Pokémon

Junichi Masuda tritt zurück

Geht es um Pokémon-Spiele, wer kommt euch als erstes in den Sinn? Satoshi Tajiri, der geistige Vater der Taschenmonster? Ken Sugimori, der Schöpfer der tollen Pokémon-Artworks? Oder vielleicht gar Tsunekazu Ishihara, Geschäftsführer von The Pokémon Company?

Wahrscheinlicher ist es, dass euch das Gesicht von Junichi Masuda in den Sinn kommt. Der Mann, der früher hauptsächlich für die tollen Melodien im Spiel als Komponist zuständig war, und nun seit Jahren auch als Produzent dient, hat sich im Laufe der Jahre immer mehr zum Gesicht hinter Pokémon entwickelt. Umso überraschender kam da jetzt eine Ankündigung, die Masuda im Rahmen eines Interviews mit der offiziellen Pokémon-Seite gab.

„Zur gleichen Zeit jedoch ist es wichtig, dass der jüngeren Generation bei GAME FREAK die Entwicklung von Pokémon als [Spiele-]Serie überlassen wird. Ich glaube, dass dies wahrscheinlich das letzte Mal sein wird, dass ich als Produzent eines Hauptspiels der Pokémon-Rollenspiele arbeite.“

So beschreibt Masuda selbst seine derzeitige Situation und die Vorstellung seiner künftigen Arbeit bei GAME FREAK. Selbstverständlich ist diese Aussage nicht endgültig und wahrscheinlich wird Masuda auch weiterhin an Pokémon arbeiten, auch wenn es vielleicht nur wieder als Komponist sein wird, dennoch stellt sich die Frage, wer seinen Posten als Game Director übernehmen könnte.

Die sogenannte jüngere Generation GAME FREAKS hatte schon bei Generation 7 mehr die Hand am Steuer als noch bei vorherigen Generationen. Wie sich Pokémon also weiterentwickeln wird, wenn neue Leute mit frischen Ideen an die Spiele herangehen, wird sich eventuell schon in Generation 8 zeigen. Wir dürfen auf jeden Fall gespannt sein.

Was haltet ihr von Junichi Masudas überraschender Ankündigung? Freut ihr euch, dass anderen Leuten das Ruder übergeben wird?

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei