Nach Animal Crossing-Skandal: Nintendo verbietet nackte Frauen auf der Switch

Ihr erinnert euch vielleicht noch daran, dass das Happy Home Paradise-DLC eure Animal Crossing-Bewohner (unfreiwillig) zu Nudisten machte. Mit dem Update auf Version 2.0.4 warf Nintendo die FKK-Bewohner jedoch wieder von der Insel, sodass Kinder die entblößten Tentakel nicht mehr zu Gesicht bekamen, worüber sich sicher auch die Eltern gefreut haben.

Nun ist eine traurige Zeit für Liebhaber gewisser weiblicher Rundungen eingetreten. Der Herausgeber von Hot Tentacles Shooter gab nämlich auf Twitter bekannt, dass das Spiel leider nicht auf Nintendo Switch erscheinen wird, da Nintendo auf seinen Konsolen keine „unzensierten Brüste“ mehr zulässt. Das hat nicht zwingend etwas mit dem Glitch aus Animal Crossing: New Horizons zu tun, traf die Verantwortlichen jedoch etwas unerwartet.

“Grundsätzlich könnten obszöne Inhalte der Marke schaden und gegen ihre Richtlinien verstoßen”, heißt es in der Mitteilung. Da alle Spiele, die Nacktheit in den Vordergrund rücken, zensiert werden sollen, wurde Hot Tentacles Shooter entsprechend abgelehnt.

Das betrifft aber nicht nur die Nintendo Switch, sondern auch andere Konsolenplattformen haben gewisse Beschränkungen, die eine Zensur vorsehen. Dennoch sind die Entwickler zuversichtlich, dass wenigstens Steam sie mit ihren entblößten Brüsten nicht hängen lässt:

Wenigstens darf man sich bei Bayonetta 3 noch auf den “Naive Angel Mode” freuen. Damit ist Bayonetta dann auf Wunsch weniger freizügig, damit ihr auch bedenkenlos im Wohnzimmer spielen könnt, oder zeigt alternativ eben doch etwas mehr Haut.

Der Publisher Gamuzumi stand mit Nintendo in Kontakt um Hot Tentacles Shooter für Nintendo Switch zu genehmigen. Das Spiel ist ein Anime-Arcade-Shooter, bei dem Spieler junge Frauen vor Tentakelmonstern retten. Ihre Körper sind von Tentakeln bedeckt, und ihr könnt unzensierte Bilder von ihnen freischalten, sobald sie aus den ruchlosen Fängen der Monster befreit sind. Neben Hot Tentacles Shooter wurde im gleichen Zuge mit Elves Christmas Hentai Puzzle der Launch eines weiteren Erwachsenen-Spiels von Gamuzumi blockiert, wie der Publisher weiterhin ausführt. Die Änderung dieser Regeln wurde von Nintendo bisher weder bestätigt noch dementiert. Dennoch möchte sich Gamuzumi von den Umständen nicht beirren lassen: So werde man beide Spiele in zensierter Form erneut für den Nintendo Switch eShop einreichen und hofft so auf die Freigabe der Games.

Dass solche Spiele in der Regel absoluter Trash sind und nur auf die Notgeilheit einiger, durchaus auch jüngerer Spieler, abzielen – darüber müssen wir eigentlich nicht diskutieren. Dennoch fragwürdig, warum Nintendo gerade jetzt eingreift, wo es Hentai-Spiele doch schon deutlich länger für Nintendo Switch im eShop gibt. Wenn Eltern die Konsolen ihrer Kinder auch richtig sichern würden, es gibt da eine tolle App zur Altersbeschränkung, wären solche Spiele eigentlich gar kein großes Problem. Oder wie steht ihr zu diesem Thema?

Nintendo Switch-Altersbeschrä…
Nintendo Switch-Altersbeschrä…

Gamuzumi beabsichtigt, das Spiel zu zensieren, damit es auf Nintendo Switch veröffentlicht werden kann, äußerte sich jedoch enttäuscht darüber, dass die Richtlinie auch andere Spiele für Erwachsene betreffen wird, wie das oben genannte Elves Christmas Hentai Puzzle.

Bleibt abzuwarten, ob Nintendo hier irgendwann nochmal einlenkt, oder darauf beharrt.

Ein Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Trustpilot