Valve baut eigene Nintendo Switch für eure Steam-Bibliothek


Mit dem Steam Deck zeigt Valve seine eigene Vision (oder sollten wir ‘Kopie’ sagen?) der Nintendo Switch. Während wir in unserer Redaktion auf das OLED-Modell von Nintendos aktueller Hybrid-Konsole warten, scheint Valve ganz andere Pläne zu verfolgen, die derzeit für Aussehen sorgen. Günstige Fakes aus China kennen wir ja bereits, hier sprechen wir aber über ein 419 bis 679 € teures Gerät, welches PC-Spiele für unterwegs ermöglicht!

Die mobile Konsole von Valve wurde offiziell enthüllt und nennt sich Steam Deck. Namentlich leicht zu verwechseln mit dem Stream Deck von Elgato. Der Marktstart ist für Dezember 2021 angepeilt. Der Fokus beim Steam Deck liegt auf Performance und man kann den Handheld – ebenso wie das Vorbild Nintendo Switch – auch an ein Dock anschließen und somit über einen Monitor oder eben TV zocken. Das offizielle Dock wird separat verfügbar, aber nicht zwingend erforderlich sein. Jeder herkömmliche USB-C-Adapter sollte laut IGN dafür ebenfalls ausreichen.

Wie beim Nintendo Switch (OLED-Modell) hat Valve ein 7 Zoll großes Display verbaut, es gibt in der Bestausstattung 512 GB internen Speicher, die Akkulaufzeit liegt bei 2 bis 8 Stunden. Je nachdem ob ihr einen AAA-Titel oder etwas nicht ganz so aufwendiges spielt. Der Speicherplatz ist mit microSD-Karten erweiterbar. Reservierungen sind ab Freitag, dem 16. Juli 19 Uhr MESZ verfügbar. Erste Hands-On-Berichte gibt es bereits auf YouTube:

Mit einer Auflösung von 1280×800 Pixel, 60hz LCD Screen, einer eigens entwickelten AMD APU mit 4 Kernen, eine CPU mit 8-Threads gepaart mit acht RDNA 2 Recheneinheiten für die GPU und 16 GB LPDDR5 RAM, ist das Steam Deck rein rechnerisch betrachtet deutlich leistungsfähiger als die Nintendo Switch, womit aktuelle Spiele ordentlich laufen sollten.

Das Gerät besitzt alle wichtigen Tasten, die ein Handheld und die derzeit auf dem Markt verfügbaren Spiele benötigen, per Bluetooth lässt sich aber ebenso auch andere Peripherie damit koppeln – ja, auch Headsets! Alle technischen Details lest ihr hier.

Interessiert euch das Steam Deck oder hofft ihr noch immer auf eine Nintendo Switch Pro?

One comment
  1. zwei Stunden klingt irgendwie nach dem Games Gear^^.
    Im ernst: kann eine alternative sein oder ein Zusatz. Ob es sich durchsetzt wird sich dann erst noch zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot