The Gardens Between

Ihr mögt Puzzle-Spiele, die zudem noch mit einer wunderschönen und liebevoll gestalteten Optik überzeugen und einen Hauch Fantasy enthalten? Dann solltet ihr auf jeden Fall weiterlesen, denn The Gardens Between von The Voxel Agents ist genau das. Das Spiel erscheint am 20. September 2018 für die Nintendo Switch, Playstation 4 sowie auf Steam . Ich durfte die Switch-Version vorab spielen und mich zusammen mit den Hauptcharakteren Arina und Frendt in eine geheimnisvolle Welt voller Rätselabenteuer auf wunderschönen Garteninseln stürzen und diese mit Hilfe von Zeitmanipulation lösen.

Findet euren Weg durch eure Erinnerungen

Die besten Freunde Arina und Frendt fallen in eine Welt voller bunter, mysteriöser Garteninseln, die allesamt Gegenstände enthalten, die sie an ihre Kindheit erinnern lassen. In The Gardens Between gehen sie zusammen auf ein emotionales Abenteuer und entdecken die Wichtigkeit ihrer Freundschaft: ihre Erinnerungen, was sie loslassen mussten und was sie nie hätten zurücklassen sollen. Auf jeder Insel ist es das Ziel, die Spitze zu erreichen, dabei kontrolliert ihr aber nicht die Charaktere, sondern die Zeit. Diese könnt ihr sowohl vor- als auch zurücklaufen lassen, denn das was ihr in der „Zukunft“ verändert, hat Auswirkung auf die Vergangenheit sowie umgekehrt und lässt euch so die Rätsel lösen.the-gardens-between-gameplay-level

Die Zeit steuert ihr ganz einfach mit dem Joystick, den Richtungstasten oder ZL und ZR vor und zurück, so bewegen sich die beiden Charaktere ganz automatisch. Schalter betätigt ihr ganz einfach mit dem A-Knopf. Zur Spitze einer jeden Garteninsel muss Arina eine leuchtende Kugel in ihrem Behälter transportieren, die ihr auf dem Weg dorthin findet. Mit dieser leuchtenden Kugel müsst ihr aber auch Brücken entstehen lassen oder Nebel auflösen, um diesen durchqueren zu können. Oft seht ihr auf eurem Weg eine Blüte mit einer schwarzen Kugel darin, die eure leuchtende Kugel verschlingt, die ihr bei euch tragt. Das ist im Spielverlauf sogar manchmal nötig, um weiterzukommen. Frendt hat natürlich auch eine tragende Rolle: er kann Schalter betätigen, die verschiedene Dinge im jeweiligen Level auslösen. the-gardens-between-spitze-ziel

Die Rätsel sind anfangs noch recht leicht zu durchschauen und zu lösen, doch im späteren Spielverlauf ist Geduld sowie logisches Denken gefragt. Man sollte die Zeit oder die Bewegung von Gegenständen nicht immer überstürzt nutzen, sondern ebenso einmal warten und sehen, was an einigen Punkten passiert. In ein paar Inselgärten kam auch ich an meine Grenzen, doch nach ein paar Versuchen konnte ich es lösen und kam weiter. Allgemein lässt sich sagen, dass es für Rätsel- und Puzzlespiel-Kenner eher ein Leichtes ist, die Rätsel in The Gardens Between zu lösen. Als Rätselkenner konnte ich das Spiel bereits nach wenigen Stunden komplettieren und war doch etwas überrascht, dass es schon vorbei ist. Wenn ihr an diesem Punkt im Spiel gelangt seid, gibt es leider nichts Weiteres zu erleben.the-gardens-between-leuchtende-dunkle-kugel

Wunderschöne Garteninseln in entspannter Atmosphäre

Der hübsche und comicartige Grafikstil überzeugt im Zusammenspiel mit der ruhigen Musik von einer schönen Spielwelt mit vielen Details. Es eignet sich hervorragend für das Rätseln zwischendurch und man spürt förmlich die enge Freundschaft zwischen den Hauptcharakteren. Durch die Möglichkeit der Zeitmanipulation fühlt sich The Gardens Between ein wenig wie Life is Strange an, jedoch in Puzzleform. Dennoch bin ich der Meinung, dass das Spiel etwas zu kurz ist und zu wenige Levels bietet, die es wiederum an einigen Stellen wirklich in sich haben und kompliziert wirken.the-gardens-between-baumhaus

Am Ende des Spiels musste ich eine kleine Träne zurückhalten. Was dort passiert? Findet es ab dem 20. September selbst heraus und manipuliert die Zeit in The Gardens Between!