Kurztest: DOOM Trilogie

0
1423

DOOM 3: Eine wahre Überraschung

Verglichen zu der Behandlung der ersten beiden Titel hat DOOM 3 hier mehr Liebe erhalten. Man kann sich zwar mit seinem Bethesda.net Account einloggen, dies ist jedoch nicht zwingend notwendig. Die technische Umsetzung ist hier fantastisch geworden, denn die Version flimmert mit vollen 1080p und 60 Bildern pro Sekunde über den Bildschirm. Zwar mag das Spiel schon einige Jahre alt sein, aber für heutige Verhältnisse sind die Lichteffekte erste Klasse und gerade im Handheldmodus kommt eine starke Atmosphäre auf.

2019080411351000-CEA0F92176CDCAEF14E53C83774AB6A6

Zuständig für die Umsetzung war Panic Button, die bekannt sind für ihre Umsetzungen von DOOM (2016) oder auch das jüngst veröffentlichte Wolfenstein: Youngblood. Leider ist nicht alles perfekt, da es auf der Nintendo Switch gelegentlich leichte Performanceprobleme gibt. Ist der Bildschirm überladen, so läuft das Spiel gerne mit 45-50 Bildern pro Sekunde weiter, nicht unbedingt schlimm aber dennoch merkbar. Im Optionsmenü gibt es sogar eine Funktion, dass die Schattendarstellung noch genauer erfolgt, sodass jede Lichtquelle einen Schatten auf Objekte wirft. Dies funktioniert natürlich nur auf leichte Kosten der Performance. Das Spiel bleibt aber auch in diesem Modus ständig über 40 Bildern pro Sekunde und in der meisten Zeit bei den angepeilten 60 FPS. Wer DOOM 3 noch nie gespielt hat, sollte bei dieser Version für 9,99 € definitiv zuschlagen. Es handelt sich hier ebenfalls um die Komplettversion und es sind alle verfügbaren Erweiterungen enthalten.

2019080411330900-CEA0F92176CDCAEF14E53C83774AB6A6

Fazit

Alle drei Spiele sind fantastische Meilensteine der Videospielgeschichte und sind definitiv den Kauf wert. Für 20 Euro erhaltet ihr die gesamte Trilogie im Nintendo eShop. Jedoch trübt bei den ersten beiden Titel die technische Umsetzung ein wenig und der derzeitige Zustand mit dem Bethesda.net Account ist auch nicht optimal gelöst. Wem das allerdings nicht stört und die Spiele unterwegs genießen möchte, der darf hier bedenkenlos zuschlagen. Für DOOM 3 hingegen gibt es eine eindeutige Kaufempfehlung, da Panic Button hier astreine Arbeit geleistet hat und eine der besten Versionen herbeigezaubert hat. Wenn euch die Spiele gefallen haben solltet ihr auch vielleicht Ausschau nach DOOM (2016) halten, welches ebenfalls für Nintendo Switch erhältlich ist.

User Review
4 (1 vote)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei