Nintendo Switch konnte die PlayStation 4 in Japan überholen

Laut MediaCreate (via ResetEra) erreichte die Nintendo Switch-Hardware diese Woche in Japan den nächsten kleinen Meilenstein. Nintendo konnte im Land der aufgehenden Sonne etwa 130.000 Einheiten mehr verkaufen, als Sony mit seiner PlayStation 4 und PlayStation 4 Slim zusammen. Das ist schon erstaunlich, wenn man bedenkt, dass die Nintendo Switch-Konsole erst seit fast zwei Jahren auf dem Markt und die PlayStation 4 bereits seit fünf Jahren verfügbar ist!

Nintendo hat über 700 Millionen verkaufte Hardware-Einheiten erreicht

Anfang letzter Woche berichtete Gamnesia über die beeindruckende Tatsache, dass Sony seit der Veröffentlichung der ersten PlayStation im Jahr 1994, mehr als 500 Millionen PlayStation-Konsolen verkauft hat. Das regt natürlich zu Nachdenken an. Seit dem Famicom 1983 hat Nintendo offiziell Verkaufsdaten für alle wichtigen Hardware-Releases veröffentlicht, demnach wühlte Ben Lamoreux von Gamnesia ein wenig tiefer in der Geschichte, um zu sehen welche Zahlen sich im Laufe der Jahre bei Nintendo angehäuft haben.

Pokémon: Let’s Go wird die Hardware-Verkäufe weiter ankurbeln

Im November erwartet uns mit Pokémon: Let’s Go, Pikachu/Evoli das allererste Pokémon-RPG für Nintendo Switch. Egal ob dies für euch nun Hauptteile oder Spin-offs sind, Tsunekazu Ishihara, Präsident von The Pokémon Company, ist sich auf jeden Fall sehr sicher, dass die beiden Editionen für einen odentlichen Verkaufsschub von Nintendo Switch sorgen werden. Dies verriet er in einem Interview mit dem japanischen Famitsu-Magazin.