Lost Words: Beyond the Page – ein gefühlstiefes Abenteuer

2
246

Stellt euch vor, ihr seid wieder ein Kind und bekommt von eurer Oma ein Tagebuch geschenkt. Was würdet ihr damit tun?

Unsere Protagonistin Izzy, aus dem bald erscheinenden Lost Words: Beyond the Page, hat von ihrer Oma ein Tagebuch bekommen. Wir begleiten Izzy, während sie eifrig in dieses Tagebuch kritzelt und mithilfe von diesem eine eigene Geschichte schreibt, in welcher wir die Protagonistin spielen und durch die Story begleiten.

Anfangs klingt alles noch sehr fröhlich und spielerisch, bis hin zu naiv. Bevor wir überhaupt in die Abenteuerwelt von Izzy eintauchen können, wird uns Izzys Familie in einer reizenden Art vorgestellt. Von ihrem kleinen Bruder, welcher als Vorhang essenden Windelpupser vorgestellt wird, bis zu ihrer Mutter, der “Wächterin der Keksdose” und ihrer Oma, die ihr bei vielen Situationen geholfen und ihr viel beigebracht hat. Diese Beziehungen werden im Verlauf der Story auch noch eine sehr wichtige Rolle einnehmen und man sollte sich nicht vertun, Lost Words: Beyond the Page hat eine überraschend große Tiefe.

In Izzys Abenteuerwelt begleiten wir eine Protagonistin, deren Namen wir aus 3 verschiedenen auswählen dürfen, bei ihrer Reise. Ada, die Hüterin der Glühwürmchen schenkt der Protagonistin ein Zauberbuch und schickt sie zum Schrein der Glühwürmchen. Danach geht alles schief. Das Dorf wird von einem Drachen angegriffen und zerstört. Ada schickt uns los, die Glühwürmchen wieder einzusammeln und den Drachen zu verfolgen und einzuholen. 

Abonniere Nintendo Connect auf

2 Kommentare

  1. „Sehr kurzes Spiel, jedoch für 14,99 € gerechtfertigter Preis“
    sollte das nicht eher ein Pro und ein Contra sein?
    Allgemein möchte ich anmerken, dass ich es immer sehr gut und wichtig finde, wenn man die ca Spielzeit mit angibt. Für mich ist das immer eine wichtige Entscheidung ob Preis-Leistung für mich persönlich stimmen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte gibt deinen Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein