Video: Ab wann ist ein (Pokémon) Spiel ein Remake und wann nur ein Remaster?

Bei Begriffen wie Remake, Remaster, Reboot und Port herrscht häufig Verwirrung. Im Grunde spricht wenig dagegen, wenn ein älteres Spiel doch noch den Sprung auf eine neue Generation an Konsolen schafft. Das ist immerhin eine tolle Chance zum Nachholen für alle, die das Original verpasst haben. Aber das “Remastering” ufert seit Jahren aus und vermischt sich sehr mit unserem Verständnis eines richtigen Remakes. In unserer heutigen News beschäftigt sich PokémontutorialTV mit der Thematik und nimmt die Pokémon-Remakes der 4. Generation, Pokémon Strahlender Diamant und Pokémon Leuchtende Perle, als Beispiel. Oder sind es doch nur Remaster?

Ein Videospiel-Remake ist ein Videospiel, das eng an einen früheren Titel angelehnt ist, normalerweise um ein Spiel für neuere Hardware und zeitgenössisches Publikum zu modernisieren. In der Regel hat ein Remake einer solchen Spielesoftware im Wesentlichen denselben Titel, grundlegende Gameplay-Konzepte und Kernelemente der Story des Originalspiels.

Remakes werden oft vom ursprünglichen Entwickler oder Inhaber des jeweiligen Urheberrechts gemacht. In diesem Fall produziert ILCA die Pokémon-Remakes im Auftrag von The Pokémon Company. Ein Remake bietet eine neuere Interpretation eines älteren Werks, das durch aktualisierte oder geänderte Assets gekennzeichnet ist. Es behält normalerweise die gleiche Geschichte, das gleiche Genre und die gleichen grundlegenden Spielideen wie das Originalwerk bei. So heißt es auf der offiziellen Webseite zu Pokémon Strahlender Diamant und Pokémon Leuchtende Perle, dass die “Geschichte der Originale unverändert” bleibt und “auch das Größenverhältnis der Städte und Routen” bebehalten wurde. Die Absicht eines Remakes ist es, ein älteres Spiel, das veraltet ist, für eine neue Plattform und ein neues Publikum zu aktualisieren. Manchmal kann ein Remake auch eine erweiterte Geschichte oder zusätzliche Elemente enthalten, wie etwa bei Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli!, da dort neue Charaktere und beispielsweise auch die Mega-Entwicklung vorkommen.

Ich wünsche mir mehr Remakes, die diesen Namen verdienen – und weniger von alldem, was heutzutage als Remaster, Definitive Edition oder HD Edition durchgeht. Das perfekte Remake ist ein modernes Spiel, das das Original ersetzen kann. So ist The Legend of Zelda: Wind Waker HD für mich ein gutes Beispiel dafür, wie ein Remake zwar die Quintessenz der Vorlage beibehalten kann, aber gleichzeitig auch ein besseres Spiel daraus macht. Das ersatzlose Streichen der Triforce-Teile, die man vorher noch mühselig aus dem Ozean fischen musste, eine wesentlich bessere Navigation und Item-Verwaltung durch das Wii U GamePad und ein neues Segel, mit dem man schneller von A nach B gelangte. All das machte aus The Wind Waker ein besseres Erlebnis, obwohl der Kern unangetastet blieb: Spielmechanik, Dungeon-Design und Story sind im noch ganz genau so, wie man sie vom Original für den Nintendo GameCube kannte.

Von offizieller Seite werden Pokémon Strahlender Diamant und Pokémon Leuchtende Perle als Remakes bezeichnet. Per se würde ich das so unterschrieben, allerdings sind uns ILCA und The Pokémon Company noch einige Informationen schuldig. Gibt es Neuerungen? Immerhin sollen diese Remakes “den leicht zugänglichen Spielkomfort moderner Pokémon-Titel” bieten. Das lässt darauf hoffen, dass wir keinen VM-Sklaven mehr benötigen, was für mich bereits ein Remake ausmachen würde.

Wann bezeichnet ihr ein Spiel als Remake und wann als Remaster? Schreibt uns eure Meinung gerne unten in die Kommentare!

3 comments
  1. Ich bin bei Skyword Sword gespannt, ob man wie bereits bei Windwaker HD und Twillight Princess HP, die “Tautropfen-Sammelrunde” zusammenstreichen wird, wie bei Windwaker HD das Triforce und bei Twillight HD den Lichttau.

  2. Remake: Spiel Gabs Schon mal
    Remaster: benutze ich nie das Wort

    Aber ich will Unbedingt wissen ob es VM gibt oder nicht, damit ich mein Team planen kann, und ob auch Pokémon ab Schwarz/Weiß geben wird

  3. Remake : Ein Spiel wird von Grund auf neu entwickelt. Kann neues hinzufügen, muss es aber nicht. Pokémon Strahlender Diamant und Pokémon Leuchtende Perle sehe ich entsprechend als Remake. Links Awakening ist für mich auch ein Remake, neue Engine, neuer Look, bessere Spielbarkeit und trotzdem dem Original sehr ähnlich.
    Remaster : Alte Spiele mit besserer Auflösung, mehr FPS, verbesserten Texturen, behobenen Fehlern, besserer Spielbarkeit, sinnvollen Gameplay Änderungen und eventuell kleinen Bonus Inhalten, neu zu veröffentlichen. Z.b. Wind Waker HD, Twilight Princess HD, Ocarina of Time 3D, Majoras Mask 3D.
    Erweiterter Port : Alte Spiele ohne nennenswerte Änderungen aber mit kleinen Bonus Inhalten zum Vollpreis neu veröffentlichen. Z.b. Mario Kart 8 Deluxe, DKC Tropical Freeze, Mario 3D World, Pikmin 3 Deluxe.
    Port : Alte Spiele ohne nennenswerte Änderungen zum Vollpreis neu veröffentlichen. Z.b. der ganze Rest der WiiU Spiele und weiterführend mit Wii Ports. Z.b. Zelda Skyward Sword.
    Lieblose Ports : Alte Spiele, teils sogar schlechte Versionen von Spielen nehmen und unverändert auf die neue Konsole drücken. Z.b. Mario 3D All Stars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot