Pokémon Strahlender Diamant & Leuchtende Perle sind bereits in Umlauf – zwei Wochen vor Release!

Nintendos strikte Maßnahmen, in Bezug auf die Verteilung von Testmustern, scheinen nicht mehr zu greifen sobald sich ein Händler nicht an das offizielle Veröffentlichungsdatum hält. Erst vor wenigen Tagen brüstete sich jemand auf 4chan damit, bereits über seine Arbeitsstelle an eine Kopie von Pokémon Strahlender Diamant oder Pokémon Leuchtende Perle herangekommen zu sein und erhoffte, sein Chef würde dies niemals herausfinden. Beweise lieferte derjenige erstmal keine und der betroffene Chat ist auch bereits gelöscht.

Vor wenigen Augenblicken sind nun Bilder im ResetERA-Forum, die aus diversen Reddit-Threads stammen und diese wirken sehr glaubhaft auf uns, wobei wir die Echtheit weder bestätigen können noch wollen. Auf eine Verlinkung verzichten wir an dieser Stelle. Nach Metroid Dread – welches ebenfalls zu früh in Umlauf war – und Mario Party Superstars solltet ihr besser bis zum 19. November 2021 die Hashtags #PokemonBrilliantDiamond#BrilliantDiamond#PokemonShiningPearl und #ShiningPearl sowie ihre deutschen Varianten #PokemonStrahlenderDiamant#PokemonLeuchtendePerle und #StrahlenderDiamant / #LeuchtendePerle stumm schalten. Andernfalls könnte es in den nächsten Stunden und Tagen einige Spoiler geben, sofern Pokémon Strahlender Diamant und Pokémon Leuchtende Perle noch unangekündigte Überraschungen beinhalten!

Gestern veröffentlichte The Pokémon Company den nachfolgenden japanischen Übersichtstrailer, den ihr euch bedenkenlos anschauen könnt, da er spoilerfrei ist:

Pokémon Strahlender Diamant und Pokémon Leuchtende Perle erscheinen am 19. November 2021 exklusiv auf Nintendo Switch!

3 comments
  1. Wird Zeit, dass Nintendo da mal nen Riegel vorschiebt. Am besten Games beim ersten Starten ne Internetverbindung vorraussetzen lassen und wenn die Switch merkt: Oh, es ist noch zu früh, dann startet das Spiel nicht. Wie bei digitalen Vorbestellungen.

    1. Ist halt ein zweischneidiges Schwert. Wer physisch kauft, möchte halt auch im Zweifel ohne Day-One-Patch sein Spiel spielen können – so wie damals auf der Rückfahrt, im Auto. Aber grundsätzlich muss Nintendo sich was einfallen lassen, damit die Händler und Leaker zur Kasse gebeten werden können.

    2. Das kann doch leicht heraus gepatched werden, wie der Updatezwang in den Spielen. Die Kopien später heraus schicken, ist aus logistischer Sicht auch keine Option.
      Tester sollen sich frühzeitig mit den Spielen befassen, damit die Tests möglichst vor Release erscheinen und bei den Händlern liegt es unter anderem an den Logistikfläcgen die Geld kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot