Möge der LEGO-Stein in LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga mit dir sein

LEGO veröffentlicht schon seit vielen Jahren beliebte und bekannte Marken-Spiele, welche in der Optik der Bauklötze erscheinen. Neben Jurassic Park, Marvel, Harry Potter und Indiana Jones gehörte dazu natürlich auch die Star Wars-Reihe. Nun jedoch hat LEGO und Traveler Tales zusammen das ultimative LEGO Star Wars Erlebnis erschaffen und hat auch nicht zu wenig versprochen. Wie sich LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga auf Nintendo Switch schlägt erfahrt ihr in unserem Spieletest.

Bekannte Story neu verpackt

Wie vermutet umfasst der LEGO-Titel die kompletten 9 Episoden der Star Wars Saga und jedes einzelne Episode bietet 5 Kapitel. Am Anfang könnt ihr Episode 1,4 und 7 spielen, welche jeweils den Anfang der Trilogie darstellt. Es ist auch anzuraten, dass man die Spiele als Neuling in dieser Reihenfolge spielt, denn die Geschichte verrät sonst einige Fakten, welche man eigentlich erst später erfahren sollte. Natürlich ist dies jedem selber überlassen aber insgesamt nimmt der Schwierigkeitsgrad bzw die Komplexität der Missionen im Verlaufe der Saga jeweils zu. Auch wenn die Geschichte für Star Wars Fans bereits bekannt sein sollte, so hat Traveler Tales den Humor hier wieder perfekt getroffen. In einigen Momenten nimmt sich der Titel sehr ernst und an anderen Stellen muss man laut lachen, da eine Szene total witzig gestaltet wurde. Die Sprachausgabe ist auch ziemlich treffend, auch wenn es in den meisten Fällen nicht die originalen Synchronsprecher sind. 

Riesiger Spielplatz

LEGO Spiele sind im Normalfall recht simpel gestrickt. Man drückt zum Schlagen einen Knopf, folgt strikten Storysträngen und der Schwierigkeitsgrad ist gering gehalten. Immerhin reden wir auch von einem Kinderspiel hier. Gelegentlich hat man spezielle Sammelobjekte gefunden, welche Cheats oder andere Dinge freischalten. In LEGO Star Wars: The Skywalker Saga gibt es viele verschiedene Fahrzeuge, Charaktere, Spielmodi und Planeten zu entdecken. Neben Raumschlachten, Bodenschlachten, zahlreichen Minispielen gibt es auch Schleichmissionen, alternative Routen und riesige Gebiete, welche zahlreiche Geheimnisse bieten. Das Gameplay im Nahkampf wurde für das Spiel auch Überarbeitet und bietet einige zusätzliche Facetten. Neben normalen Angriffen gibt es nun auch starke Angriffe.

Blocken und Ausweichen ist ebenfalls mit von der Partie. Je längere Kombos ihr mit den jeweiligen Charakteren aufbaut, umso mehr Lego Steine erhaltet ihr als Belohnung. Diese Steine könnt ihr im Spiel für extrem viele Dinge benutzen, sei es ein Feature, Charakter oder für das Freischalten eines Cheats. Ebenfalls braucht ihr diese Steine und auch seltene goldene Steine für die Talentbäume, welche zahlreiche im Spiel vertreten sind. Jede Charakterklasse (z.B. Jedi, Kopfgeldjäger oder Droide) bietet einen eigenen Talentbaum, welcher diverse Dinge verbessert. Zusätzlich gibt es auch einen allgemeinen Talentbaum, wo ihr Fähigkeiten wie Magnetismus, schnelleres Lauftempo oder auch ein Radar für die Karte freischalten könnt. Dieser Talentbaum benötigt unglaublich viele goldene Steine, was allerdings kein Problem ist, da es im Spiel über 1000 Stück dieser Prachtexemplare gibt. 

Auf jeden Planeten gibt es zahlreiche goldene Steine und einige sind relativ offensichtlich versteckt und andere hinter Nebenmissionen. Minispiele erstrecken sich über alle Modi, welche das Spiel zu bieten hat. Rennen mit Gabelstaplern, sammeln von Tieren, Weltraumrennen oder auch Rätsel mithilfe von den Fähigkeiten der Charaktere. Mithilfe von Schiffen könnt ihr nicht nur eure Schlachten im Weltall gewinnen, sondern auch von Planet zu Planet reisen. Insgesamt gibt es über 15 Planeten, welche es zu erkunden gibt. Dabei erstrecken sich diese über alle Filme hinweg. Mit Karten und anderen praktischen Übersichten bleibt euch nichts verborgen und bei einer so massiven Anzahl von Sammelgegenständen ist dies mitunter auch nötig.

Rundum stabile Technik

Der Titel macht eine sehr gute Figur auf den Hybriden von Nintendo Switch. Die Grafik bietet alles, was auch die anderen Versionen bietet, dabei fehlen lediglich einige Reflexionseffekte und die Auflösung ist manchmal gering. Nichtsdestotrotz bietet die Version für Nintendo Switch etwas für die Augen und läuft hierbei sehr stabil. Im Normalfall könnt ihr 30 Bilder pro Sekunde genießen und in einigen seltenen Momenten sinkt diese auf ungefähr 25 Bilder pro Sekunde. Erfreulicher Weise sind die Ladezeiten in dem Titel nicht allzu lang, was für manche Gebiete, welche geladen werden, erstaunlich ist. Planeten nehmen hierbei die längsten Ladezeiten in Anspruch, wohingegen das Schnellreisen in Gebieten oder Ähnlichem sofort umgesetzt wird. 

Die Musik in dem Titel wurde direkt aus dem Filmen übernommen und bietet die fantastischen Soundtracks aus allen neun Filmen. Obgleich es die ikonischen Titelthemen sind oder auch das „Duel of Fates“ aus der ersten Episode, jeder Song ist immer wunderschön zum anhören. Allerdings ist, wie oben erwähnt, das Spiel fast komplett in mehreren Sprachen synchronisiert. Die Stimmen passen zu den Charakteren, allerdings finde ich es schade, dass wir Yoda oder auch andere bekannte Stimmen nicht im Original hören können. Insgesamt ist aber sehr viel Charme und liebe in die komplette Präsentation des Titels geflossen.

Das ultimative LEGO Spiel

LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga
90 100 0 1
LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga bietet extrem viel Inhalt für das Geld. Über 1000 goldene Steine, freier Galaxie Modus, Story Modus mit über 40 Missionen und auch weiteren DLC- Charakteren bietet der Titel über 50 bis 100 Stunden Spielspaß. Wer alles sammeln will, hat sich eine Mammutaufgabe vorgenommen. Mit viel Charme, Humor, Inhalt und Technik hat sich der Titel zum bestem LEGO Spiel entwickelt, welches es auf den Markt gibt. Ein Muss für LEGO und Star Wars-Fan.
LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga bietet extrem viel Inhalt für das Geld. Über 1000 goldene Steine, freier Galaxie Modus, Story Modus mit über 40 Missionen und auch weiteren DLC- Charakteren bietet der Titel über 50 bis 100 Stunden Spielspaß. Wer alles sammeln will, hat sich eine Mammutaufgabe vorgenommen. Mit viel Charme, Humor, Inhalt und Technik hat sich der Titel zum bestem LEGO Spiel entwickelt, welches es auf den Markt gibt. Ein Muss für LEGO und Star Wars-Fan.
90/100
Total Score
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trustpilot