Gerade rechtzeitig vor Ostern: Ab 12. April tun sich mit dem Nintendo Labo: VR-Set völlig neue Möglichkeiten auf

  • Nintendo Switch verwandelt sich in eine VR-Brille mit 3D-Fähigkeit
  • Darüber hinaus kann man mit dem  vierten Nintendo Labo-Set fünf weitere Toy-Con  bauen
  • Das Set wird als Komplett- und als Basis- Version erhältlich sein. Zur Basis-Version sind zwei Erweiterungspakete verfügbar

Auf ebenso originelle wie innovative Weise verbindet Nintendo Labo analogen und digitalen Spielspaß. Mit dem Nintendo Labo: VR-Set für Nintendo Switch, das am 12. April erscheint, gewinnt dieses Spielvergnügen mittels zugänglicher VR-Technologie jetzt nochmals eine völlig neue Dimension. Eine Dimension, die Kinder und Familien gemeinsam entdecken können.

Das Nintendo Labo: VR-Set ist das vierte seiner Art. Jedes Set enthält alle Bastel-Materialien, die es ermöglichen, aus Pappe sogenannte Toy-Con zu basteln. Die Nintendo Switch-Konsole und die zu jedem Set mitgelieferte Software hauchen diesen selbst kreierten Spielzeugen Leben ein. Aus dem Nintendo Labo: VR-Set kann man nicht weniger als sechs neue Toy-Con bauen, darunter eine 3D-fähige VR-Brille, die sich mit den anderen fünf Spielzeugen kombinieren lässt. Sobald die SpielerInnen die Brille aufgesetzt haben, können sie mit der virtuellen Spielewelt mittels natürlicher Bewegungen interagieren. Mal geht es darum, mit Hilfe des Toy-Con-Blasters die Invasion von Außerirdischen abzuwehren, mal darum, den Ozean zu erforschen und mit der Toy-Con-Kamera farbenfrohe Unterwasser-Bilder zu schießen.

Die Nintendo Switch-Fans stecken ihre Konsole ganz einfach in die Toy-Con VR-Brille, verbinden sie mit einem anderen Toy-Con, halten sie vor ihre Augen – und schon sind sie mitten in einer aufregenden, bunten Welt. Weil man die Brille einfach herumreichen kann, eignet sich das Nintendo Labo: VR-Setbestens für den gemeinschaftlichen Spielspaß unter Freunden und in der Familie. Reihum kann so jeder die Toy-Con ausprobieren.

Das neue Set erscheint in zwei Varianten:

  • Das komplette Nintendo Labo: VR-Set enthält die zugehörige Nintendo Switch-Software und die Materialien für alle sechs Toy-Con: die Toy-Con-VR-Brille, den      Toy-Con-Blaster, die Toy-Con-Kamera, den Toy-Con-Vogel, das Toy-Con-Windpedal sowie den Toy-Con-Elefanten. Außerdem sind eine Abdeckung und eine Halterung für  die Nintendo Switch inbegriffen. Wer auf die 3D-Funktion verzichten will, nutzt statt der VR-Brille einfach diese Halterung und genießt die Spiele in 2D.
  • Im Nintendo Labo: VR-Set – Basispaket + Blaster steckt ebenfalls die Nintendo Switch-Software, die Halterung für die Nintendo Switch und die Abdeckung. Dazu kommen die Bauteile für zwei Spielzeuge: die Toy-Con-VR-Brille und den Toy-Con-Blaster.

Das Basispaket eignet sich perfekt für alle, die in die virtuelle Realität von Nintendo Labo erst einmal hineinschnuppern möchten. Wer dann Lust auf mehr bekommt, kann sich optional zwei Erweiterungspakete zulegen:

  • das Nintendo Labo: VR-Set – Erweiterungspaket 1 mit Toy-Con-Elefant und Toy-Con-Kamera
  • das Nintendo Labo: VR-Set – Erweiterungspaket 2 mit Toy-Con-Windpedal und der Toy-Con-Vogel.

Auch die Toy-Con-Werkstatt – ein Spielmodus, der in jeder Nintendo Labo-Software enthalten ist – kommt beim Nintendo Labo: VR-Set wieder zum Einsatz. Sie ermöglicht es den SpielerInnen mit einfachen Programmierwerkzeugen zu experimentieren und eigene Spielabläufe zu entwickeln. Weitere Informationen über das Nintendo Labo: VR-Set werden in Kürze veröffentlicht. Alle, die jetzt schon die Neugier gepackt hat, sollten einmal einen Blick auf die offizielle Nintendo Labo-Seite werfen.

Das Nintendo Labo: VR-Set kommt am 12. April in den Handel – gerade rechtzeitig, um seinen Lieben damit eine Osterüberraschung zu bereiten.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei