Mastodon

Nintendo erneuert einige Trademarks – darunter Tomodachi Life

Nachdem Nintendo Miitopia für Nintendo Switch veröffentlichte, wurden viele Stimmen laut, die auch gerne eine Portierung von Tomodachi Life sehen würden. In der Chizai Watch-Datenbank wurden nun spannende Neuigkeiten entdeckt. Für Fans der Serie ist diese Nachricht sicherlich interessant, da sie die Möglichkeit einer Rückkehr der skurrilen Lebenssimulation nahelegt. Tomodachi Life (Freundesleben) wurde von Nintendo ursprünglich für den Nintendo 3DS entwickelt. Doch was genau ist nun passiert?

Nintendo hat mal wieder eine Reihe an Trademarks erneuert. Grundsätzlich hat das erstmal keine Bedeutung für uns, da das Unternehmen lediglich seine Marken schützen möchte, um diese möglicherweise auch zukünftig verwenden zu dürfen. Das weckt jedoch auch stets die große Hoffnung bei den Fans… Dieses Mal waren Spieltitel an der Reihe, die rund zehn Jahre zurückliegen. Dazu gehören Tomodachi LifeCaptain Toad: Treasure TrackerKirby: Triple DeluxeNES RemixRusty’s Real Deal Baseball und Yoshi’s Woolly World.

Eine Auffrischung solcher Trademarks deutet – wie erwähnt – nicht zwingend auf eine zeitnahe Nutzung dessen hin. Ob wir also Tomodachi Life oder eines der anderen Titel für Nintendo Switch bzw. dessen Nachfolger sehen werden steht in den Sternen.

Das Spiel findet auf einer Insel statt. Auf der Insel gibt es zu Beginn einen Glücksbrunnen, ein Rathaus und ein Apartment. Im Apartment leben die eigenen Miis und im Rathaus kann man selbst erstellte oder – über QR Codes – fremde oder prominente Miis einladen. Da die ‘Nintendo Switch 2’ angeblich über eine Kamera und AR-Support verfügen soll, wäre das durchaus eine Möglichkeit wie man die QR Codes einlesen könnte, ansonsten hätte Nintendo aber auch die Nintendo Switch Online-App für solche Zwecke.

Es können bis zu 100 Miis dort leben. Man kann seinen Miis Stimmen geben und ihre Persönlichkeit anpassen. In Tomodachi Life machen die Miis den Spieler durch Sprechblasen darauf aufmerksam, dass sie etwas zu essen, Freundschaften schließen oder Outfits wechseln wollen etc. Um diese Wünsche zu erfüllen, muss der Spieler das Essen, die Kleidung u. a. in Geschäften wie in einem Supermarkt kaufen. Für das Erfüllen von Wünschen belohnen die Miis den Spieler mit Geschenken oder Geld. Jeden Tag spenden die Miis am Glücksbrunnen Geld für die Insel, welches der Spieler dort abholen kann.

Die Bewohner laden den Spieler gelegentlich dazu ein, mit ihnen zu spielen. In diesen Spielen kann er weitere Geschenke gewinnen. Zu jedem Mii gibt es eine Anzeige, welche dem Spieler Lieblingsessen und -items sowie die Beziehungen zu anderen Miis anzeigt. Zwei Miis können sich ineinander verlieben, heiraten und Kinder bekommen. Die Miis können auch ohne Einfluss des Spielers sich miteinander treffen oder andere Ereignisse veranstalten, welche der Spieler dann betrachten kann. So skurril das alles klingt: Es macht Spaß!

Würdet ihr euch über Ports oder Sequels zu den oben genannten Titeln freuen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Trustpilot