Gerücht: Nintendo Switch Pro mit 4K-Support, Bloomberg nennt Details

0
5760

Nintendo Connect berichtete gestern, dass eine überarbeitete Nintendo Switch-Version für 2021 in Arbeit sei. Diese Informationen stammten von Personen entlang der Lieferkette und jetzt hat sich auch noch Bloomberg bezüglich der Leistung zu Wort gemeldet.

Bloomberg geht auch davon aus, dass im kommenden Jahr eine Nintendo Switch-Revision auf den Markt kommen wird, die im Vergleich zu den aktuellen Nintendo Switch-Optionen bessere Spezifikationen enthalten wird. Takashi Mochizuki von Bloomberg hat den Bericht der taiwanesischen Zeitung United Daily News bestätigt. Er bezieht seine Informationen von „mit der Angelegenheit vertrauten Personen“, und gibt außerdem an, dass Nintendo Funktionen wie erhöhte Rechenleistung und 4K-Unterstützung in Betracht gezogen hat. Er sagt allerdings, dass „die Spezifikationen der neuen Maschine noch nicht endgültig festgelegt wurden. Ob dies also tatsächlich umgesetzt wird, bleibt abzuwarten, weshalb ihr euch noch nicht allzu früh freuen solltet.

Bloomberg sagt darüber hinaus, dass sowohl First-Party-Spiele als auch Software von Drittanbietern in Arbeit sei und sich die Titel sowohl auf Gelegenheits- als auch das Hardcore-Publikum konzentrieren werden. Anscheinend lässt Nintendo dem überarbeiteten Nintendo Switch-Modell gerade den Löwenanteil seiner Aufmerksamkeit zukommen, was auch erklären würde, weshalb die derzeitige Software-Unterstützung für 2020 etwas mau ist.

Die neuen Berichte zur Nintendo Switch Pro haben bei Analysten sehr positive Reaktionen ausgelöst. Der Analyst des Ace Research Institute, Hideki Yasuda, erklärte gegenüber Bloomberg: „Die Nintendo Switch wird den Absatz der Nintendo Wii auch ohne Upgrade übertreffen und ein solider Hardware-Update-Plan würde der Nintendo Switch sogar ermöglichen, den Nintendo DS-Handheld zu übertreffen.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments