GameUP! Contest: die Gewinner!

Trier, 05. Dezember 2016

Am 29. November wurden in den Räumen des Fachbereichs Gestaltung der Hochschule Trier im Rahmen des rheinland-pfälzischen Konzeptwettbewerbs GameUp! Contest die besten fünf Konzepte für Computerspiele ausgezeichnet. Zuvor hatte eine hochkarätige Jury aus Vertretern der deutschen Spielebranche die Einreichungen begutachtet und bewertet. Die Schirmherrschaft für den Wettbewerb hat die Staatssekretärin des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Frau Daniela Schmitt, übernommen.

Für den Wettbewerb konnte GameUp! ein beeindruckendes Sponsoring aus der Computerspieleindustrie auf die Beine stellen: Der Unternehmer Stefan Marcinek (Assemble Entertainment GmbH) stellte ein Preisgeld von 6.000,- Euro für den Wettbewerb bereit. Als weiterer Sponsor konnte die Firma Speedlink gewonnen werden, die ein umfangreiches Paket geschnürt hatte: Für jedes Teammitglied der insgesamt 15 Teammitglieder der ersten drei Plätze gab es einen hochwertigen Satz aus Headset, Headsetständer, Maus und Tastatur. Darüber hinaus erhielt der Gewinner des ersten Platzes von Aruba Events Tickets für den Deutschen Entwicklerpreis 2016. Der Deutsche Entwicklerpreis ist eine der wichtigsten Auszeichnungen und Veranstaltungen der deutschen Spielebranche, bei der die besten Entwickler aus Deutschland ausgezeichnet werden. Der Gewinner des Wettbewerbs hat also direkt die Möglichkeit, mit den Profis aus der Branche auf Tuchfühlung zu gehen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung um 12:00 Uhr vom Präsidenten der Hochschule Trier, Prof. Dr. Norbert Kuhn. Im Anschluss hatte GameUp! Rheinland-Pfalz ein Workshopprogramm für die Studenten der Hochschulen und vor allem die Teilnehmer des GameUp! Contest organisiert. Ab 12:30 Uhr gab es von Profis aus verschiedenen Bereichen der Branche Einblicke und Know-How: Kai Bodensiek (Brehm & v. Moers) hielt einen Workshop zum Thema “Gründen in der Kreativbranche”, Ubisoft Blue Byte stellte zwei Workshops zum Thema Gamedesign und Bewerben in der Spielbranche zur Verfügung und Bernd Berheide vom Publisher Kalypso Media Group aus Worms referierte zum Thema PR & Marketing.

Ab 16:00 Uhr begann die Preisverleihung, die ebenfalls vom Präsidenten der Hochschule Trier zusammen mit GameUp!-Projektleiter Benjamin Palfner eröffnet wurde. in diesem Rahmen wurde eine Podiumsdiskussion zum Thema “Technologietransfer aus der Gamesbranche – Möglichkeiten und Chancen für Rheinland-Pfalz” veranstaltet. Teilnehmer waren Stefan Marcinek (Assemble Entertainment), Prof. Dr.Linda Breitlauch (Hochschule Trier, Intermedia Design), Michael Jadischke (Speedlink), Kai Bodensiek (Brehm & v. Moers) und Daniel Budiman (Rocket Beans TV). Die Podiumsdiskussion und die Preisverleihung wurden live über die Streamingplattform Twitch ins Netz übertragen. Die Zuschauer hatten so die Möglichkeit, direkt über den Livechat Fragen an die Podiumsteilnehmer zu stellen.

Auf der nachfolgenden Preisverleihung konnte das Team Thought Bread (Hochschule Trier, Intermedia Design und Digitale Medien und Spiele) den 1. Platz für sich verbuchen. Laudator war Stefan Marcinek von Assemble Entertainment.

Der 2. Platz ging mit Project Itorah von Grimbart Tales nach Kaiserslautern (Hochschule Kaiserslautern, Virtual Design), die Laudatio hielt Daniel “Budi” Budiman von den Rocket Beans.

Der 3. Platz ging wieder nach Trier. Das Team rund um Day Rim (Hochschule Trier, Intermedia Design und Digitale Medien und Spiele) konnte die Jury überzeugen, wie Laudator Michael Jadischke von Speedlink betonte.

GameUP! Contest

Um den gelungenen Tag und die Preisverleihung zu feiern, gab es im Anschluss ein Get Together mit Fingerfood, rheinland-pfälzischem Wein und Bier aus der Traditionsbrauerei Petrus Bräu in Trier.

Wir freuen uns jetzt schon auf den GameUp! Contest 2017 und möchten uns noch einmal herzlich bedanken bei allen Helfern aus der Studentenschaft, die den Livestream ermöglicht und uns beim Auf- und Abbau geholfen haben, den Mitarbeitern der Hochschule für die Geduld und Unterstützung, dem Dekanat des Fachbereichs Gestaltung, das so schnell auf den Brandschutz reagiert und diese Veranstaltung in den Räumen möglich gemacht hat, der Hochschule Trier für das erste spannende Jahr der Kooperation mit GameUp! am Standort, dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau und allen Workshop-Referenten und Sponsoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot