The Longing: 400 Tage in einer Höhle – jetzt auch auf Nintendo Switch

Der letztjährige Indie-Überraschungshit The Longing erschien heute auch für Nintendo Switch. Zum Preis von 14,99 € könnt ihr das 400 Tage andauernde Spiel aus dem Nintendo eShop herunterladen. Diese ungewöhnliche Mischung aus Adventure-/Sim-/Idle-Game-Hybrid ist ein Projekt des deutschen Indie-Entwicklers Anselm Pyta von Studio Seufz, in das er jahrelang seine Energie gesteckt hat.

The Longing ist ein Spiel über Selbstisolation und Einsamkeit. Tief unter der Erde muss ein müder König schlafen, um seine Kräfte zu regenerieren. Er bittet seinen Diener, einen treuen Schatten, ihn zu wecken, wenn 400 Tage vergangen sind. Dann schließt er seine Augen und lässt den Schatten völlig allein in einer riesigen, dunklen Höhle zurück.

Die 400-tägige Mission des Schattens beginnt heute auf Nintendo Switch! The Longing zählt nämlich ab Start des Spiels in Echtzeit herunter – und zählt auch weiter, wenn das Spiel beendet wird. Die einzige erforderliche Aufgabe ist es, den König zu erwecken, sobald die 400 Tage vergangen sind. Man könnte also einfach abwarten, wie es ausgeht…

Oder man erforscht die riesige Höhle und schließlich gilt es zu entscheiden: Bleibe ich wie versprochen beim König und richte es mir in meiner Wohnhöhle unter der Erde ein? Oder mache ich mich aus dem Staub und fliehe gegen den Befehl des Königs in die Welt da oben? The Longing hat mehrere Enden, von denen einige früher kommen als andere.

Lob und Auszeichnungen:
Ursprünglich vor etwas mehr als 400 Tagen für PC, Mac und Linux veröffentlicht, war The Longing ein unerwarteter Hit in einem Jahr, in dem sich viele von uns wie der Schatten fühlten, tage- oder wochenlang zu Hause gefangen.

  • “Mir gefällt, dass The Longing meinem Laptop diese traurige und unheimliche Atmosphäre verliehen hat, was eine seiner brillanten Subversionen ist. Wir neigen dazu zu denken, dass Computer und Software uns schneller und effizienter machen sollten, dass unsere Zeit immer besser optimiert werden kann. [The Longing] ist eine Widerlegung dieser Ideen.” WiredThe Longing is a Video Game of Transcendent Slowness
  • The Longing macht sich über die Idee lustig, dass Spiele auf sofortige Belohnung angewiesen sind. Es ist ein minimalistisches Spiel, das reichlich Raum für den Geist schafft, um zu wandern und zusammen mit dem Schatten zu philosophieren, während er über seinen existenziellen Zustand, seine Einsamkeit und seinen Mangel an Kontrolle über seine Situation nachdenkt.” Washington PostThe Longing: Patience (and lots of it) is required, but it’s worth every minute
  • “Während des Spielens zwingt The Longing Sie dazu, das Warten zu erleben, zu hinterfragen, mit Ihren Gedanken allein zu sein, mit dem Unbeantwortbaren und was es bedeutet, zufrieden zu sein.” Ars TechnicaArs Technica’s best games of 2020
  • Why The Longing Takes Four Hundred Days to Play – Adam Millard, The Architect of Games
  • Independent Game Festival Nuovo Award nominee and winner of the German Computer Game Award (Young Talent Award – Best Debut), Ludicious Innovation in Games Award, and A MAZE – Long Feature Award.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot