Wegen DSGVO: Nintendo aktualisiert seine Datenschutzrichtlinie

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), englisch General Data Protection Regulation (GDPR), ist eine Verordnung der Europäischen Union, mit der die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht werden. Alles was man als Händler oder Unternehmer darüber wissen sollte, gibt es auf eRecht24 zum Nachlesen.

Wie Nintendo mit dem Thema umgeht dazu müsste jeder von euch, der einen Nintendo Account besitzt, eine entsprechende E-Mail erhalten haben. Falls nicht, hier die Meldung im originalen Wortlaut:


Aktualisierung der Nintendo-Account-Datenschutzrichtlinie

Hallo Kevin,

am 25. Mai treten in allen Ländern der Europäischen Union neue Datenschutzvorschriften in Kraft – die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die DSGVO legt fest, wie Unternehmen von nun an mit den persönlichen Daten und der Privatsphäre jedes Einzelnen umzugehen haben.

Nintendo ist es sehr wichtig, Kunden ein sicheres Umfeld bieten zu können, weswegen sich unsere Richtlinien zum Schutz deiner Privatsphäre schon immer auf einem hohem europäischen Niveau befanden. Trotzdem waren einige Änderungen an unseren Datenschutzrichtlinien notwendig, um der DSGVO in vollem Umfang zu entsprechen.

Die aktualisierte Nintendo-Account-Datenschutzrichtlinie erreichst du über den nachfolgenden Link.

Auch wenn von deiner Seite kein Handlungsbedarf besteht, möchten wir dich dennoch dazu anregen, diese einmal durchzulesen.

Nintendo-Account-Datenschutzrichtlinie

Wir versichern dir, deine Daten stets mit größtmöglicher Sorgfalt behandelt zu haben. Dies wird auch in Zukunft weiterhin der Fall sein!

Nintendo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot