Das bietet euch Fire Emblem Warriors’ Version 1.5.0

Mit dem für den 29. März angekündigten Awakening-DLC für Fire Emblem Warriors wird auch ein neues Update auf Version 1.5.0 erscheinen. Den Umfang der kostenlosen Neuheiten und einige Details zu den kostenpflichtigen Inhalten haben wir hier für euch parat.

Inhalte der Version 1.5.0 (grob aus dem Japanischen übersetzt)

  • Das Maximallevel wird von 130 auf 150 erhöht.
  • Mithilfe eines neuen Waffenattributs kann die Stärke von gewöhnlichen Waffen an die von personalisierten angepasst werden, wahrscheinlich unabhängig von der bisherigen Bewertung.
  • Neue Segen werden verfügbar sein: Segen des Meisters, Segen des Konvois, Segen der Heilung, Segen des Glücks, Segen der Geschwindigkeit, Segen der Mittelmäßigkeit. Die meisten davon beeinflussen die Drop-Rate und-Summe für Materialien und Waffen, andere erhöhen die Menge an gewonnener Macht für die Leisten für jeden besiegten Gegner.
  • Es gibt weitere Segen, welche den Schwierigkeitsgrad und “Modus” des Spiels verändern. Der Segen der Hölle setzt den Level sämtlicher Gegner auf 150, der Segen des Taktikers versetzt euch in die Position eines reinen Kommandanten ohne Angriffskraft.
  • Man hat die Möglichkeit, einen Segen fortlaufend für jede Schlacht einzusetzen. Das benötigte Material wird bei Beginn einer neuen Schlacht abgezogen und der Segen automatisch ausgesprochen. Besonders nützlich für den Geldsegen oder für mehr Erfahrungspunkte!
  • Ein weiterer Menüpunkt im Tempel wird auch das Zurücksetzen eines Charakters auf Level 1 sein, was euch eine Menge Materialien einbringen soll.
  • Nur für die Switch: Es wird nun endlich möglich sein, nicht nur Bilder, sondern auch Videos aufzunehmen!
  • Verbesserungen der Benutzeroberfläche und Fehlerbehebungen.

 

Weitere DLC-Einzelheiten (grob aus dem Japanischen übersetzt)

  • Owains Waffe ist “Mistelstein“, ein Wortspiel gegenüber dem legendären Dämonenschwert Misteltainn, für jenes Owain sein Schwert fälschlicherweise hält. Seine Karte im Historischen Modus entspricht der Rekrutierungskarte aus Awakening “Der legendäre Erbe“. Seine spezielle Fähigkeit “Kraftausgleich” sorgt für erhöhte Angriffskraft, je näher beide Offensivwerte beieinander liegen, was besonders für Celica interessant sein dürfte.
  • Tharja bekommt ihr eigenes Buch ohne besonderen Namen. Ihre Fähigkeit “Zerstörungsversprechen” konnten wir nicht exakt entziffern, aber wir vermuten, dass es sich dabei um Schaden handelt, den man sich selbst zufügt, und im Austausch erhöhte Angriffskraft erhält. Der selbst zugefügte Schaden wird nicht in die Berechnung für den Rang einbezogen. Ihre Karte entspricht der plegianischen Wüstenburg-Map, in der man sie das erste mal trifft und rekrutieren kann.
  • Olivia schwingt eine wunderschön verzierte Klinge, die einem Säbel ähnelt. Mithilfe ihrer Fähigkeit fällt es ihr leichter, ihre Erwachungs- und Spezialleiste zu füllen, wenn sie starke Gegner besiegt. Die Karte von Kapitel 13 aus Awakening, gegen den wahnsinnigen König Gangrel, war die Vorlage für ihre Karte in Fire Emblem Warriors.
  • Weitere neue, personalisierte Waffen: Lissas Axt, Cordelias Speer, Thoron (Daraen), Spaltaxt (Frederick)
  • Alles Charaktere, die in Awakening vorkommen, erhalten nun ihre Rüstungsbruch-Animation.
  • Fähigkeiten, die zuvor nur über Amiibos erhältlich waren (z.B. Angriffrate+ von Chroms Übungsschwert) sind nun freischaltbar und für jede Waffe verfügbar.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trustpilot