Wegen „illegaler“ eShop Vorbestellungen könnte sich Nintendo bald vor Gericht verantworten

Wie ihr vielleicht bereits wisst, kann bei der Vorbestellung eines Titels im Nintendo eShop von Nintendo Switch oder Nintendo 3DS nicht mehr storniert werden und es gibt auch keine Rückerstattung des bezahlten Betrages. Dies hat in der Vergangenheit zu einigen Problemen geführt und könnte dafür sorgen, dass Nintendo bald den europäischen Gerichten gegenübersteht, wenn keine passende Lösung gefunden wird.

Pokémon GO Plus ab jetzt auch bei Amazon vorbestellbar

Bislang konnte man das Pokémon GO Plus Armband lediglich im Nintendo UK Store und im Nintendo Online Store vorbestellen. Dort gab es dann nach einer Verschiebung auch seitens Nintendo einen 5 € Gutschein zur Wiedergutmachung. Nun gibt’s das Zubehör auch bei Amazon.

PokemonGoPlus-e1466200913701-1024x521

Zum aktuellen Zeitpunkt ist das Zubehör allerdings lediglich mit einem iPhone 5/5c/5s/SE/6/6s/6 Plus oder 6s Plus kompatibel, welches iOS 8 bis 9 nutzt.

Zu Verwendung mit der App Pokémon GO von Niantic Inc. wird ein spezielles App-Update für Pokémon GO Plus benötigt (geplant für 2016). Zusätzlich wird ein kompatibles Smartphone benötigt.

Seit Juli 2016 wird daran gearbeitet, Pokémon GO Plus mit Smartphones, die Android-Betriebssysteme verwenden, kompatibel zu machen.

Pokémon GO Plus kann nicht einzeln verwendet werden.

Wenn der Spieler gerade nicht auf den Bildschirm schaut, lässt ihn ein kleines Gerät namens Pokémon GO Plus trotzdem weiter am Spielgeschehen teilnehmen. Das Gerät kann sich über Bluetooth mit dem Smartphone verbinden und hält den Spieler mithilfe von LED- und Vibrationssignalen über bestimmte spielinterne Ereignisse auf dem Laufenden, zum Beispiel wenn sich in der Nähe ein Pokémon aufhält. Zudem können durch Drücken eines Knopfes auf dem Gerät Pokémon gefangen oder andere einfache Aktionen durchgeführt werden.

[affilinet_performance_ad size=468×60]

Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System ist ab sofort bei Amazon vorbestellbar

Gestern hat Nintendo überraschend das Nintendo Mini Classic: Nintendo Entertainment System angekündigt. Daraus ergaben sich einige Fragen, die Nintendo zum Teil beantwortete und zu guter Letzt steht eigentlich nur noch offen, wo man das System denn jetzt herbekommt.

ss-2016-07-14-at-02.11.34

Mit einem Klick auf den folgenden Link, könnt ihr euch nicht nur pure Nostalgie ins Haus holen, sondern auch StreetPass Germany unterstützen:

» Hier geht’s zum Produkt bei Amazon

Das Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System erscheint zusammen mit einem Nintendo Classic Mini: NES-Controller, einem HDMI-Kabel und einem USB-Kabel zur Stromversorgung. Für den Betrieb an einer Steckdose wird ein separat erhältliches, handelsübliches Steckernetzteil als Ergänzung für das USB-Kabel benötigt. Egal, ob man vergangene Abenteuer neu erleben will oder zum ersten Mal in die NES-Welt eintaucht, die fantastische Sammlung von 30 NES-Klassikern, hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.