Monster Hunter Rise Update (Version 3.1.0) erschienen

Morgen wird die kostenlose Demoversion von Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin, veröffentlicht, schon heute könnt ihr euch allerdings das 3.1.0-Update zu Monster Hunter Rise herunterladen, wie uns Capcom im Rahmen seiner E3 2021-Show verraten hatte.

Wichtige Erweiterungen / Änderungen

  • Wöchentlich neue Event-Quests verfügbar.
  • Neuer DLC kann im Nintendo eShop erworben werden.

Fehlerkorrekturen / Verschiedenes

Basis / Einrichtungen

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Spieler in Randale-Quests Kanonen selbst dann noch bedienen konnten, nachdem sie sich von ihnen entfernt hatten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen auf dem “Quest abgeschlossen”-Bildschirm nach Abschluss einer Randale-Quest manchmal unnötige Bildschirmanzeigen zu sehen waren.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der es Spielern ermöglichte, eigentlich unerreichbare Orte zu betreten, wenn während einer Randale-Quest das letzte Tor exakt in dem Moment zerstört wurde, in dem die Quest beendet wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen in Randale-Quests Kraftöfen erst aktiviert wurden, nachdem der A-Knopf losgelassen wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Bumm und Tschak weitertrommelten, nachdem der Host die Hintergrundmusik zu einem anderen Lied als “Brave Hunters” gewechselt hatte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Spieler in der Arena einen abgetrennten Schwanz nicht aufnehmen konnten, wenn dieser mit dem Zaunschalter überlappte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen die Augen von Palicos, unabhängig von ihrer jeweiligen Augenform, bei der Aufgabe einer Handelsanfrage offen waren.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen bei bestimmten Rüstungen ein zuvor entferntes Ausrufezeichen erneut angezeigt wurde, nachdem das Spiel beendet und neu gestartet worden war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Farbe 2 bei manchen Rüstungen als Weiß dargestellt wurde, obwohl dafür Schwarz eingestellt worden war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen auf dem Speicherdateiauswahlbildschirm nicht die korrekten Farben angezeigt wurden, wenn Spieler einen Charakterbearbeitungsgutschein genutzt hatten, um die Farbe ihrer Kleidung zu ändern.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen in der Liste großer Monster in den Jägernotizen Cursor und Status-Anomalie-Graph nicht korrespondierten, wenn Spieler bestimmte Eingaben machten.
  • Die Funktionalität wurde dahingehend angepasst, dass bereits vorhandene Stimmen zur Auswahl für den Spielercharakter erhalten bleiben, nachdem Spieler einen Charakterbearbeitungsgutschein zur Neuerstellung ihres Charakters benutzen und eine der DLC-Stimmen verwenden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Questinformationen manchmal inkorrekt angezeigt wurden, wenn Spieler sich zum Trainingsbereich begaben, nachdem sie eine Quest offline angenommen hatten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen manchmal Kontoobjekte im Beutel oder der Objekttruhe eingelagert wurden, wenn Spieler Helfer-Belohnungen annahmen.

Monster

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Spieler in manchen Teilen der Sandebene einen Tigrex angreifen konnten, ohne dass dieser sich zur Wehr setzte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen sich Apex-Rathian unberechenbar verhielten, wenn sie bestimmte Aktionen ausführten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen die Schlammhaufen von Almudron bei den Füßen sehr weit entfernter Spieler auftauchten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen manche der Angriffe von Zinogre bzw. Apex-Zinogre nicht über das Donnerelement verfügten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der kleine Monster am Fliehen hinderte, wenn Spieler sie auf einem Palamute reitend angriffen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der Spieler daran hinderte ein Monster zu fangen, wenn dieses mit Lähmung, Schlaf oder Betäubung belegt wurde, gleich nachdem es in eine Fallgrube getreten war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen manche von Rajangs Angriffen mit dem Insta-Block der Lanze nicht negiert wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der manchmal die Anzahl der Treffer reduzierte, wenn der Kopf eines Rakna-Kadaki mit Elan-Helmbrecher oder Schnitt angegriffen wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen die Verbindung abbrach, wenn Spieler im Mehrspieler-Modus eine Rakna-Kadaki-Quest annahmen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Schaden von Spaltenden Wyvern-Schüssen nicht korrekt angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der das Treffen von Narwas Kopf mit dem Elan-Helmbrecher des Langschwerts erschwerte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Narwa manchmal unnatürlich rutschte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Spieler die Quest nicht abschließen konnten, wenn sie Narwa mit einem gewissen Timing zur Strecke brachten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen in den Quests “Donnergöttin” sowie “Die Allmutter” manchmal Plattformen auftauchten, die mit gezogenem Schwert nicht erklommen werden konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Spieler stets einen Treffer kassierten, wenn sie Narwa während der Quest “Donnergöttin” mithilfe einer Anlage zu einem bestimmten Zeitpunkt zurückschrecken ließen.

Spieler

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen sich die Kamera direkt über den Kopf des Spielers bewegte und/oder durch welchen verhindert wurde, dass zusätzliche Treffer landen, wenn ein Monster erfolgreich mit dem Iai-Elanhieb-Konter des Langschwerts getroffen wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Narwas Angriffe manchmal zweimal trafen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der eine Verzögerung in der Steuerung verursachte, wenn nach einem Ausweichmanöver über das Tortenmenü ein Objekt ausgewählt wurde und dabei die Waffe gezogen war. Dies betraf Schwert & Schild, das Langschwert sowie die Doppelklingen (Dämonenmodus nicht aktiviert).
  • Es wurde das Verhalten von Monstern angepasst, die durch ihre Bewegungen und bestimmte Aktionen das Treffen von Angriffen erschwerten, nachdem Spieler den Elan-Helmbrecher, Iai-Elanhieb oder Seidenbinder-Sakura-Hieb des Langschwerts eingesetzt hatten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen die Schallwelle des Jagdhorns zusätzlichen Schockwellenschaden für jeden Spieler im Wirkungsbereich verursachte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der Spieler erstarren ließ, wenn sie direkt nach einem Angriff mit dem Jagdhorn nach hinten links oder rechts auswichen und sich dann in die entgegengesetzte Richtung bewegten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der die Aktivierung bestimmter Zusatzangriffe von Canynen verhinderte, wenn Spieler den Befehl für die Kombo Rückwärtsschlag → Doppelschwinger des Jagdhorns zu schnell eingaben. Dies betraf unter anderem die Angriffe Überkopfschlag und Brecher.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen der Stoß der Initialattacke der Höllenmelodie des Jagdhorns nicht über eine Kollisionserkennung verfügte, wenn der Angriff verzögert erfolgte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der Spieler bei der Durchführung des Spiralstoßes der Lanze in die falsche Richtung laufen ließ, wenn sie Typ 2 der Richtungssteuerungseinstellungen verwendeten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der Spieler am rückwärtsgerichteten Sprintblocken hinderte, nachdem sie mit der Lanze eine Kombo aus Spiralstoß und Sprungstoß ausgeführt hatten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der Spieler, die Typ 2 der Richtungssteuerungseinstellungen verwenden, am Blocken hinderte, wenn sie auf einem Objekt stehend und bei weggesteckter Lanze zu blocken versuchten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der nach einem Angriff mit der Morph-Axt bei der Ausführung von Axt: Morph-Hieb trotz Verwendung von Typ 1 der Richtungssteuerungseinstellungen die Aktion von Typ 2 aktivierte.
  • Es wurde das Verhalten von Monstern angepasst, die durch ihre Bewegungen und bestimmte Aktionen das Treffen von Angriffen erschwerten, wenn Spieler durch das schnelle Drücken der entsprechenden Taste für den Nullsummen-Entladung-Todesstoß der Morph-Axt zusätzliche Angriffe ausführten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der die Verstärkte Elemententladung der Energieklinge zu oft nach links oder rechts abweichen ließ.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der die Aktivierung des kraftsteigernden Effekts beim Blocken mit der Energieklinge nach Axt: Elemententladung II oder einem Konzentrierten Drehenden Hieb verhinderte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der den Anstieg des Betäubungslevels von Monstern verhinderte, selbst wenn ein Angriff während des Elementbonus der Energieklinge (Aufprall-Phiole) mit Blockpunkten abgewehrt wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der den Spielercharakter teilweise erstarren ließ, wenn dieser nach Vorwärts-Ausweichen im Schwertmodus der Energieklinge erst stillstand und sich dann wieder bewegte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der Spieler daran hinderte, sich in die mit dem Stick angegebene Richtung zu bewegen, wenn sie den Morph-Vormarsch der Energieklinge gleich zu Beginn der Bewegung nutzten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der die Kritische-Distanz-Korrektur auf die Wyvern-Munition des Schweren Bogengewehrs anwendete.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der beim Schweren Bogengewehr die Abstände zwischen einem geringen Rückstoß im Laufen, einem mittleren Rückstoß im Laufen, Einzelschuss-Autoladen im Laufen und Wyvern-Munition stark verlängerte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der es Spielern unter bestimmten Bedingungen ermöglichte, mit nur einer Einheit des Seilkäfer-Balkens Herkulisches Ziehen auszuführen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der die Frisur “Izuchi-Pferdeschwanz” unnatürlich aussehen ließ, wenn sie mit bestimmten Ausrüstungsteilen kombiniert wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der die Darstellung von Maschinenkanonen und erhöhten Plattformen verhinderte und darüber hinaus das Abschließen der Quest unmöglich machte, wenn Spieler der Quest “Die Allmutter” zu einem bestimmten Zeitpunkt beitraten oder diese verließen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen die Bildschirmanzeigen ausgeblendet wurden, wenn Spieler während der Quest “Die Allmutter” zu einem bestimmten Zeitpunkt das Gebiet wechselten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Spieler nach Abschluss einer Quest im Mehrspieler-Modus das Aussehen eines anderen Spielercharakters annahmen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der Spieler am Zerlegen hinderte, wenn eine Quest abgeschlossen wurde und das besiegte Monster mit einem Monster im Reitbar-Status überlappte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der mit der F Kulu-Mandoline ausgerüstete Palicos daran hinderte, im Mehrspieler-Modus aufzutauchen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der das Visier des Rathian-Helms unnatürlich aussehen ließ, wenn der Helm mit Körperbau 1 verwendet wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen der Pony der Frisur “Rattenschwänzchen” verzerrt dargestellt wurde, wenn zur Frisur der Aknosom-Helm ausgerüstet wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen eine im Tortenmenü zugewiesene Herstellungsvariante eines Objekts mit mehreren Herstellungsvarianten nach einem Neustart des Spiels mit einer anderen Herstellungsvariante überschrieben war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen sich die Perspektive fehlerhaft verhielt, wenn ein anderer Spieler einen Drachentöter abfeuerte, während ein weiterer eine Balliste oder Kanone bediente, oder mit einer Distanzwaffe zielte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Spieler aus einem Gebiet gedrängt wurden, wenn sie während der Quest “Die Allmutter” zu einem bestimmten Zeitpunkt das Gebiet wechselten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen bei Verwendung von Körperbau 1 die Schulterpartien des Rathalos-Panzers verzerrt dargestellt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der Spieler daran hinderte, mehrere fallen gelassene Materialien schnell hintereinander aufzusammeln, während sie auf einem Palamute ritten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen die Position, an der Spieler Narwa zerlegen können, von der Position für andere Spieler abwich.
  • Die Funktionalitäten wurden dahingehend angepasst, dass Spielercharaktere sich beim Aufstellen einer Falle nicht bewegen, selbst wenn sie von einem Monster gestoßen werden.

Verschiedenes

  • Es wurde ein Fehler behoben, der zu einem Fehler beim Symbol für die Drachentod-Beere in der Symbolliste der Karte führte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der Gastspieler manchmal am Abschluss einer Quest hinderte, wenn der Quest-Host die Quest zu einem bestimmten Zeitpunkt verlassen hatte, während die Verbindung verzögert war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen sich der Text von Auto-Ausrufen nicht änderte, nachdem die Sprache gewechselt worden war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Canynen an Ort und Stelle weiterliefen, wenn Spieler im Tempel in der Pyramide im Flutwald in Gebiet 2 versuchten ein Podest von der rechten Seite aus zu erklimmen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Spiele mit Spielern, mit denen Gildenkarten ausgetauscht worden waren, nicht gezählt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen der Auto-Ausruf “Wenn ein Monster hinkt” im Mehrspieler-Modus bei Gastspielern nicht aktiviert wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Spieler verschwanden, wenn sie während einer Zwischensequenz mehrfach Objekte austauschten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch welchen Quests nicht zum Abschluss kamen, wenn ein Spieler kurz vor Questende beigetreten war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der auf dem Speicherdateiauswahlbildschirm eine Fehlfunktion verursachte, wenn in der Speicherdateninformation Unregelmäßigkeiten entdeckt worden waren.
  • Es wurden verschiedene Textfehler behoben.
  • Es wurden zudem verschiedene kleinere Fehlerkorrekturen vorgenommen.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot