Story of Seasons: Pioneers of Olive Town im Test

Wie unterscheidet sich Story of Seasons: Pioneers of Olive Town von Spielen wie Harvest Moon: Eine Welt, Stardew Valley oder Animal Crossing: New Horizons? Ich hatte die Gelegenheit mir die Farmsimulation ein paar Wochen anzuschauen und konnte einige Parallelen zu Stardew Valley und Animal Crossing: New Horizons entdecken. Aber reicht das bereits, um die angestaubte Formel wieder in frischem Glanz erstrahlen zu lassen, oder fehlt dem Spiel nun sein Alleinstellungsmerkmal?

Bei Story of Seasons: Pioneers of Olive Town entschied man sich entschlossen gegen den Innovationstrieb. Marvelous Entertainment setzte bei diesem Ableger eher auf Vertrautheit. Das fängt schon bei der Geschichte an: Angetrieben von den Geschichten aus den Pioniertagen deines Großvaters packst du deine Sachen und verlässt die Großstadt, um zum ländlichen Olivingen aufzubrechen. Der Hof deines Großvaters wurde von der Natur zurückerobert und du musst ihn wieder ansehnlich machen. Eine bewährte Formel, die schon seit dem ersten Teil der Reihe auf dem Super Nintendo abgeerntet wird – was immerhin schon 25 Jahre her ist. Nach einem kurzen Intro und der Charaktererstellung geht es frisch ans Werk. Es gibt aber noch mehr zu tun, als nur den Ausbau eures Hofs.

Zeit und Ausdauer sind bestimmende Faktoren

Das Spiel fragt euch unter anderem zu Beginn, ob ihr „Online spielen“ oder „Offline spielen“ möchtet. Wenn ihr die Onlinefunktionen aktiviert, kann anderen Story of Seasons-Spielern euer Spieler- und Hofname angezeigt werden. Ebenso könnt ihr in Ladebildschirmen Fotos sehen, die von unseren Spielern geknipst wurden, was aber keine allzu gute Idee der Entwickler war. Nicht selten sind diese etwas unangemessen, weshalb ich hier jetzt keine Beispiele aufzeigen möchte.

Anschließend habt ihr die Möglichkeit zu entscheiden, ob ihr euer Abenteuer im „Normaler Modus“ oder „Setzling-Modus“ starten möchtet, den ihr im Spiel auch jederzeit wechseln könnt! Solltet ihr euch für den Setzling-Modus entscheiden, dann bringen euch höhere Versandpreise mehr Geld ein, die Ausdauer sinkt langsamerFreundschaftsstufen steigen schneller, es gibt mehr Erfahrungspunkte für Fertigkeiten und die Ladenpreise sind niedriger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot