Baby-Pokémon schlüpfen nun aus 7 km-Eiern

Nachdem aus den 7 km-Eiern in Pokémon GO bislang nur die Alola-Formen von Mauzi, Kleinstein, Sleima, Sandan und Vulpix geschlüpft sind sowie zum Ultra-Bonus Event die regionalen Pokémon Kangama, Pantimos, Tauros und Porenta, könnt ihr nun auch einige Baby-Pokémon darin finden, die vorher aus 5 km-Eiern geschlüpft sind.

Pokémon GO-Ei-Spektakel: Neue Shiny Pokémon zu fangen

Gestern haben wir bereits über das wiederkommende Ei-Spektakel in Pokémon GO berichtet. Nicht nur wird die Chance erhöht, dass ihr in einem 2-km-Ei ein Pokémon findet, das eigentlich nur aus 10-km-Eiern schlüpft. Es wird darüber hinaus noch weitere neue Pokémon in ihrer schillernden Form geben wird, wie Pokémon Go Hub berichtet.

Niantic haut über die Feiertage mehrere Pokémon GO-Aktionen raus

Auch wenn sich Niantic im heutigen Blogeintrag nicht zum letzten Datenfund äußerte, so sind wir doch von dem überrascht was sie uns über die Feiertage an Aktionen anbieten. Besonders Apple Watch-Besitzer dürften sich darüber freuen. Wir haben euch nachfolgend alles Wichtige zusammengefasst:

25. Dezember 2016 bis zum Nachmittag des 3. Januars 2017 (PST):

  • Jeden Tag beim PokéStop eine Einmal-Ei-Brutmaschine
  • Höhere Wahrscheinlichkeit ein Magby, Elekid, Kussilla, Pichu, Togepi, Fluffeluff oder Pii Ei am PokéStop zu erhalten
  • Die Pikachu-Aktion mit Feiertagsmütze wird verlängert

Ab dem Nachmittag des 30. Dezembers 2016 bis zum Nachmittag des 8. Januar 2017 (PST):

  • Höhere Wahrscheinlichkeit Bisasam, Bisaknosp, Bisaflor, Glumanda, Glutexo, Glurak, Schiggy, Schillok und Turtok zu fangen.
  • Lockmodule funktionieren in diesem Zeitraum statt 30 Minuten nun 60 Minuten.

wp-appbox.php?imageurl=https%3A%2F%2Fchart.googleapis.com%2Fchart%3Fcht%3Dqr%26chl%3Dhttps%253A%252F%252Fanon.to%252F%253Fhttps%253A%252F%252Fitunes.apple
wp-appbox.php?imageurl=https%3A%2F%2Fis3-ssl.mzstatic.com%2Fimage%2Fthumb%2FPurple114%2Fv4%2F6b%2Fb7%2F2a%2F6bb72a16-7f08-df09-47cc-eada77744edf%2FAppIcon-1x_U007emarketing-0-0-GLES2_U002c0-512MB-sRGB-0-0-0-85-220-0-0-0-8.png%2F246x0w
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+
wp-appbox.php?imageurl=https%3A%2F%2Fchart.googleapis.com%2Fchart%3Fcht%3Dqr%26chl%3Dhttps%253A%252F%252Fanon.to%252F%253Fhttps%253A%252F%252Fplay.google.com%252Fstore%252Fapps%252Fdetails%253Fid%253Dcom.nianticlabs
wp-appbox.php?imageurl=https%3A%2F%2Flh3.googleusercontent
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Falls ihr gern wissen möchtet aus welchem Ei die neuen Baby Pokémon der Johto-Region jeweils schlüpfen, dann schaut euch unbedingt unsere Anleitung dazu an.

So erhaltet ihr die neuen Vorstufen in Pokémon GO

Für Pokémon GO wurde gestern ein Update ausgerollt, welches euch ermöglicht, 7 neue Baby Pokémon aus Eiern schlüpfen zu lassen. In den letzten Stunden haben einige Spieler pflichtbewusst die kleinen Racker aus 2, 5 und 10 Kilometer Eiern ausgebrütet.

Folgendes müsst ihr beachtet, um Magby, Elekid, Kussilla, Pichu, Togepi, Fluffeluff und Pii erhalten zu können:

Findet ein Ei

Sucht einen PokéStop in eurer Nähe auf. Dort erhaltet ihr neben Pokébällen, Tränken und weiteren Items dann hoffentlich auch ein Ei.

Besorgt euch Ei-Brutmaschinen

Ihr startet das Spiel mit einer Ei-Brutmaschine. Glücklicherweise könnt ihr diese unendlich oft verwenden. Leider benötigt ihr, um bessere Chancen zu haben, ein paar Brutmaschinen mehr. Weitere erhaltet ihr entweder durch Level-Ups oder im In-Game-Shop.

Aus welchem Ei schlüpft welches Pokémon?

Einige Spieler haben herausgefunden, dass nicht alle Baby Pokémon aus den gleichen Eiern schlüpfen. Die folgenden Daten wurden zusammengetragen:

  • Fluffeluff und Pii schlüpfen aus 2 km Eiern
  • Pichu und Togepi schlüpfen aus 5 km Eiern
  • Magby, Elekid und Kussilla schlüpfen aus 10 km Eiern

So brütet ihr die Eier aus

Öffnet den „Pokémon“ Menüpunkt. Tippt dann oben rechts, damit ihr eure erhaltenen „Eier“ seht. Wählt eines aus, steckt es in die Brutmaschine und fangt an eine Runde um den Block zu gehen. Oder zwei. Oder drei.

Was könnte schlüpfen?

Bisher wurde Rabauz, ebenfalls ein Baby Pokémon der zweiten Generation, noch nicht entdeckt. Es gibt auch keine Anzeichen bislang dafür, dass es schon implementiert sein könnte. Ihr erhaltet auch keine Garantie, dass sofort eines der neuen Pokémon schlüpft. Nach wie vor gibt es dort auch Taubsi, Rattfratz und Raupi.

Togepi lässt sich auf Wunsch übrigens mit 50 Bonbons zu Togetic weiterentwickeln. Es bleibt also keinesfalls nur bei den Baby Pokémon.

Special News

Das spezielle Holiday Pikachu, welches bis zum 29. Dezember 2016 erhältlich ist, lässt sich auch zu Raichu weiterentwickeln. Dieses behält zudem die Nikolausmütze auf dem Kopf. Verrückt.

Mehr Pokémon in Pokémon GO: Schnapp dir Togepi, Pichu und andere Pokémon aus der Johto-Region

Trainer können im Spiel jetzt auch einem Pikachu mit festlicher Mütze begegnen

London, 12. Dezember 2016: The Pokémon Company International und Niantic, Inc. gaben heute bekannt, dass sie zum ersten Mal neue Pokémon zu Pokémon GO hinzugefügt haben. Ab heute um 19:00 Uhr CET können Trainer auf der ganzen Welt Togepi, Pichu und weitere ausgewählte Pokémon, die zuerst in den Videospielen Pokémon Gold und Pokémon Silber entdeckt wurden, für ihren Pokémon GO-Pokédex fangen. Trainer können diese Pokémon finden, indem sie PokéStops besuchen und deren Scheibe drehen, um Eier zu erhalten. Aus diesen Eiern schlüpfen dann eventuell Togepi, Pichu oder andere Pokémon. Zusätzlich können Trainer weltweit vom 12. Dezember 2016 um 19:00 Uhr CET bis zum 29. Dezember 2016 um 20:00 Uhr CET einem besonderen Pikachu begegnen. Dieses Pikachu trägt zur Feier der Jahreszeit eine festliche rote Mütze und wird in diesem Zeitraum sehr häufig erscheinen.

„2017 steht vor der Tür und unser ganz besonderer Dank gilt der Pokémon GO-Community für den fantastischen Empfang und die Unterstützung, die sie uns gezeigt hat. Wir freuen uns daher sehr, unseren Fans mit ausgewählten neuen Pokémon zum Ausbrüten eine Freude machen zu können,“ sagte Kei Kawai, Director of Product bei Niantic, Inc. „Außerdem freuen wir uns darüber, die Festtage für unsere Community mit dem Erscheinen eines Pikachu mit einer festlichen Mütze einzuläuten – eine gute Gelegenheit für Trainer, während der Feiertage mit Freunden und Verwandten vor die Tür zu treten und die Nachbarschaft zu erkunden.“

„Fans auf der ganzen Welt lieben Pokémon GO, weil sie damit im echten Leben Pokémon, den seit 20 Jahren weltweit bekannten Kultcharakteren der Popkultur und Spielwelt, begegnen können. Mithilfe der innovativen Technologie und Entwicklung des mobilen Spiels durch Niantic haben Hunderte von Millionen von Spielern beim Erforschen ihrer Umgebung ihren Pokédex mit den mehr als 100 verfügbaren Pokémon in Pokémon GO gefüllt,“ sagte J.C. Smith, Senior Director of Consumer Marketing bei The Pokémon Company International. „Die Chance, ausgewählte Pokémon aus der Johto-Region auszubrüten, ist nur eine von vielen Arten, wie dem Spiel in Zukunft neue Pokémon hinzugefügt werden, damit Trainer ihr Abenteuer in Pokémon GO fortsetzen können.“

Wir laden alle Trainer ein, mit #PokemonGO auf Twitter zu teilen, welche neuen Pokémon sie gefunden haben! Im offiziellen Blog von Niantic unter PokemonGOlive.com/de/ können sich Trainer über alle Neuigkeiten zu

Pokémon GO auf dem Laufenden halten, einschließlich dieser Einführung neuer Pokémon und des Erscheinens des festlichen Pikachu.

Ein Video über dieses Event gibt es hier:

Über Pokémon
The Pokémon Company International, eine Tochterfirma des in Japan ansässigen Unternehmens The Pokémon Company, verwaltet die Marke außerhalb von Asien und ist verantwortlich für Marken-Management, Lizenzierung, Marketing, das Pokémon- Sammelkartenspiel, die TV-Zeichentrickserie, den Heimunterhaltungsbereich sowie die offizielle Pokémon-Internetseite. Das Pokémon-Phänomen nahm 1996 in Japan seinen Ausgang und zählt heute weltweit zu einer der beliebtesten Marken im Bereich der Kinderunterhaltung. Weitere Informationen finden Sie unter www.pokemon.de.

Über Niantic, Inc.
Niantic, Inc. kreiert Software, welche die echte Welt mit einschließt, und Spaß, Entdeckergeist sowie soziale Interaktion fördert. Niantic nahm seinen Ursprung bei Google und wurde von John Hanke gegründet, der nach der Akquisition seines Start-up- Unternehmens Keyhole durch Google das Google Geo-Team (einschließlich der Projekte Google Maps und Google Earth) leitete.2015 löste sich Niantic, Inc. von Google und wurde ein eigenständiges Unternehmen mit Beteiligungen von Google, The Pokémon Company und Nintendo. Ingress, ein auf der Realität basierendes Abenteuerspiel von Niantic, wurde mehr als 15 Millionen Mal heruntergeladen und wird weltweit in mehr als 200 Ländern und Gebieten gespielt. Niantic, Inc. entwickelte und veröffentlichte Pokémon GO, ein Pokémon-Spiel, das die echte Welt mit einschließt und in den ersten zwei Wochen mehr als 500 Millionen Mal heruntergeladen wurde, für tragbare iOS- und Android-Geräte. Weitere Informationen zu Niantic sind unter www.nianticlabs.com erhältlich.

Pichu und Togepi schlüpfen in Pokémon GO nun aus Eiern

Die vor kurzem angeteaserten Pokémon wurden soeben bekanntgegeben. So hat Professor Willow entdeckt, dass Togepi und Pichu aus Eiern schlüpfen können.

Ab 20:00 Uhr CET habt ihr die Möglichkeit diese und einige andere Pokémon (welche leider noch ein Geheimnis sind) auszubrüten. Ursprünglich tauchten sie in der Johto Region (bekannt aus Pokémon Goldene Version und Pokémon Silberne Version) auf. In den kommenden Monaten sollen nach und nach neue Pokémon zu Pokémon GO hinzugefügt werden.

Einen kleinen Trailer gibt es natürlich ebenso, den wir euch nicht vorenthalten möchten:

wp-appbox.php?imageurl=https%3A%2F%2Fchart.googleapis.com%2Fchart%3Fcht%3Dqr%26chl%3Dhttps%253A%252F%252Fanon.to%252F%253Fhttps%253A%252F%252Fitunes.apple
wp-appbox.php?imageurl=https%3A%2F%2Fis3-ssl.mzstatic.com%2Fimage%2Fthumb%2FPurple114%2Fv4%2F6b%2Fb7%2F2a%2F6bb72a16-7f08-df09-47cc-eada77744edf%2FAppIcon-1x_U007emarketing-0-0-GLES2_U002c0-512MB-sRGB-0-0-0-85-220-0-0-0-8.png%2F246x0w
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+
wp-appbox.php?imageurl=https%3A%2F%2Fchart.googleapis.com%2Fchart%3Fcht%3Dqr%26chl%3Dhttps%253A%252F%252Fanon.to%252F%253Fhttps%253A%252F%252Fplay.google.com%252Fstore%252Fapps%252Fdetails%253Fid%253Dcom.nianticlabs
wp-appbox.php?imageurl=https%3A%2F%2Flh3.googleusercontent
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Bis zum 29. Dezember 2016 um 20 Uhr CET habt ihr zudem die Möglichkeit ein spezielles Pikachu mit Nikolausmütze zu entdecken. Über den AR-Modus könnt ihr ein Foto von ihm machen und dieses mit dem Hashtag #HolidayPikachu über die sozialen Netzwerke teilen. Laut Pressemitteilung wird Pikachu in diesem Zeitraum „sehr häufig“ erscheinen.