Nintendo Switch-Softwarekarten mit 64 GB für 2020 geplant?

Bereits Ende 2017 hatten wir erfahren, dass Nintendo seine Pläne für Nintendo Switch-Softwarekarten mit 64 Gigabyte bis 2019 vorantreiben möchte. Aus technischen Gründen wurde daraus leider nichts, es sieht aber so aus, als ob diese Spielkarten bald kommen.

In einem Bericht der Taipei Times wird erwähnt, dass der Flash-Speicherhersteller Macronix in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 sein 3D-NAND weiterentwickelt und anscheinend wird Nintendo der erste Großabnehmer sein. Macronix ist das Unternehmen, das hinter dem Flash-Speicher der aktuellen Nintendo Switch-Softwarekarten steckt. Es wäre also nicht verwunderlich, wenn sie also demnächst auch die 64-GB-Option anbieten würden.

Fraglich ist allerdings, was die Publisher an Nintendo für die Herstellung dieser Karten zahlen müssen, da in der Vergangenheit bereits einige lieber auf eine Kombination aus kleiner Karte plus zusätzlichem Download gesetzt haben.

3 comments
    1. Eher nicht. Fraglich ob Nintendo so eine hohe Speicherkapazität je erreicht, da sie die Daten ihrer Spiele sehr gut komprimieren können.

      1. Sehe ich wie Kevin, wenn man die Daten sich anschaut, welche auf der Cartidge sind, sind diese stets deutlich kleiner als das was man im eShop herunterladen muss. Ich sehe es daher auch nicht kommen, dass dies in absehbarer Zeit erreicht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot