Nintendo schützte die Marke “Wii” bereits 1997 In Taiwan

Wir können euch heute über interessante Entdeckungen aus den 1990er Jahren berichten – zwei Markeneinträge, die Nintendo in Taiwan registriert hat (danke Chinese Nintendo). So registrierte Nintendo 1993 den Namen „Nintembo“. Was zunächst merkwürdig anmutet, könnte damals aus Schutz vor Fälschungen und Piraterie geschehen sein.

Mysteriöses Monpoké Trademark

Monpoké wird vermutlich kein Name eines neuen Mysteriösen Taschenmonsters aus Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! sein, dennoch scheint der neue Markenschutzeintrag von Nintendo Co., Ltd., Creatures Co., Ltd. und Game Freak Inc. wohl zu implizieren, dass es sich bei Monpoké um Software für Videospiel-Hardware handelt. Das Ganze umfasst vier Seiten und deckt viel zu viel ab, um alles in einem einzigen Beitrag unterzubringen, weshalb wir uns hier einmal auf das Logo beschränken.

Nintendo beantragte Markenschutz für 9 Titel – einschließlich Wario Land

Nintendo Japan hat kürzlich neun Marken für „herunterladbare Videospielprogramme“ angemeldet. Die Markenzeichen-Anträge sind für das unten stehende „Octo“ Bild, welches zur kostenpflichtigen Octo Erweiterung aus Splatoon 2 gehört, ebenso für Dillon’s Dead-Heat BreakersLuigi’s MansionMario & LuigiMetroidMetroid Prime, Super Smash Bros.Wario Land und WarioWare.

Japanese Nintendo weist darauf hin, dass für Wario Land nun bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Markenzeichen beantragt wurde, weshalb hoffentlich bald etwas dazu angekündigt wird.