Hideki Kamiya hat sich nun selbst auf Twitter blockiert [Update]

Update: Seit 3 Uhr ist sein Account wieder da. Augenscheinlich hatte Kamiya diesen nur de- und jüngst wieder reaktiviert. Zudem schreibt er bereits wieder sehr fleißig neue Tweets.


Inzwischen seid ihr höchstwahrscheinlich über Hellena Taylor und die damit losgetretete Debatte über einen möglichen Bayonetta 3-Boykott im Bilde. Hideki Kamiya antwortete später auf die Nachricht mit einem Tweet, in dem er sagte, er sei traurig und fände die Haltung der Unwahrheit bedauerlich. Jetzt ist sein Twitter-Account plötzlich offline.

“Dieser Account existiert nicht”, heißt es auf der Social Media-Plattform. Der Grund für das Verschwinden seines Kontos ist derzeit nicht bekannt, man kann aber davon ausgehen, dass einige Personen ihn gemeldet haben. Oder er hat die Block-Funktion zu schnell verwendet…

Hideki Kamiya scheint im realem Leben vielleicht ein netter Kerl zu sein. Der Grund, warum er auf Twitter jedoch auf Blocking-Tour geht, ist, dass die Leute ihm immer wieder die gleichen Fragen stellen. Dies sieht er persönlich als Zeitverschwendung an und verwendet deshalb lieber noch mehr Zeit darauf, entsprechende Personen auf Twitter zu bannen. Darüber hinaus möchte er einfach keine Fragen auf Englisch gestellt bekommen.

Während der ganzen Kontroverse, rund um gerechte Bezahlung in der Videospielindustrie, fing die Plattform Twitter nach einiger Zeit an sein Profil zu beschränken. Jetzt ist der Account verschwunden. Unklar, ob er ihn selbst gelöscht hat, oder ob hier seitens Twitter eingegriffen wurde. Einige Twitter-Nutzer freuen sich und scherzen darüber. “Kamiya hat so viele Leute blockiert, jetzt blockiert er sich sogar schon selbst!”, heißt es unter anderem.

Weder Platinum Games noch Nintendo haben in dieser Angelegenheit bislang eine offizielle Stellungnahme geliefert. Wir beobachten das Thema weiterhin für euch und melden uns erneut, sollte es spannende Erkenntnisse oder klare Informationen geben!

3 Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Weder blockiert noch von Twitter gesperrt. Der Text “Dieser Account existiert nicht” kommt, wenn der User hinter dem Account, die Deaktivierung veranlasst hat. Die Deaktivierung kann bis zu 30 Tage rückgängig gemacht werden, andernfalls ist er dann komplett entfernt. On die zeitliche Frist noch bei genau 30 Tage liegen, kann ich nicht sagen. Zumindest war es früher so 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Trustpilot