Video: Wie viel 3D und ‘Open World’ steckt in Kirby und das vergessene Land?

Wie offen ist das 3D-Gameplay von Kirby und das vergessene Land? Wird es ähnlich sein wie Super Mario 64 und Super Mario Odyssey oder eher wie Super Mario 3D World? Damit ihr wisst, wie man Kirby-Spiele sonst so kennt, möchten wir euch hier nochmals unseren Spieletest zu Kirby Star Allies zeigen. Das Video erschien am 14. März 2018:

Was Kirby alles in Kirby und das vergessene Land entdeckt, findet ihr heraus, wenn das Spiel im Frühjahr 2022 für Nintendo Switch erscheinen wird. In diesem neuen Jump ‘n’ Run können sich Spieler:innen laut Nintendo “frei bewegen und Kirbys bekannte Spezial-Power nutzen”. Diesmal erkundet der Titelheld eine geheimnisvolle Welt voller Relikte einer untergegangenen Zivilisation. Aber wie viel 3D und ‘Open World’ steckt nun in Kirby und das vergessene Land? Nachdem sich unsere Kollegen von GameXplain den Ankündigungstrailer zum Spiel mehrfach angeschaut haben, sind sie zu einer Erkenntnis gelangt, die sie euch in nachfolgenden Video näher erläutern:

Kirbys Weg wird von zahlreichen Barrieren, Zäunen, Leitplanken, Mauern und mehr blockiert. Es macht also den Anschein, dass wir uns in abgesteckten Arealen mehr oder weniger frei bewegen können, wobei Kirby einem linearen Pfad folgt. Auch die Kamera scheint unserem Helden automatisch zu folgen – zumindest sieht man im Trailer keine Nutzerinteraktion, was den rechten Analogstick für die Kamerakontrolle betrifft.

Was haltet ihr bislang von Kirby und das vergessene Land für Nintendo Switch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot