PlayStation Portable/Vita-Nachfolger möglicherweise in Arbeit

Ein neuer PlayStation-Handheld mit AMD befindet sich in der frühen Entwicklung und wird anscheinend sowohl mit PlayStation 4- als auch mit PlayStation 5-Titeln kompatibel sein.

Der PlayStation Portal Remote-Player ist leider kein vernünftiger Ersatz für eine PlayStation Portable oder PlayStation Vita. Der PlayStation Portal Remote Player verbindet sich automatisch mit der Konsole im selben WLAN-Netzwerk und ermöglicht es, in die Welt von PlayStation 5 abzutauchen, auch wenn der Fernseher gerade besetzt ist. Aber leider ist man eben auf Internet angewiesen und kann die Spiele entsprechend nur streamen.

Während ein neuer PlayStation-Handheld unwahrscheinlich klingen mag, hat sich der Markt seit den Tagen der PlayStation Vita stark verändert. Die Nintendo Switch, das Steam Deck und alle anderen ähnlichen Systeme bewiesen, dass es eine Nachfrage nach ähnlichen Geräten gibt, so dass es für Sony nicht überraschend wäre, mit einem System wieder darauf zurückzukommen. Aber ob das System erfolg haben wird? Warten wir mal ab.

Die PlayStation Vita hatte gegen den Nintendo 3DS kaum eine Chance. Mit nur 16,21 Millionen verkauften Einheiten ging der Sony-Handheld gegenüber des Nintendo 3DS, welcher sich 75,94 Millionen Mal absetzen konnte, deutlich unter.

Der YouTuber Moore’s Law Is Dead ist ein bekannter Tech-Leaker, welcher in vielen Fällen richtige Hardware-Vorhersagen gemacht hat, allerdings nicht immer recht behalten hatte. Nur sorgt ein neues Gerücht für Aufsehen (via Wccftech)! Die Konsole soll von einer benutzerdefinierten AMD APU angetrieben und befindet sich derzeit angeblich in der High-Level-Design-Phase, was bedeutet, dass sie noch mindestens zwei Jahre entfernt ist und bislang kein grünes Licht für die Veröffentlichung erhalten hat.

Allem Anschein würde der neue PlayStation-Handheld also möglicherweise erst mit der PlayStation 6 eingeführt werden. Dieser soll auf einer eigens entwickelten AMD-Prozessorarchitektur aufbauen. Darauf sollen PlayStation 4-Titel nativ abgespielt werden können, sowie dafür optimierte PlayStation 5-Spiele, dann jedoch mit grafischen Abstrichen. Denkbar wäre, dass Spiele der PlayStation 6 gestreamt werden können, wie es derzeit mit dem PlayStation Portal in Verbindung mit der PlayStation 5 möglich ist. Technische Details sind aber nicht in Stein gemeißelt und können sich noch jederzeit ändern.

Die Spezifikationen für dieses neue PlayStation-Handheld müssen noch definiert werden, aber Moore’s Law Is Dead spekuliert, dass es wahrscheinlich 18 Control Units verwenden wird, um die Kompatibilität mit allen im PlayStation Store verfügbaren PlayStation 4-Titeln aufrechtzuerhalten. PlayStation 5-Spiele würden einen Patch benötigen, um voll kompatibel mit dem Gerät zu sein. Es ist daher plausibel, dass die GPU des neuen Systems aufgrund der variablen Taktraten der PlayStation 5 mit 1,8 GHz oder langsamer laufen könnte.

Hättet ihr Interesse an einem neuen Handheld von Sony und müsste er eurer Meinung nach auch an den TV angeschlossen werden, sowie vollständig mit PlayStation 5- und PlayStation 6-Spielen kompatibel sein können, um eurer Meinung nach erfolgreich zu sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Trustpilot