Maneater: Entwicklertagebuch versprüht fischigen Geruch und macht Lust auf Hack.

Publisher und Entwickler Tripwire Interactive veröffentlicht heute das große Finale einer der unheimlichsten Video-Serien, die jemals den großen digitalen Teich überquert haben. Die Entwicklertagebücher zu Macky Messers potentiellem Lieblingsspiel, Maneater, enthalten detaillierte Nahaufnahmen aus der Entstehung des chondrichthyesken Fressfests, die rein theoretisch auch unter Lebensgefahr hätten entstehen können.

Die fischhäutigen Entwickler von Maneater haben bei der Produktion des kommenden Shark-P-G-Spiels (shARkPG) keine Mühen gescheut und wirklich jede noch so seltsame Pose und Bewegung, die man als Laien-Knorpelfisch so vollführen kann, in die …ja, in was überhaupt umgesetzt?

Keine Ahnung, ist eigentlich auch egal. Hauptsache blutig.

Wie dem auch sei. Der vierte Teil der Entwicklertagebücher von Maneater verspricht Ausblicke, die sich fast niemand ohne gehässige Lacher oder ordentlichen Würgereiz anschauen kann. (FAST!) Er bietet Einblicke eine raue See, die nicht viel rauer sein kann. Dieses Video zeigt Entwickler, die so viel mehr entwickeln können als Angstzustände und bietet die einmalige Gelegenheit Animatoren in der freien Wildbahn zu beobachten.

Dort, wo Künstler, Entwickler, Animatoren und Direktoren noch sie selbst sein können, beschreiben sie visuelle, aurale und interaktive Maneater-Details und manchmal auch einfach nur Kreise.

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3:

Und seid auch heute dabei und verpasst nicht, wenn es wieder heißt

Maneater – Das K steht für Gefahr!

Teil 4:

Maneater erscheint am 22. Mai für PC (via Epic Games Store), PlayStation 4 und Xbox One. Die Veröffentlichung für Nintendo Switch ist noch nicht angekündigt, erfolgt jedoch noch in diesem Jahr, das ist sicher!

Ach, eins sei noch gesagt: Spieler von Maneater essen, erkunden und entwickeln sich. Was zum Fischfilet das auch immer das heißen soll.

Maneater kann bereits vorbestellt warden. Nicht bei Nordsee, aber bei teilnehmenden Händlern. Weitere Details dazu auf der offiziellen Webseite .

Weitere Details und Informationen zu Maneater auf der offiziellen Webseite. Folgt dem Maneater-Team auf Twitter und auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot