Heute vor 20 Jahren: Schaut euch die Nintendo DS-Ankündigung der E3 2004 an

Kevin Krämer
Nintendo Of America Dsixl

Heute vor 20 Jahren, am 12. Mai 2004, wurde der Nintendo DS erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Der Nintendo DS verfügt über zwei Bildschirme, von denen der untere ein druckempfindlicher Touchscreen ist, sowie ein eingebautes Mikrofon. Diese sollen gegenüber früheren Konsolen eine neuartige und vereinfachte Spielsteuerung ermöglichen.

Der DS spielte eine entscheidende Rolle im Durchbruch des Touchscreens und etablierte diesen im Massenmarkt. Der damalige Nintendo of America-Präsident Reggie Fils-Aimé hat den einzigartigen Handheld mit seinen beiden Bildschirmen, der Abwärtskompatiblität, einer drahtlosen Wi-Fi-Funktion und dem Mikrofon während der E3 2004 präsentiert.

Noch im gleichen Jahr erreichte die Konsole den nordamerikanischen und japanischen Markt. In Europa ist die Konsole im darauffolgenden Jahr am 11. März 2005 erschienen. Das Kürzel ‘DS’ war ursprünglich ein Arbeitstitel und stand im öffentlichen Diskurs schlicht für ‘Dual Screen’ (Doppelter Bildschirm) aufgrund der zwei LC-Bildschirme. Auf der E3 2004 nannte Nintendo die Konsole allerdings auch ‘Developers’ System’ (Entwickler-System), da sie leicht programmierbar sein sollte und viele neue Möglichkeiten für Entwickler bot.

Da das Gerät schon vor seinem Marktstart für Diskussion sorgte, wurde der Name schnell bekannt, sodass Nintendo sich dazu entschied, ihn beizubehalten und ihn nicht wie ursprünglich geplant zu ändern. Der firmeninterne Codename der Konsole lautet ‘Nitro’.

Der Nintendo DS ermöglicht sowohl eine direkte kabellose Verbindung zu anderen Konsolen in der Nähe, als auch über einen Hot Spot eine Internetverbindung zu anderen Spielern weltweit herzustellen und so zusammen Mehrspielerspiele zu spielen. Der dabei verwendete Onlinedienst Nintendo Wi-Fi Connection wurde inzwischen eingestellt. Ein Webbrowser ermöglicht darüber hinaus das Surfen im World Wide Web. Weitere Besonderheiten sind der virtuelle Raumklang sowie die Kompatibilität mit Game-Boy-Advance-Spielen.

Der Nintendo DS hat sich einschließlich der Varianten DS Lite, DSi und DSi XL weltweit etwa 154,02 Millionen Mal verkauft und belegt damit Platz 2 der meistverkauften Spielkonsolen, direkt hinter der PlayStation 2 von Sony. Die Nintendo Switch liegt mit 141 Millionen Einheiten jedoch nur knapp dahinter und könnte, sofern Nintendo noch gute Software veröffentlicht oder eine Preissenkung in Betracht zieht, vorbeiziehen.

In der gleichen Präsentation stellte Nintendo die Spiele Super Mario 64 DS, New Super Mario Bros., Metroid Prime Hunters, Animal Crossing: Wild World, Nintendogs, WarioWare Touched! und Mario Kart DS vor. Zudem sah der Nintendo DS damals noch anders aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Trustpilot