Inklinge vs. Oktolinge Splatfest zum ersten Jubiläum von Splatoon 2

Nintendo hat sich zum ersten Jubiläum von Splatoon 2 ein ganz besonderes Splatfest überlegt. Die Farbschlacht erschien am 21. Juni 2017 und da mit der Splatoon 2: Octo Expansion kürzlich die Oktolinge für alle Besitzer des DLCs spielbar wurden, heißt es nun: Tintenfisch oder Oktopus – Welche Meeresbewohner findet ihr besser?

Gerücht: Sind dies die Namen der drei neuen Starter-Pokémon?

Kurz für das Protokoll: Bislang sind die Namen der neuen Pokémon Spiele (bestätigt) durch Markenschutzeinträge, sowie die Namen der beiden Cover-Pokémon (unbestätigt) durchgesickert. Da wir dies nun geklärt haben, folgt nun die heutige Gerüchte-News:

Pokémon-Sonne-Pokémon-Mond-1024x492

Auf Twitter gibt es einen Trademark-Bot, der Markenschutzeinträge aus Japan twittert. Von dort stammen bereits die beiden Namen Solgaleo und Lunaala, welche möglicherweise die beiden legendären Cover-Pokémon (wir berichteten) aus Pokémon Sonne und Pokémon Mond darstellen. Nun haben einige Fans die Namen Mokuroh, Nyabby und Ashimari entdeckt.

Mokuroh-Nyabby-Ashimari-1024x111

Nimmt man die Namen nun auseinander, dann könnte es sich dabei tatsächlich um die drei neuen Starter-Pokémon handeln. Mokuroh wird aus Moku (Holz) und Kuro (schwarz) gebildet, wobei Fukurō (Eule) ebenfalls ein Bestandteil sein könnte.

Das „Nya“ von Nyabby ist der japanische Laut einer Katze, den wir eher als „Miau“ deuten. Das „By“ könnte das japanische „Hi“, also Feuer, bedeuten.

Zu guter Letzt wäre da dann noch Ashimari übrig. Ashika sind Seelöwen. Das Wort im Ganzen könnte aber auch auf einen Tintenfisch hinweisen.

Damit hätten wir eine Eule (Pflanze/Unlicht), eine Katze (Feuer) und einen Seelöwen oder Tintenfisch (Wasser). Eine ungewöhnliche, aber doch sehr interessante Truppe.

Neben den japanischen Namen machte zudem noch der englischklingende Name Marshadow auf sich aufmerksam. Er würde sich perfekt in das Schema der legendären Pokémon einreihen. Solgaleo repräsentiert die Sonne, Lunaala den Mond und Marshadow den Mars.

Marshadow

Noch sollten wir diese Informationen mit einer gewissen Skepsis betrachten. Mit viel Glück erfahren wir allerdings schon in diesem Monat mehr über die beiden Editionen – wir halten euch wie immer auf dem Laufenden!


Quelle

Gewinne mit der richtigen Taktik alle drei Splatoon amiibos

Dank eines umfangreichen Updates und einer breiten Palette neuer Inhalte bietet Splatoon seit heute noch mehr taktische Möglichkeiten als zuvor. Dazu gehören zwei neue Matchmaking-Optionen, die das Spielen mit Freunden verbessern sowie neue Waffentypen, ein erhöhtes Rangstufen-Limit und über 40 zusätzliche Outfits und Ausrüstungsgegenstände. Damit zeigt ihr ein für alle Mal, wer der stärkste Inkling im Ring ist.

Die beiden neuen Spielmodi Teamkampf und Privater Kampf eröffnen neue Möglichkeiten sich als Team zu verbünden. Im Teamkampf etwa dürft ihr euch nun gemeinsam mit Freunden in Rangkämpfe stürzen statt zufällig einem Team zugeordnet zu werden. Sobald ein Spiel erstellt wurde, könnt ihr Freunde dazu einladen. Dieses Team aus zwei bis vier Inklingen bleibt dann stets zusammen, während es gegen andere Teams antritt.


Zur Feier des Tages haben wir uns mit Nintendo ein kleines Gewinnspiel überlegt. Verratet uns unter dieser News in den Kommentaren, was eure aktuelle Lieblingswaffe ist und wie ihr euch taktisch mit ihr über das Schlachtfeld bewegt.

  • Unter allen Teilnehmern verlosen wir 1x ein Paket, welches alle drei Splatoon amiibos beinhaltet.

Splatoon-amiibos

Das Gewinnspiel endet am 15. August 2015 um 23:59 Uhr. Der Gewinner wird per Losverfahren aus den Kommentaren gezogen, über Facebook benachrichtigt und um seine Adresse gebeten, welche wir zur Gewinnübermittlung an Nintendo Deutschland weiterleiten. Gruppenmitglieder aus dem StreetPass Germany Netzwerk sowie Mitarbeiter von Nintendo sind von diesem Gewinnspiel ausgeschlossen.

Splatoon Kissen in Japan vorbestellbar

Damit Splatoon auch weiterhin im Gespräch bleibt, nutzt Nintendo einige Methoden, um dafür zu werben. Wer die kleinen süßen Tintenfische nicht nur auf dem heimischen Bildschirm sehen sondern sie auch knuddeln möchte, der kann sich diese Kissen in Japan vorbestellen, welche ab Juli für umgerechnet 17 € erhältlich sein werden.

Squid-Pillow