Gelöschte MicroSD-Karten: Angeblich sind Pokémon Schwert & Schild die Übeltäter

0
5133
- Werbung -

Pokémon Schwert und Pokémon Schild sind heute für Nintendo Switch erschienen – bereits jetzt ist das Internet in Aufruhr versetzt. Nicht weil die Spiele schlecht wären, sondern weil sie und ihr Autosave-Feature angeblich dazu führen, dass ihr alle Daten eurer SD-Karte verliert.

Ein japanischer Spieler hat berichtet, dass Pokémon Schwert dazu geführt hat, dass sämtliche Daten auf seiner MicroSD-Karte beschädigt wurden und er seine digitale Spiele erneut herunterladen musste. Dazu könnt ihr euch folgendes Video ansehen:

Manche dachten, dass dieses Problem lediglich Nutzer mit einer gehackten Nintendo Switch und einer Custom Firmware betrifft. Wie weit verbreitet dieses Problem tatsächlich ist, bleibt abzuwarten, auf Twitter sehen wir aber auch zusätzliche Berichte – und das nicht nur bei der japanischen Ausgabe der Spiele. Einige haben spekuliert, dass die automatische Speicherung von Pokémon Schwert und Pokémon Schild das Problem sein könnte, was von anderen Betroffenen aber bereits widerlegt wurde.

Vielmehr soll das Problem beim fehlerhaften exFAT-Treiber der Nintendo Switch liegen. Unabhängig davon, ob die Konsole modifiziert wurde oder nicht. Bislang war das Problem zwar lediglich auf Homebrew-Eskapaden beschränkt, mit dem Start von Pokémon Schwert und Pokémon Schild hat es offenbar aber auch seinen Weg in kommerzielle Software gefunden.

Wenn es am fehlerhaften exFAT-Treiber liegt, dann könnte das Problem theoretisch bei jeder Software auftreten und sollte daher vorerst nicht Game Freak angekreidet werden.

Es ist zu beachten, dass sich dieses Problem zudem nicht auf eure Speicherdaten auswirkt, die bekanntlich im internen Speicher der Nintendo Switch liegen. Trotzdem ist es eine ziemlich ärgerliche Situation und wir hoffen, dass Game Freak und Nintendo dafür eine Lösung finden.

Lasst uns in der Zwischenzeit wissen, ob ihr von diesem Problem betroffen seid, unsere Kommentar-Sektion steht euch zum Austausch darüber selbstverständlich offen.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei