Bloomberg: Switch Pro nutzt neuen Nvidia-Grafikchip, Analysten rechnen mit 399 US-Dollar

Bloomberg wird nicht müde, über die vermeintlich kommende Nintendo Switch-Revision zu berichten. Nach unserem letzten Artikel zur Nintendo Switch Pro, informiert das Wirtschaftsmagazin nun, dass das leistungsstärkere Nintendo Switch-Modell einen aktualisierten Nvidia-Chip enthalten wird. Dieser soll für eine bessere Grafikleistung und Verarbeitung dienen, wenn das Gerät Ende dieses Jahres in den Händlerregalen steht – laut Personen, “die mit der Angelegenheit vertraut sind”.

Die neue Switch-Iteration soll laut dem Bericht auch Nvidias Deep Learning Super Sampling (DLSS) unterstützen. Dabei handelt es sich um eine neuartige Rendering-Technologie, die künstliche Intelligenz verwendet, um Grafiken mit höherer Auflösung (bis zu 4K im Dock-Modus) auf die Mattscheibe zu zaubern. Auf diese Weise könne die Konsole, für die auch ein OLED-Display vorgesehen ist, auf größeren TV-Bildschirmen besser zur Geltung kommen. Auch hier beruft sich Bloomberg auf Aussagen von Personen, die darum gebeten haben, nicht identifiziert zu werden. Der neue Nvidia-Chip soll darüber hinaus auch zu einer besseren CPU und mehr Speicher führen.

Laut der Quelle, darunter mehrere Spieleentwickler, müssen die Spiele mit einem Update für die DLSS-Unterstützung vorbereitet werden. Daher wird dies laut des Artikels wohl hauptsächlich zur Verbesserung der Grafik bei kommenden Titeln verwendet und weniger bei bereits auf dem Markt erhältlichen Spielen.

Analysten gehen davon aus, dass der neue und verbesserte Nintendo Switch zwischen 349 und 399 US-Dollar kosten wird.

$349.99 will increase the value proposition of the device, but I still think Nintendo can drive strong demand even at $399.99.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot