PETA ist nicht glücklich über das Museum von Eugen aus Animal Crossing: New Horizons

Die Tierrechtsorganisation PETA springt gerne mal auf einen Hype Train auf und nimmt Spiele ins Visier, um auf sich aufmerksam zu machen, wie jetzt etwa auch mit Animal Crossing: New Horizons geschehen. Wer mir auf Twitter folgt, der hat durch meinen Retweet bereits mitbekommen, wie PETA vor dem Museum von Eugen demonstriert hat.

Im TikTok-Video wird gesagt, Eugen ermutigt die Inselbewohner, Fische ihren natürlichen Lebensräumen zu entreißen, damit er sie in winzigen Aquarien einsperren kann. PETA geht es hier nun also darum, sich für die ‘virtuellen Fische’ einzusetzen und um sich gegen das Leben in Gefangenschaft zu wehren. Wir geben an dieser Stelle aber zu bedenken, dass jemand von PETA zuvor all diese Fische geangelt und dem Museum gespendet haben muss, damit sie das Video überhaupt produzieren konnten. Hier könnt ihr es euch ansehen:

PETA veröffentlichte zudem noch einen Tweet mit einer ausführlichen Anleitung, wie man in Animal Crossing: New Horizons nachhaltig und vegan leben kann, indem man Aktivitäten wie das Ausgraben von Muscheln, das Fangen von Insekten und das Angeln von Fischen versucht zu vermeiden.

Ob der Mitarbeiter Spaß beim Angeln in Animal Crossing: Crossing: New Horizons hatte bleibt wohl für immer ein Geheimnis. Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

21 Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. warum muss man PETA eine plattform bieten?
    dann kann man ja auch direkt ne sektion über politische radikale auf machen.
    “oh das feuer geht aus.. schnell noch ein bisschen holz nachlegen…”

  2. Peta ist an sich ja eine gute Sache, aber die sollten aufpassen dass die wegen solcher Sachen nicht ihre Glaubwürdigkeit aufs Spiel setzen. Die sollten sich lieber um die reale Welt kümmern als um Videospiele und dann auch noch eines der freundlichsten, die es überhaupt gibt.

  3. Ist doch ein Scherz, animal crossing wird schon auf so viel Ebenen missbraucht für Aufmerksamkeit.
    Ich würde die Fische auch für Geld killen also bitte wer ist dann der böse? Nook?
    Eine nicht existente Figur?

  4. Sehr geehrte PETA, wenn Sie das hier lesen sollten Sie sich Mal Gedanken darüber machen, das es sich hier um ein Spiel im Chibi Style handelt. Dieses Spiel ist in jedem Detail nicht Maßstabsgeträu. Siehe allein schon Früchte etc. Kümmern Sie sich um die Realität.

    Und Sie sollten sich lieber mal Gedanken darüber machen, worüber sich Ihr Unternehmen/ Personal öffentlich äußert, Ihr Image ist bereits geschädigt. Sie sehen dies ja auch in anderen Kommentaren, das Sie nicht gerne gesehen sind.

  5. Ich finde die Kritik in dem Artikel nicht ganz fair. Es geht meines Erachtens darum, dass in einem Kinderspiel das Fischen als etwas völlig Normales und Folgenloses verinnerlicht wird, aber wenn diese Kinder erwachsen sind, werden die Meere leergefischt sein. Es wird jungen Menschen erschwert, sich zu solchen Dingen eine kritische Meinung zu bilden, wenn sie pausenlos anstatt mit Fakten nur mit fröhlichen Werbeplakaten, Spielen und Bilderbüchern vermittelt bekommen, dass das alles schon OK ist.

  6. Mal ganz ruhig Freunde.
    Wir leben in einer marktwirtschaftlich orientierten Welt. Peta produziert nichts was Sie verkaufen kann. Also sind die Kollegen auf Spenden angewiesen. Ich bekomme mehr Spenden, wenn man über mich oder andere redet.
    Außerdem geht es bei solchen Sachen auch darum, dass man versucht Zielgruppen anzusprechen. Wenn ich bei einer Modenschau einen Pelzmantel mit einen Farbbeutel attackiere, erreiche ich andere Menschen als, wenn ich ein Videospiel kritisiere.

  7. Also mal ganz ehrlich Peta möchte nur mit solchen tweets Aufmerksamkeit weil Animal Crossing momentan echt im hype ist und irgendwelche sachen wie Vegan ernähren in Animel crossing wtf dort kann man ja nicht mal was essen außer obst weil das eh nichts bringt wirklich finde echt schade das ihr das pusht und die tweets veröffentlicht

  8. Einsen und Nullen.in der Programmierung die gefesselt und gegeiselt werden. Wie peinlich is DAS denn bitte. Und was für Spiele gibt es die Gewalt gegen Tiere verherrlichen,.. Shooter.. Jäger Spiele.. Und animal crossing? Vegan.. Da wird nicht mal angeboten die Tiere zu essen nur Früchte, ok Ostereier.. dass Nächste is das die Bewohner porno Beispiele sind und Pädophile.. . Wat fürn Schwachsinn, und dafür wird Geld verschwendet, was “echte Tiere” dringend an Schutz benötigen… Peinlich peinlich

  9. Das was die rauchen, hätte ich auch gerne! Langsam wird es echt lächerlich. (kennt PETA eigentlich den Katzen – Schalldämpfer aus “Postal”?) XD

  10. Offensichtlich müssen Anfänger bei PETA erstmal mit virtuellen Tieren das Retten üben.
    Wie umsichtig von denen… lach.
    Na wenn die sonst nix zu tun haben ist doch super.

  11. Ich sags zwar nicht oft, aber wie verschissen doof können diese Leute eigendlich sein? Es ist ein verdammtes KINDERSPIEL!! Was kommt denn bitteschön als nächstes?! Man darf nur noch BIO essen in Animal Crossing?! Vielleicht darf man bald auch nich mehr mit DODO AIR fliegen wegen dem CO2 Ausstoß!? Ich meine was muss man sich da denken? Das ist ein Spiel, das ab 0 Jahren Freigegeben ist! Ganz ehrlich, bei Sowas kommt mir die kalte Kotze!!

  12. Der böse Super Mario hüpft doch tatsächlich auf wehrlose Schildkröten! Das sind die wahren Probleme in dieser Gesellschaft.

  13. Entschuldigung aber was sind denn das für Vollidioten? Das ist ein Spiel.. seufz
    Ich hasse solche Aufmerksamkeitsgeile Menschen…

  14. Sind Peta nicht die die massenhaft Tiere in ihren Heimen einschläfern?
    Die haben auch schon gegen den Tanukisuit von Mario protestiert.
    Denen geht es nur um Aufmerksamkeit und Spendengelder, nicht um Tierwohl.

  15. Tierschutz unterstütze ich, aber das was die PETA da macht ist einfach nur dumm. Sie können Spiel und Wirklichkeit nicht trennen. Als ob dann jeder auf die Idee kommen würde so in echt zu handeln. Gerade wegen solcher Kontroversen werden sie immer mehr angefeindet. Selbst Freunde von mir, welche seit Jahren sogar Vegan leben kehren der PETA den Rücken zu. Kann man nicht so eine Organisation einfach verbieten.

    1. Ist halt echt so, auch wenn die Peta anundphisisch eine gute Organisation ist ist diese Aussage zur Rettung vortueler Fische lächerlich.

      1. „Gute Organisation“ Dude! Du solltest dich wirklich besser schlau machen!

        Ich sag nur Haustiere ihren Besitzern stehlen nur um sie dann einzuschläfern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Trustpilot