Der Grund warum man sich für Ryan Reynolds als Pikachus Stimme entschied

Viele Fans wünschten sich Danny DeVito als Stimme für Meisterdetektiv Pikachu, am Ende wurde es jedoch Ryan Reynolds. Die Fans kreierten Parodien mit der Stimme von DeVito zum Trailer des Nintendo 3DS Spiels Meisterdetektiv Pikachu, verfassten mehrere Hundert Tweets mit ihrem Wunsch und starteten sogar eine Petition auf Change.org. Doch nichts davon war genug, damit DeVito das kleine gelbe Pokémon spricht. Dass DeVito nicht einmal wusste, was Pokémon überhaupt sind, war aber nicht der Grund dafür.

Die Produzenten nahmen sich mehrere Schauspieler vor, verwendeten deren Stimme aus früheren Aufzeichnungen und ließen diese zusammen mit dem animierten Pikachu abspielen. Da sie genau wussten, wie der Charakter von Pikachu sein wird und welchen Verlauf die Geschichte nehmen wird, musste es ganz genau passen. Der Visual Effects Producer Greg Baxter sagte, dass bei Ryan Reynolds etwas Magisches passiert ist.

Um ihn zu zitieren:

Es ist nicht das, was jeder erwarten würde und es ist einfach witzig, weil die Art wie er redet und wie er handelt fast wie ein einziger riesiger Satz ist. Er (Ryan Reynolds) redet einfach weiter, bis die Witze einfach rausfliegen. Und für dieses kleine niedliche Wesen eine solche Art von krassen und sarkastischen Humor zu haben, beeinflusst die Animation tatsächlich.

Ryan Renolds’ Stimme hat hier einfach gepasst und den Unterschied gemacht. Als sie seine Stimme zu Pikachu abspielen ließen, war es um die Produzenten geschehen und es musste Reynolds sein.

Werdet ihr euch den Film in der Originalfassung auf Englisch ansehen, damit auch ihr die Stimme von Ryan Reynolds hören könnt oder seid ihr mit der Stimme von Dennis Schmidt-Foß aus der deutschen Synchronfassung zufrieden? Der Film erscheint am 09. Mai 2019 in den Kinos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot