Super Smash Bros.-Fans stellten einen kleinen Fehler im Spring-Stadion fest

Kürzlich durften Super Smash Bros. Ultimate-Spieler mit Min Min eine neue DLC-Kämpferin sowie das Spring-Stadium begrüßen. Manche Fans haben nun bemerkt, dass sich in dieser Stage ein kleiner Fehler verbirgt, der bislang nur den Wenigsten wirklich aufgefallen ist. Wie @SuperNintendGuy und andere Fans auf Twitter erwähnen, verfügt das Spring-Stadium über eine digitale Werbetafel, auf der verschiedene ARMS-Kämpfer mit ihrem persönlichen Logo angezeigt werden. Wenn Spring Man jedoch erscheint, wird er mit dem Springtron-Logo (einem stilisierten “T”) anstelle seines tatsächlichen Logos (einem stilisierten “S”) angezeigt. Dieser kleine Logo-Ausrutscher ist für die anderen ARMS-Kämpfer, die auf dieser Werbetafel erscheinen, bisher nicht aufgetaucht.

Bei Springtron handelt es sich um eine mysteriöse, mechanische Kopie von Spring Man, die zuvor seit einiger Zeit aus dem Grand Prix-Modus bekannt war und sich mit Version 4.1 zu den anderen ARMS-Kämpfern gesellte. Zunächst einmal teilt er sich sein Repertoire an ARMS mit Spring Man – alle ARMS, die ihr mit Spring Man freigeschaltet habt, kann auch Springtron nutzen. Auch seine Fähigkeiten gleichen denen von Spring Man in nahezu allen Belangen – bis auf eine Ausnahme: Fallen Springtrons Lebenspunkte in den kritischen Bereich, wird anders als bei Spring Man kein Rage-Modus aktiviert, während seine ARMS stets aufgeladen bleiben. Stattdessen kann Springtron diesen Modus jederzeit manuell auslösen, indem er seine ARMS über das Limit hinaus auflädt – daraufhin befindet er sich knapp 10 Sekunden lang im von Spring Man bekannten Rage-Modus und kann ordentlich austeilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot