Niantic testet “Raid Logs” in Pokémon GO

Pokémon GO-Spieler:innen in Australien und Neuseeland dürfen ein neues Feature testen – Raid Logs. Das “Raid Logging” ermöglicht es euch, Raid-Protokolle anzufertigen und diese zur Überprüfung und Qualitätssicherung an Niantic zu senden, damit diese Pokémon GO zukünftig für alle Trainer:innen verbessern können.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Wenn Spieler:innen in Neuseeland und Australien es den Entwicklern erlauben, werden dann Raid-Protokolle zu den von ihnen gespielten Raid-Bossen angefertigt und auf Wunsch auch direkt an Niantic übertragen. Das Ziel: eine Verbesserung künftiger Raid-Erlebnisse.

Die gesammelten Daten aus den Raid Logs sollen es den Machern von Pokémon GO ermöglichen, künftige Erfahrungen und Spielerlebnisse zu verbessern. Solltet ihr zukünftig also auf ein Problem stoßen; etwa, dass eure Pokémon im Raid nicht angreifen können oder wenn es Fehler in der Darstellung gibt oder gar die Verbindung zum Raidkampf plötzlich abbricht… mithilfe der Raid-Protokollierung kann sich Niantic dies dann genauer anschauen!

Wir halten euch auf dem Laufenden, wenn das Feature weiter ausgerollt und auch hierzulande in Pokémon GO verfügbar sein wird. Habt ihr öfter Probleme in Raids oder läuft bei euch alles reibungslos ab?

‎Pokémon GO
‎Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+
Pokémon GO
Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot