OXENFREE II: Lost Signals – Die Signale sind zurück…

Wir untersuchen die Signale von OXENFREE II: Lost Signals in unserer Hands-Off-Vorschau. Die Signale aus OXENFREE sind zurück! Fünf Jahre nach den damaligen Vorfällen kehrt Riley in ihre Heimatstadt Camena zurück, um mysteriöse Funksignale zu erforschen. Wir konnten uns OXENFREE II: Lost Signals bereits anschauen und freuen uns darauf, wenn das Spiel 2022 unter anderem für Nintendo Switch erscheinen wird. Hier seht ihr das Video dazu:

5 Jahre vor den Ereignissen aus OXENFREE II machten sich ein paar Jugendliche auf zu einer Mutprobe auf einer kleinen Insel, nichts ahnend, was sie erwarten würde. Mithilfe eines Radios lösten sie übernatürliche Geschehnisse aus und befanden sich unversehens in einer Zeitschleife, die es zu brechen galt, … oder eher gilt? Dabei erleben wir eine aufwühlende Geschichte über Freundschaft, Hass und Trauer. Kevin, der OXENFREE erst kürzlich im Rahmen dieser Vorschau gespielt hat, ist jetzt noch immer völlig durcheinander.

Oxenfree erschien im Januar 2016 bereits für diverse Plattformen und dann im Oktober 2017 auch auf Nintendo Switch sowie iOS und Android. OXENFREE II: Lost Signals spielt fünf Jahre nach den Ereignissen aus dem ersten Teil und handelt von Riley, einer Umweltforscherin. Sie kehrt in ihre Heimat Camena zurück, um mysteriöse Radiowellen zu untersuchen, die in der ganzen Kleinstadt Störungen in elektronischen Geräten verursachen. Bald schon entdeckt sie eine lange Geschichte gespenstischer Zwischenfälle auf der naheliegenden Edwards Island und wird in ein furchterregendes, übernatürliches Geheimnis verwickelt. Wer den Vorgänger bislang noch nicht gespielt hat: Für bis zu einem 10er auf diversen Plattformen macht absolut niemand etwas verkehrt, der eine gut geschriebene und fesselnde Geschichte erleben möchte, welche unheimlichen Wiederspielwert bietet.

Aktuell finden sogar Ereignisse aus OXENFREE II bereits ihren Weg ins erste Spiel! Zumindest bisher auf Steam, aber wenn alles gut geht auch bald auf allen anderen Plattformen, wo Oxenfree erhältlich ist. Was diese Ereignisse sind? Ja, nun!

Jedenfalls hatten wir die Möglichkeit einem Hands-Off Event beizuwohnen und uns erstes Gameplay von OXENFREE II anschauen zu dürfen, welches ihr hier im Hintergrund seht und die Neuerungen kennenzulernen. So lernen wir Riley und Jacob kennen, die beiden Protagonisten des Spiels. Beide im Gegensatz zu den Jugendlichen des ersten Teils – erwachsen. Dies verspricht uns eine “reifere Geschichte” und völlig andere Sichtweisen.

Riley, unsere Spielfigur und somit Erbin von Alex aus Teil 1, ist wie bereits erwähnt Umweltforscherin. Sie kehrt in ihren Heimatort Camena, nicht unfern der Edward Inseln, zurück, wo ungewöhnliche Signale die örtliche Elektronik beeinträchtigt. Während sie dem nachgeht, verstrickt sie selbst in ein übernatürliches Ereignis, welches den Ort heimsucht. Zusammen mit ihrem alten Schulfreund Jacob macht sie sich auf den Weg, dem auf den Grund zu geben.

Unterwegs unterhalten wir uns im bekannten Dialogsystem mit Jacob, welcher im Gegensatz zu seiner Schulzeit nun viel unsicherer geworden ist, kommunizieren wir mit Einheimischen über Rileys Walkie-Talkie, erledigen kleine Aufgaben, und erkunden die Umgebung. Dabei entdecken die beiden Zeitrisse, die sie nicht nur durch die Zeit befördern, sondern, so angedeutet, auch durch den Raum.

So erkunden wir zum Beispiel eine Mine, welche vor über einhundert Jahren eingestürzt ist. Die teils düster anmutende Mine würde auf dem OLED-Display der Nintendo Switch bestimmt auch gut zur Geltung kommen… okay, ich schweife ab. Leider ist unser Weg durch einen kaputten Fahrstuhl versperrt und ein Weiterkommen unmöglich. Etwas tiefer in der Mine entdecken wir dann einen solchen Zeitriss, welchen wir mit unserem Walkie-Talkie aufreißen können und treten ein… in dieselbe Mine, aber im Jahre 1899. Damals funktionierte der Fahrstuhl noch und ebnen so unseren Weg zu einem anderen Zeitriss, um wieder in unsere Zeit zurückzukehren.

Kommen wir zurück zu den Einheimischen. Anders als nur die paar Jugendliche aus dem ersten Teil, befinden sich in der Stadt natürlich viele mehr Bewohner, mit welchen wir über das Walkie-Talkie kommunizieren. Einige treffen wir auch im Verlauf des Spieles und führen auch mal die eine oder andere kuriose und nicht minder geheimnisvolle Unterhaltung. 

Von den seltsamen Ereignissen einer Zeitschleife sprechen wir besser nicht, denn… SPOILER! Oxenfree – sowohl Teil 1 als auch 2 – ist kein Spiel für nebenher. Oft verlangt es eure volle Aufmerksamkeit, da ihr die Gespräche der Charaktere und somit auch einen Teil der Geschichte in eine andere Richtung lenken könnt. Wählt eure Antworten also bewusst aus, da sich dies auf den späteren Spielverlauf auswirken kann.

Derzeit peilt das Night School Studio lediglich einen Release von Oxenfree II im Jahre 2022 auf Playtation 4, PlayStation 5, PC via Steam wie Epic Games Store und der Nintendo Switch an. Die Entwickler teilten uns im Gespräch mit, dass sie 60FPS ins Visier nehmen, wobei es abseits von der Switch auf jeder stärkeren Plattform im Idealfall in 4K spielbar sein soll. Auf Nintendos Hybrid-Konsole werden 1080p im Dock und 720p im Handheld-Modus angepeilt, immer mit Blick auf konstante 60FPS, wodurch die Bildrate also variabel ausfallen könnte. Das Spiel wird auch wieder voll in Englisch vertont sein, wie ihr vermutlich bereits ein paar Mal im Video gehört habt, aber es wird auch mehrere Sprachen in Form von Untertiteln bieten. Nämlich in Englisch, Französisch, Deutsch, Russisch, Chinesisch und Japanisch.

Wir können es nicht erwarten mehr über OXENFREE II: Lost Signals zu erfahren, wobei wir hoffen, dass wir bis dahin nicht selber in einer Zeitschleife landen… Stellt euch vor, ihr würdet kurz bevor ein Spiel erscheint, dass ihr unbedingt zocken wollt, immer etwas in der Zeit zurückversetzt – Etwa bevor Metroid Dread oder halt nun OXENFREE 2 erscheinen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot