Nintendo veröffentlich einen ‘Überblick-Trailer’ für Bayonetta 3

Mit diesem neuen knapp 5-minütigem Bayonetta 3 Trailer erfahrt in einer Übersicht alles über das Arsenal an neuen, dämonischen Fähigkeiten einer gewissen Umbra-Hexe. Falls euch das noch nicht reicht, lest auch unbedingt unsere Review zu Bayonetta 3!

Bayonetta 3 erschien am 28. Oktober 2022 für Nintendo Switch. Die Umbra-Hexe hat einen Zirkel neuer und altbekannter Charaktere um sich geschart. Mit deren Hilfe sowie mit ihren charakteristischen Waffen und magischen Künsten kämpft sie an zahlreichen Schauplätzen gegen eine neue, mysteriöse Bedrohung.

Geheimnisvolle, von Menschen erschaffene Biowaffen namens Homunkuli greifen in Bayonetta 3 die Realität selbst an. Doch die Titelheldin steht bereit, es mit ihnen aufzunehmen, und sie ist nicht allein im Kampf gegen diese existenzielle Gefahr. Um die Welt zu retten, tut sie sich sowohl mit vertrauten Gesichtern als auch mit einer Gruppe von Bayonettas zusammen. Ob auf den Straßen Tokios oder in den Bergen Chinas – rund um die Welt muss die unwiderstehliche Umbra-Hexe ihr komplettes Arsenal an dämonischen Fähigkeiten nutzen, um ihre Gegner in gigantischen Kämpfen niederzuringen.

Die Nintendo-Fans führen die betörende Hexe durch die unterschiedlichsten Bereiche, in denen sie sich mit Nahkampf- und Schießkünsten ganzen Horden von Gegnern und Bossen entgegenstemmen. Weichen Spieler:innen den Angriffen ihrer Gegner präzise im richtigen Moment aus, aktivieren sie damit die Hexenzeit. Während dieses Zustands werden Bayonettas Bewegungen so sehr beschleunigt, dass die Zeit um sie herum langsamer zu vergehen scheint. Ihre Gegner sind den Angriffen der Umbra-Hexe dann schutzlos ausgeliefert.

Obendrein hat Bayonetta seit ihrem letzten Auftritt neue Kampfkünste auf Lager: die Dämonenmaskerade und Dämonenscherge. Letztere Fähigkeit erlaubt es Spieler:innen, einen von drei ausgerüsteten Höllendämonen zu beschwören und dessen dämonische Kräfte auf dem Schlachtfeld zu entfesseln. Mit der Dämonenmaskerade dagegen kanalisiert Bayonetta den Dämon, der ihrer jeweiligen Waffe innewohnt, um buchstäblich haarsträubende neue Angriffe und Kombos durchzuführen.

Mit der forschen Viola steuern die Spieler:innen dieses Mal auch einen neuen Charakter. Die Hexe in Ausbildung reist durch das Multiversum, um eine wichtige Aufgabe zu erfüllen, die ihr übertragen wurde. Neben ihrem Katana verlässt sie sich dabei auf einen unberechenbaren Kameraden, den felinen Dämon Cheshire. Während eines Kampfes kann sie den Begleiter mit Hilfe des Glücksbringers an ihrem Katana herbeirufen.

2 Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Ich bin relativ spät mit der Reihe in Berührung gekommen aber es macht einfach Spaß sie zu spielen und zu hören wenn sie ihre flotten Sprüche von stapel lässt und auch sich bewusst ist, das sie gut dabei aussieht.

  2. Bayonetta 3 wäre auch für mich der erste Teil den ich von der Serie selber spielen würde. 🙂
    Ich hab meinem Freund bei den ersten beiden Teilen zugesehen und finde, dass der Charakter von Bayonetta so ein cooler Bruch mit den meisten damaligen Videospiel Heldinnen war. Sie ist einfach ein totaler Badass und braucht niemanden der sie Rettet sondern schießt ihren Widersachern einfach selber ins Gesicht! Die starken Frauen sieht man jetzt auch langsam häufiger in Spielen (gut so!) aber Bayonetta war für mich gefühlt die erste Powerfrau! 😉
    Dass sich das Spiel dabei nie ernst nimmt und alles einfach so herrlich absurd ist ist für mich einfach noch ein Bonus obendrauf! Wenn ich meine Lieblingsszene nennen müsste wäre es vieleicht die Cutscene am Ende vom Kampf gegen Temperantia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Trustpilot