Video: Nintendo Switch OLED Burn-In-Test

Ein YouTuber führte kürzlich den ultimativen Nintendo Switch OLED-Burn-In-Test durch, der über einen Zeitraum von “1800 Stunden am Stück” durchgeführt wurde.

Noch vor Veröffentlichung des neuesten Nintendo Switch-Modells sprach ein YouTuber über das Problem mit dem Einbrennen von OLED-Bildschirmen. Laut ihm sollte man sich im Klaren darüber sein, dass dieses Problem existiert – wer aber die automatische Helligkeit aktiviert lässt, häufiger auch mal etwas anderes spielt oder auch den Stand-by-Modus nutzt wenn die Konsole gerade nicht aktiv bespielt wird, sollte eigentlich keine Burn-in-Probleme haben.

Seit der Veröffentlichung im Oktober letzten Jahres, haben weder wir eingebrannte Bilder auf unseren OLED-Systemen bemerkt, noch aus der Community etwas ähnliches vernommen. Doch welche Erkenntnisse liefert uns der YouTuber ‘Wulff Den’ denn nun? Er hat sein eigenes OLED-Modell der Nintendo Switch über 1800 Stunden am Stück angelassen, um zu sehen, was passieren würde. Der Test macht sich einen statischen In-Game-Screenshot von The Legend of Zelda: Breath of the Wild und das Hori Split Pad zu Nutze. Dieser spezielle Controller deshalb, um das System wach zu halten, ohne eine automatische Dimmung des Bildschirms zu riskieren. Also, was war das Ergebnis?

Es gibt keinen erkennbaren Unterschied in den Farbtests, die ich durchgeführt habe. Ich konnte auch feststellen, dass nach fast 2000 Stunden keine Einbrennspuren erkennbar sind. Der einzige Unterschied, den man sieht, ist das Weiß in der Decke des Schreins. Es ist ganz leicht dunkler und das bläuliche Weiß hat einen leichten Grünstich.[…][…]Wenn ihr euch also Sorgen über das Einbrennen des OLED-Bildschirms eurer Nintendo Switch macht, weil ihr etwa 2000 Stunden in einem Spiel verbringt, könnt ihr euch meiner Meinung nach ein wenig entspannen. Ich denke, das ist für niemanden ein praktisches Problem. Ich denke, vielleicht sehen wir in etwa 10 Jahren irgendwo einen HOME-Bildschirm, der im “Schlicht Weiß”-Modus eingebrannt war, aber tendenziell braucht man sich eher keine Sorgen zu machen.

Wie sieht es bei euch aus? Konntet ihr entgegen des Tests bereits Burn-In entdecken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot