Nintendo Switch Pro-Alternative von Valve auf 2022 verschoben

Das Steam Deck von Valve hätte für viele ein schönes Weihnachtsgeschenk sein können. Leider wurde die Nintendo Switch-Alternative für PC-Spieler ins kommende Jahr verschoben, wie uns das Unternehmen bei mitteilt.

Keine Sorge: Die Veröffentlichung des Steam Deck verzögert sich lediglich um zwei Monate.

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass trotz unserer besten Bemühungen, die Probleme mit der globalen Versorgungskette zu umgehen, einige Komponenten nicht rechtzeitig unsere Fabriken erreichen werden. Somit können wir leider unseren anfänglichen Veröffentlichungszeitraum nicht einhalten.

Basierend auf aktuellen Schätzungen wird der Versand des Steam Deck laut Valve ab Februar 2022 möglich sein. Dieser Zeitpunkt bezieht sich auf den Beginn der Registrierungswarteschlange – alle Reservierungsinhaber behalten ihre entsprechende Platzierung; nur die Daten werden entsprechend nach hinten verschoben. Schätzungen für konkrete Reservierungsdaten sollen in Kürze aktualisiert werden.

Der Marktstart des Steam Deck sollte ursprünglich im Dezember 2021 sein. Mit einer Auflösung von 1280×800 Pixel, 60hz LCD Screen, einer eigens entwickelten AMD APU mit 4 Kernen, eine CPU mit 8-Threads gepaart mit acht RDNA 2 Recheneinheiten für die GPU und 16 GB LPDDR5 RAM, ist das Steam Deck rein rechnerisch betrachtet deutlich leistungsfähiger als die Nintendo Switch – was jetzt keine große Überraschung darstellt. Dafür legt ihr aber auch 419 bis 679 € auf den Tisch, um PC-Spiele unterwegs zu genießen.

Habt ihr euch damals ein Steam Deck reserviert? Was denkt ihr über die Verschiebung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot