und ihre außergewöhnlichen Projekte in einer speziell für sie reservierten Area zu präsentieren.

„In der Indie-Szene tummeln sich unzählige kreative Köpfe, die mit einzigartigen Ideen für frischen Wind und wachsende Vielfalt im Gaming sorgen. Aufgrund mangelnder finanzieller Mittel haben es solche Entwickler allerdings oft schwer, auf sich aufmerksam zu machen. Im IndieVille wollen wir ihnen die Beachtung verschaffen, die sie verdienen. Die DreamHack Leipzig als Highlight für Gaming-Enthusiasten aus ganz Europa bildet dafür den optimalen Rahmen“, erklärt Stefan Marcinek, Vorstandsvorsitzender von GAME. 

Der Verband der deutschen Computer- und Videospielbranche repräsentiert die breite Mehrheit der in Deutschland tätigen Unternehmen im Bereich Computerspieleentwicklung und Vermarktung. Unter den über 110 Mitgliedern befinden sich auch zahlreiche Gewinner des Deutschen Computerspiele Preises. Seit seiner Gründung 2004 setzt sich GAME konsequent für die Verbesserung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen des Marktstandortes Deutschland ein.

„Mit dem IndieVille unterstreichen wir auch in diesem Jahr den Grundgedanken der DreamHack Leipzig als Festival von Gamern für Gamer. Die Fans erwarten ein vielfältiges Angebot und genau das bereichern wir mit einem Special wie diesem. Wir freuen uns, dass wir mit dem GAME einen Partner an unserer Seite haben, der die deutsche Indie-Szene hervorragend kennt. In den nächsten Jahren wollen wir in enger Zusammenarbeit das Thema Indie-Entwickler weiter vorantreiben, um die DreamHack Leipzig zu einem noch spannenderen Erlebnis zu machen“, sagt Christian Gute, Projektdirektor der DreamHack Leipzig. Neben Spieleherstellern können auch Hochschulen mit Gaming-relevanten Studiengängen und andere Institutionen das IndieVille nutzen, um auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen. Auch der Bereich Virtual Reality wird eine Rolle spielen.

www.dreamhack-leipzig.de – www.facebook.com/DreamHack.GER
www.twitter.com/DreamHackDE – www.youtube.com/c/DreamHackGermany

Über die DreamHack Leipzig

Die DreamHack Leipzig ist die offizielle deutsche Plattform der schwedischen DreamHack, dem weltweit größten eSports-Festival mit Veranstaltungen unter anderem in Schweden, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Rumänien. DreamHack ist außerdem ein Produktionsunternehmen mit Fokus auf Gaming, eSports, Musik und Arena-Produktionen sowohl für das traditionelle Fernsehen als auch für das Internet. Die DreamHack Leipzig feierte vom 22. bis 24. Januar 2016 mit mehr als 13.000 Besuchern ihre Premiere und findet jährlich statt. Veranstalter ist die Leipziger Messe GmbH mit der Schenker Technologies GmbH als Mitorganisator und der DreamHack AB als Gründer. Hauptbestandteile des Festivals sind zahlreiche professionelle eSports-Turniere mit insgesamt sechsstelligen Preisgeldern, die Ausstellung DreamExpo mit dem dazugehörigen DreamStore und ein LAN-Bereich mit über 1.000 Plätzen. Abgerundet wird der Festivalcharakter durch ein umfangreiches Eventprogramm rund um das Thema Gaming an allen drei Veranstaltungstagen. Weitere Informationen finden Sie auf www.dreamhack-leipzig.de

Über GAME

Der Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. (GAME) ist der Verband der deutschen Computer- und Videospielbranche. Der Verband repräsentiert mit seinen über 100 Mitgliedern die breite Mehrheit der in Deutschland im Bereich der Computerspieleentwicklung und Vermarktung tätigen Unternehmen, u.a. sind darunter regelmäßig die Mehrheit der Gewinner des Deutschen Computerspiele Preises. 2004 gegründet, setzt sich der Verband seit über zehn Jahren konsequent für die Verbesserung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen des Marktstandortes Deutschland ein. Tätigkeitsschwerpunkte sind dabei Jugend-, Verbraucher-, und Datenschutz sowie Urheberrecht und eCommerce.

Wie kein anderes Medium verbinden Computerspiele die Elemente Literatur, Musik und Film – und ergänzen sie um die spannenden Möglichkeiten der Interaktion. Aus diesem Grund arbeitet der GAME aktiv an der gesellschaftlichen und politischen Gleichbehandlung der Games-Branche mit anderen Teilen der Kreativwirtschaft und ist deshalb seit 2008 über die Sektion Film und audiovisuelle Medien Mitglied des Deutschen Kulturrats und Gesellschafter der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot